World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / 70 Jahre ÖRK / Gebete und Lieder / Ein Gebet zum Jubiläum von der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien

Ein Gebet zum Jubiläum von der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien

Geschrieben von Pastor Silvio Schneider, Evangelische Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien, Berater für Weltmission und Ökumene

12. Januar 2018

Gnädiger und barmherziger Gott,
Schöpfer und Erhalter des Lebens,
Heiland im Wort und in der Arbeit des Sohnes Jesus Christus,
Geschenk und Umsorger durch den Heiligen Geist!

Wir sind dankbar
• für die 70-jährige Reise des Ökumenischen Rates der Kirchen, an der wir als Evangelische Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien seit 1954 als Mitglied teilnehmen konnten;
• für die Gelegenheit, die uns gegeben wurde, uns mit dir und mit deinen Söhnen und Töchtern aus der ganzen Welt zu treffen und damit Einheit in Vielfalt auszudrücken und wertzuschätzen;
• dafür, dass du uns geholfen hast, unsere ökumenische Identität zu formen, verpflichtet zur Einheit der einen Kirche Jesu Christi in der Welt;
• dafür, dass du uns immer wieder daran erinnerst, wie wichtig die Mission durch Zeugnis und Dienst in der Welt ist;
• für die Solidarität und Unterstützung, die die Menschen in Brasilien und Lateinamerika in sehr schwierigen Zeiten von Militärdiktaturen erfahren durften, unter schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen und Einschränkungen der politischen Demokratie;
• dafür, dass der ÖRK Fälle und Geschichten von Menschen aufzeichnete, die gefoltert wurden oder unter dem Militärregime verschwanden, und so das Andenken aufrecht erhält, damit solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit einem Tribunal unterbreitet werden und den Opfern Gerechtigkeit und Wiedergutmachung widerfahren kann;
• für den Schutz des Befreiungspädagogen Paulo Freire und dass der ÖRK seinen Beitrag für die Völker und Länder des Südens unterstützte, als er in den 1960er Jahren politischer Flüchtling wurde;
• für die 9. ÖRK-Vollversammlung 2006 in Porto Alegre, die auf lokaler Ebene zu einem erneuerten ökumenischen Engagement führte und dessen globale Dimension stärkte;
• für den Aufruf an alle christlichen Kirchen und alle Menschen guten Willens, sich einem Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens anzuschließen.

Wir beten:

• Gott, in deiner Gnade, verwandle die Welt;
• dass die Gemeinschaft des ÖRK weiterhin ein Werkzeug im Dienste der Einheit der einen Kirche Jesu Christi sein kann, um die Kirchen in ihrem Zeugnis und in ihrem Dienst für die Welt zu stärken, durch eine prophetische und verwandelnde ökumenische Diakonie;
• dass diese Gemeinschaft von Kirchen durch das Wirken des Heiligen Geistes Schritt für Schritt die volle Kirchengemeinschaft vertiefen und schließlich erreichen kann, untereinander und in Christus.

Amen!

(Pastor Silvio Schneider,
Evangelische Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien, Berater für Weltmission und Ökumene)