World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / GETI 2018 bringt junge Theologen aus aller Welt zusammen

GETI 2018 bringt junge Theologen aus aller Welt zusammen

GETI 2018 bringt junge Theologen aus aller Welt zusammen

Foto: Albin Hillert/ÖRK

05. März 2018

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 07. März 2018

In Makumira in der Nähe von Arusha (Tansania) haben sich am 5. März über 100 Theologiestudierende aus aller Welt versammelt, um die Eröffnung des Global Ecumenical Theological Institute 2018 (GETI) zu feiern, das vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) organisiert wurde.

Das ökumenische Kurzzeit-Studienprogramm mit globaler Ausrichtung GETI steht in diesem Jahr unter dem Motto „Translating the Word, Transforming the World“ (Das Wort übersetzen, die Welt verändern). Es bietet Studierenden der Theologie und der Religionswissenschaften einen wissenschaftlichen Intensivkurs in ökumenischer Missionswissenschaft sowie ein inspirierendes und anregendes Umfeld, um die Gemeinschaft junger Menschen aus dem breiten Spektrum des christlichen Glaubens zu leben und zu erleben.

Prof. Dr. Pater Ioan Sauca, stellvertretender Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, begrüßte die Studierenden und erinnerte sie an den wichtigen Auftrag, Gottes Wort zu verkünden, zu verbreiten und Zeugnis dafür abzulegen.

„Wenn wir das Wort in dem tatsächlichen Lebensumfeld der Menschen heute verkünden, übersetzen und auslegen und es verkörpern, werden wir zu Partnern in Gottes Mission, die Welt zu verändern“, sagte Sauca.

„Die Tatsache, dass so viele junge Menschen aus ganz verschiedenen Ländern und kirchlichen Traditionen hier teilnehmen, hat neue Aufmerksamkeit für neue Formen einer an der Praxis orientierten theologischen Ausbildung und eines ebensolchen Engagements in der ökumenischen Bewegung geweckt“, erklärte Pamela Couture, eine ordinierte Pastorin der Evangelisch-Methodistischen Kirche in den USA und Professorin am Emmanuel College der Victoria University, die eine der Studienleiter des GETI 2018 ist und als solche die Studierenden durch das Seminar begleitet und sie betreut.

Im Laufe der Eröffnungsveranstaltung überbrachten Studierende aus acht unterschiedlichen Regionen der Welt Gaben aus ihrer jeweiligen Heimat, die alle ein Symbol sein sollten für den gemeinsamen Weg, das gemeinsame Arbeiten und das gemeinsame Beten im Rahmen des GETI 2018 sowie für ihre Rückkehr in die Heimat am Ende.

„Alles was die Studierenden hier im Rahmen von GETI lernen und erfahren werden, wird das Ergebnis eines neuen ökumenischen Bewusstseins sein, das sie möglicherweise so noch nicht hatten als sie hierher kamen“, erläutert Couture. „Wir hoffe, dass die Tatsache, dass wir GETI in diesem Jahr parallel zur Konferenzen für Weltmission und Evangelisation organisiert haben, den Studierenden helfen wird, ein Bewusstsein für ihre jeweils eigene Konfession zu entwickeln.“

GETI 2018 findet vom 5. bis 13. März dieses Jahres im Kontext der Konferenzen für Weltmission und Evangelisation statt, die ebenfalls vom ÖRK organisiert wurde und vom 8. bis 13. März 2018 in Arusha (Tansania) stattfindet.

Gratis-Download: Fotos vom GETI 2018 und der Eröffnungsfeier (Passwort: WCC)

Informationen zum Global Ecumenical Theological Institute 2018 (GETI 2018)

Konferenz für Weltmission und Evangelisation