World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Dokumente / ÖRK-Kommissionen / Glauben und Kirchenverfassung / I. Einheit: Die Kirche und ihr Auftrag

I. Einheit: Die Kirche und ihr Auftrag

Studien und Texte der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung zum Thema "Einheit: Die Kirche und ihr Auftrag".

Auf dem Weg zu einem gemeinsamen Osterdatum

In den meisten Jahren feiern evangelische und römisch-katholische Christen Ostern an einem anderen Tag als orthodoxe Christen. Ein Text, der 2007 von Glauben und Kirchenverfassung in Zusammenarbeit mit dem Rat der Kirchen im Mittleren Osten vorbereitet wurde, untersucht die Gründe, die zu den unterschiedlichen Osterterminen geführt haben, und unterbreitet einen Vorschlag, wie die Kirchen ein gemeinsames Datum für die Feier des Osterfests finden könnten.

Auf dem Weg zu einem gemeinsamen Osterdatum - Mehr…

Wesen und Auftrag der Kirche - Ein Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Auffassung

Hauptziel dieser Studie ist es, das zum Ausdruck zu bringen, was die Kirchen zum jetzigen Zeitpunkt zu Wesen und Auftrag der Kirche gemeinsam sagen können, und innerhalb dieser Übereinstimmung zu untersuchen, in welchem Maße die die Kirchen weiterhin trennenden Fragen überwunden werden können. Bei dem vorangegangenen Text Taufe, Eucharistie und Amt lief der Prozess auf einen Text hinaus, der als eine Konvergenzerklärung verstanden werden konnte. Der vorliegende Text soll den Kirchen erlauben, erste Schritte auf dem Weg zur Feststellung einer solchen Konvergenz zu machen, wie sie sich mittlerweile in einem multilateralen Kontext herausgebildet hat.

Wesen und Auftrag der Kirche - Ein Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Auffassung - Mehr…

Berufen, die eine Kirche zu sein (Der Porto Alegre Ekklesiologie-Text)

Dieser kurze Text (ca. 2500 Wörter) wurde von den Mitgliedskirchen des ÖRK auf der Vollversammlung in Porto Alegre (Februar 2006) als Grundlage für ihre erneuerte Verpflichtung zur Suche nach sichtbarer Einheit angenommen. Er lädt die Kirchen zu neuen Gesprächen über die Qualität ihrer Gemeinschaft und über die Fragen ein, die sie weiterhin trennen. Diese Gespräche sollen im Geist des Miteinanders, aber auch der Offenheit und kritischen Auseinandersetzung erfolgen. Die ÖRK-Mitgliedskirchen werden um eine offizielle Stellungnahme bis zur nächsten Vollversammlung gebeten; auch Studiengruppen und Einzelne werden eingeladen, Stellung zu beziehen.

Berufen, die eine Kirche zu sein (Der Porto Alegre Ekklesiologie-Text) - Mehr…

(Frühere Fassung) Das Wesen und die Bestimmung der Kirche - Ein Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Auffassung

Dieser Text, der eine Vorstufe der Ekklesiologie-Studie von Glauben und Kirchenverfassung darstellt, wurde 2000 bei Lembeck veröffentlicht und wird jetzt durch die Studie

(Frühere Fassung) Das Wesen und die Bestimmung der Kirche - Ein Schritt auf dem Weg zu einer gemeinsamen Auffassung - Mehr…

MORALISCH-ETHISCHE URTEILSBILDUNG IN DEN KIRCHEN

Dieser Studientext konzentriert sich nicht auf moralische und ethische Fragen per se, sondern vielmehr auf den Prozess der Urteilsbildung (vgl. §§ 9, 18, 20, 23, 25). Dies ist eine notwendige Grundvoraussetzung für den ökumenischen Dialog über bestimmte moralisch- ethische Fragen. Zu diesem Zweck identifiziert diese Studie Quellen, die Kirchen für moralisch-ethische Urteilsbildung (vgl. §§ 30-48) nutzen und artikuliert einige der ursächlichen Faktoren für Meinungsverschiedenheiten innerhalb und zwischen Kirchen über moralisch-ethische Fragen als Prolegomenon zum ökumenischen Dialog, der die Einheit sucht (vgl. §§ 49-85).

MORALISCH-ETHISCHE URTEILSBILDUNG IN DEN KIRCHEN - Mehr…