World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Fürbittkalender / Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden

Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden

Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden

Reformationsgedenken in Lund, Schweden, 2016.

11. - 17. März 2018

Wir sind dankbar für:

  • die überwältigende Schönheit einer abwechslungsreichen Landschaft mit Wäldern, Seen, Bergen und Gletschern
  • Kirchen, die sich in Wort und Tat gegen den Klimawandel engagieren, der hier und weltweit dramatische Auswirkungen zeigt
  • diejenigen, die ihre Türen und Herzen für Migrantinnen und Migranten geöffnet haben
  • die Unterstützung für Gerechtigkeit, Frieden und interreligiöse Arbeit, die aus diesen Ländern kommt.

Wir beten für:

  • die armen und am Rande der Gesellschaft stehenden Menschen in diesen reichen Ländern.
  • Investitionspraktiken und persönliches Verhalten, die einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt fördern.
  • wachsende Offenheit für multi-ethnische und multi-religiöse Gesellschaften.
  • Wohlhabende, dass sie dazu beitragen, die Welt und ihre Gesellschaften gerechter für alle zu machen.
  • eine Kirche, die bereit ist, ihre Stimme im Kampf für die Rechte indigener Völker zu erheben.

Gebete

Der Himmel in meinen Fußsohlen

Vater, Sohn und Heiliger Geist
dein Name ist mehr als drei und eins.
Du bist, wer du bist
und du bist der,  
der immer mehr ist als die Summe aller Teile.
Du bist ein Körper
der nicht fassbar ist
und gleichzeitig sehe ich dich in der Hand und in den Augen meines Nächsten.
Ja, ich fühle dich im Wind.
Du bist die Ringeltaube und der Fasan,
der brennende Busch und die Obstkiste aus Gaza,
du bist mein Surfboard und der Stecken und Stab meiner Vorfahren,    
du bist der Himmel in meinen Fußsohlen  
und derjenige, der die Erdkruste mit einer weichen Schicht bedeckt.  
Du bist der goldene Regenpfeifer des Paradieses.
Mit deinem Sohn als Kapitän.
und mit den Westwinden
segeln wir hinaus auf deinen See
deinem Himmelbjerg* entgegen, dem himmlischen Berg.

*Himmelbjerget (Der Himmelberg) ist mit 147 Metern eine der höchsten Erhebungen Dänemarks.  
(von Bischof Elof Westergaard, Dänemark)


Ein Gebet in den Zeiten des Klimawandels

Lieber himmlischer Vater,
wir bringen vor dich unsere Verzweiflung über den Klimawandel.  
Es ist schlimm zu erleben, dass so viele Lebensformen bedroht sind,  
und doch sind die Nationen immer noch nicht zur Zusammenarbeit fähig,  
um dieses Problem zu lösen.  
Oh Herr, hilf der Menschheit, einen besseren Weg einzuschlagen,  
damit wir Frieden finden können!
Danke für deine Verheißung, an unserer Seite zu stehen, was auch immer geschehe.  
Danke für all deine Gaben, die du deiner Welt gibst  
durch Luft, Wind und den Heiligen Geist.  
Danke für deine Nahrung, Kraft und Freude.  
Lass den Heiligen Geist voller Kraft uns und deine Welt durchströmen.  
Im Namen Jesus. 

(Panu Pihkala, Finnland, aus Luontokirkkovuosi (LK-kirjat, 2013))

Aussendung

Gehe!  
Gehe in Eile!
Höre niemals auf, aus der Kirche hinauszulaufen,
Friede und Ruhe hinter dir zu lassen und dich in den Lärm und die Beschwernis zu begeben,
in das Lachen und das Weinen.
Nimm mit dir das lebendige Brot
als einen Schatz in deinen Händen und deinem Herzen.
Teile es immer wieder.
Es wird immer genug da sein, so lange du das Brot immer wieder brichst.

Komm!
Komme immer wieder zu diesem Platz zurück!
Komme niemals mit leeren Händen.
Bringe den Schrei mit dir, der hinter deinen Lippen wartet.
Lass ihn in diesem Raum hören.  
Bring den Hunger mit dir, der niemals gestillt wird,
den Kampf, der noch nicht gewonnen ist.
Bringe jemanden mit, der immer an deiner Seite war, ohne dass du es gewusst hast.   
Hier ist der Treffpunkt - im Lichte des Angesichts Gottes.

(Hans Olav Moerk, Norwegen; aus einer Andacht der Mission der Stadtkirche in Oslo)

Segenswünsche

Gesegnet sei
die Erde
unser schöner blauer Planet
unsere Heimat im Kosmos.

Gesegnet sei
der gute Wille
und jede Tat
in Aufrichtigkeit und Liebe.

Gesegnet sei
das Licht
in den menschlichen Herzen.

Möge es erstarken
und die Finsternis umarmen  
und Frieden  
und Versöhnung bringen.

(© 2012 Margareta Melin, Schweden)

Lied