Engagement des ÖRK für Kinder

„Nichts offenbart die Seele einer Gesellschaft besser als die Art und Weise, wie sie ihre Kinder behandelt.“

Nelson Mandela

Der ÖRK unterstützt das Engagement von Kirchen weltweit aktiv durch verschiedene globale Initiativen:

Schutz von Kindern: Die Kirchen tun ihr Möglichstes, um Kinder zu schützen.

  • Sie sorgen dafür, dass sich Kinder in ihren Kirchen, bei sich zu Hause und in ihren Gemeinwesen sicher fühlen, und dafür, dass Kinder wissen, wen sie um Hilfe bitten können, wenn sie ein Problem haben.
  • Sie helfen, zu unterbinden, dass Kindern von anderen Menschen aus den eigenen Dörfern, Städten, Ländern oder von irgendwo anders auf der Welt Schaden zugefügt wird.
  • Sie finden Mittel und Wege, wie Kirchen Kinder in gefährlichen Situationen schützen können.
  • Sie helfen Kindern, eine Geburtsurkunde zu erhalten.

Beteiligung und Teilhabe von Kindern: Die Kirchen werden versuchen, Entscheidungen gemeinsam mit Kindern zu treffen, wenn die Entscheidungen Auswirkungen auf das Leben der Kinder haben. Sie werden Kinder darüber hinaus auch in die Planung von Aktivitäten für Kinder einbeziehen.

  • Bei kirchlichen Aktivitäten und der Planung von Gottesdiensten und Gebeten
  • In der Gesellschaft insgesamt

Initiativen zum Thema Klimagerechtigkeit mit und für Kinder: Die Kirchen werden gemeinsam mit Kindern Aktivitäten zum Schutz unseres Planeten organisieren.

 

Durch sein Programm „Engagement der Kirchen für Kinder“ bringt der ÖRK seine Mitgliedskirchen und Partner an einem Tisch zusammen, um die Rechte von Kindern zu fördern.

Das Programm wurde mit der Unterstützung von UNICEF konzipiert und fördert das Engagement von Kirchen für ein Ende der Gewalt gegen Kinder und stärkt zudem die Zusammenarbeit mit säkularen Partnern. 

Nach einem 18-monatigen Konsultationsprozess, an dem 235 Expertinnen und Experten beteiligt waren, wurde 2017 hinsichtlich der Frage „Wie können Kirchen ihren Einfluss am besten nutzen, um die Lebenssituation von Kindern zu verbessern?“ unter den ÖRK-Mitgliedskirchen ein Konsens erzielt. Die ÖRK-Mitgliedskirchen einigten sich auf drei zentrale Selbstverpflichtungen: 1. Schutz von Kindern, 2. Beteiligung und Teilhabe von Kindern, 3. generationenübergreifende Klimagerechtigkeit. 
 

Churches’ Commitments to Children

Open invitation to the WCC member churches and partners to address the needs of children as an integral part of the ecumenical commitment to the pilgrimage of justice and peace.

🦠 Churches' support for children during the COVID-19 pandemic
  • Bekräftigen und ratifizieren Sie das Dokument „Engagement der Kirchen für Kinder“ und arbeiten Sie mit unseren Mitgliedskirchen und Partnern bei dessen Umsetzung zusammen.
  • Melden Sie sich bei der Online-Plattform an und berichten Sie den Kirchen und Partnern über Ihre Erfahrungen.
  • Nutzen Sie bereits existierende Hilfsmittel und Materialien und berichten Sie über solche.

 

Der ÖRK und UNICEF haben eine innovative Mapping-Plattform konzipiert, auf der Mitgliedskirchen Unterstützung für die Umsetzung bestimmter Selbstverpflichtungen beantragen und eigene Expertise oder Ressourcen anbieten können, um andere Kirchen bei der Umsetzung der Selbstverpflichtungen zu unterstützen.

Karte zur Förderung von Netzwerk- und Zusammenarbeit unter den Kirchen und Partnern für die Umsetzung der Selbstverpflichtungen aus dem „Engagement der Kirchen für Kinder“.

WIE KANN ICH MICH BEI DER PLATTFORM ANMELDEN

Online Mapping-Plattform

Die Karte soll die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Kirchen und Partnern bei der Umsetzung der kirchlichen Verpflichtungen gegenüber Kindern erleichtern.

Möchten Sie mehr über die Inhalte des Dokuments „Engagement der Kirchen für Kinder“ erfahren oder sich in kirchliche Initiativen zur Verbesserung der Lebenssituation von Kindern einbringen, dann wenden Sie sich gerne:

Frederique Seidel.

E-Mail-Adresse: Frederique.seidel@wcc-coe.org Tel.: +41 022 791 6320

Bitte informieren Sie uns auch, wenn Sie anderen Kirchen Ihre Erfahrungen oder weitere Materialien zugänglich machen möchten.

 

„Engagement der Kirchen für Kinder“

Offene Einladung an die ÖRK-Mitgliedskirchen und Partner, sich mit den Bedürfnissen von Kindern als integraler Bestandteil des ökumenischen Engagements für den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens zu befassen.

Online Mapping-Plattform

Die Karte soll die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Kirchen und Partnern bei der Umsetzung der kirchlichen Verpflichtungen gegenüber Kindern erleichtern.

 

Ressourcen und Werkzeuge

Von Kirchen, UNICEF oder anderen ÖRK-Partnerorganisationen entwickelte Ressourcen und Instrumente, die für die Umsetzung der Verpflichtungen der Kirchen gegenüber Kindern nützlich sind

Poster für Kongregationen

Kirchen, die sich für Kinder auf dem Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens vereinen