Nachrichten

Latest news
In depth
  • Vorsitzende des ÖRK spricht über wichtige Rolle der Kirchen, weil Gewalt für immer mehr Kinder eine größere Gefahr ist als je zuvor

    Im Zusammenhang mit einem aktuellen Aufruf an die Kirchen in aller Welt, zusammenzuarbeiten, um geschlechtsspezifische Gewalt und insbesondere Gewalt gegen Frauen, Kinder und junge Menschen zu verhindern, spricht die Vorsitzende des Ökumenischen Rates der Kirchen, Dr. Agnes Abuom, im Folgenden über einige der Gründe, warum diese Formen von Gewalt zugenommen haben, und über die wichtige Rolle, die Kirchen bei der Schaffung von sicheren Orten für die gefährdetsten Personen spielen können.

  • Bischof Heinrich Bedford-Strohm und Kardinal Reinhard Marx sprechen über ihr gemeinsames Engagement für Einheit, Gerechtigkeit und Frieden

    Bischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, und Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising und ehemaliger Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), haben den Augsburger Friedenspreis 2020 für ihren „unbedingten Wille zu einem friedvollen Miteinander“ erhalten.

  • Ein Gespräch mit dem äthiopischen Patriarchen Abune Matthias

    Der Patriarch der Äthiopischen Orthodoxen Kirche Tewahedo, Seine Heiligkeit Abune Matthias, besuchte am 9. und 10. Februar 2017 den Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und lieferte einige Denkanstöße, nicht nur über die prägende Geschichte und die Traditionen dieser alten Kirche, sondern auch zu ihrer Rolle in der äthiopischen Gesellschaft und der ökumenischen Landschaft im weiteren Sinne. Abune Matthias wurde im Jahr 2013 ins Amt gewählt, nachdem er bereits sein ganzes Leben, während einer besonders tumultreichen Zeit, im Dienst in der Kirche, in ihren Klöstern und Schulen verbracht hatte. Die Kirche zählt rund 50 Millionen Mitglieder, mehrere Millionen davon leben außerhalb Äthiopiens. Im Land selbst gehört ihr ungefähr die Hälfte der Bevölkerung an. Im folgenden Gespräch erläutert der Patriarch seine Gedanken.