World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten

Nachrichten

„Donnerstags in Schwarz“ in Karlsruhe lanciert

Die Evangelische Landeskirche in Baden, in deren Region 2021 die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) stattfinden wird, hat sich mit einem Gebet sowie mit einem Ausdruck der Solidarität mit Menschen, die unter Machtmissbrauch leiden, der Kampagne „Donnerstags in Schwarz“ angeschlossen.

Kirchen in Afrika verstärken Engagement für Diakonie, Entwicklung und Nachhaltigkeit

Mehr als 70 ökumenische Führungspersonen aus Afrika werden an Fortbildungen in den Bereichen Diakonie und Entwicklung teilnehmen, um die Kapazitäten der Kirchen in allen Regionen des Kontinents für Personalentwicklung zu verbessern.

Tveit hält Huffington-Vorlesung: „Was hat das mit Liebe zu tun?“

In der ersten Michael Huffington-Vorlesung an der Loyola Marymount University in Los Angeles am 1. April hat der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, über das Thema der 11. ÖRK-Vollversammlung – „Die Liebe Christi bewegt die Welt zu Versöhnung und Einheit“ – gesprochen, die 2021 in Karlsruhe (Deutschland) stattfinden wird.

ÖRK-Zentralausschuss: Vorsitz tagt in Genf

Die Spitze des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) ist zu einer Tagung am 27. und 28. März im Ökumenischen Zentrum in Genf zusammengekommen.

Leitende von fünf weltweiten christlichen Gemeinschaften an ökumenischem Gottesdienst versammelt

(Kommunikation LWB) – Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Herz-Jesu-Basilika der Notre Dame-Universität (Indiana, USA) ist eine viertägige Konferenz unter Beteiligung von fünf weltweiten christlichen Gemeinschaften eröffnet worden, die sich mit der historischen Bedeutung der Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre (GE) und ihrer Relevanz für das Streben nach voller, sichtbarer Einheit der Kirche auseinandersetzt.

Kanadischer Muslim und indischer Christ betrachten Sonnenaufgang über dem Genfersee, vereint im Gebet

Ein kalter Morgen. Der schiitisch-muslimische Student aus Kanada, der presbyterianische chrsitliche Student aus Indien sowie ein paar ihrer Studienkollegen begeben sich eher widerwillig auf ein frühmorgendliches Jogging ans Ufer des Genfersees – ungewiss, was der Sonnenaufgang bringen wird.

Sabbatmahl „hilft, beiden Seiten ein Gesicht zu geben“

Am 15. März war eine Gruppe von ökumenischen Begleitpersonen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) eingeladen, mit der Kol HaNeshama-Gemeinde in Jerusalem das Sabbatmahl zu feiern.

„Nicht nur eine Seite in einem Buch“ – Ökumenische Begleitpersonen hören sich im Dorf Ma‘alul palästinensische Berichte an

Mitte März haben ökumenische Begleitpersonen das palästinensische Dorf Ma‘alul besucht, das 1948 im arabisch-israelischen Krieg komplett zerstört wurde.

Filmfestival zeichnet „Compañeros – La noche de 12 años“ aus

Im Rahmen des 33. Internationalen Filmfestivals Freiburg, das vom 15. bis 23. März stattgefunden hat, hat die Ökumenische Jury den Film „Compañeros – La noche de 12 años“ (Eine zwölf Jahre dauernde Nacht) von Regisseur Álvaro Brechner mit einem auf CHF 5.000 dotierte Preis ausgezeichnet, der von den Schweizer Organisationen Fastenopfer und Brot für alle gestiftet wird.

Kirchen bitten nach Zerstörungen durch Zyklon Idai um Hilfe

Mehr als 100.000 Menschen sitzen nach dem verheerenden Zyklon und starken Regenfällen, die in Mosambik und angrenzenden südafrikanischen Ländern schwere Überschwemmungen verursacht haben, immer noch fest und warten auf Hilfe. Während sich erst nach und nach die tatsächliche Zahl der Opfer und die tatsächliche Zahl der Menschen zeigt, die ihre Häuser verlassen mussten, bitten die Kirchen in der Region um Gebete für die Gesundheit und Sicherheit der Betroffenen.

Tansania: Langjähriges Problem mit Potenzial für Veränderungen

Was wäre, wenn HIV einfach nur ein Virus und nicht auch noch ein Tabuthema wäre? Religiöse Führungspersonen sind in dieser Woche in Tansania zusammengekommen, um sich mit den Themen Stigmatisierung und Diskriminierung im Zusammenhang mit HIV zu beschäftigen.

Kirche in Bali befähigt junge Menschen, aus Armut auszubrechen

Hinter den Luxushotels, den Sandstränden und den prächtigen Landschaften, mit denen Bali Touristen aus der ganzen Welt verwöhnt, herrscht eine bittere Armut, und die Kinder sind die am stärksten gefährdeten Opfer.

ÖRK verurteilt Terroranschläge auf Moscheen in Neuseeland und fordert ein Ende der Gewalt

Mit Entsetzen und Empörung hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) die Nachricht aufgenommen, dass bei Anschlägen in der Al Noor Moschee und in einer weiteren Moschee im Vorort Linwood in Neuseeland 49 Menschen getötet und mindestens 20 weitere verletzt worden sind

Dorfgemeinschaft in Papua spricht mit ÖRK-Pilgerteam über ihre Wunden

Der Empfang ist überwältigend. In dem kleinen Dorf von Kaliki sind Männer, Frauen und Kinder auf den Beinen. Begleitet von Tänzen und Trommelwirbel wird die Gruppe des internationalen Pilgerteams des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) zum Ortseingang geleitet. Die Pilgerinnen und Pilger werden mit kunstvoll geflochtenen Kronen aus Gräsern und Blumen ausgestattet und ihre Gesichter mit traditionellen Mustern bemalt.

ÖRK beklagt Verlust von Pastorin Robina Winbush; Gebete und Trauer

Pastorin Robina Winbush, Mitglied des Exekutiv- und des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), bekannt für ihr hingebungsvolles Engagement für Gerechtigkeit, verstarb plötzlich am 12. März.

ÖRK gedenkt der Opfer des Flugzeugabsturzes und stellt Publikation über wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit vor

Anlässlich einer öffentlichen Veranstaltung in der Zentrale des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Genf am 12. März wurde eine Publikation über das Engagement der Kirchen für wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit besonders auf Ebene der Gemeinden vorgestellt. Diese Publikation ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit unter der Federführung von Pastor Norman Tendis, ÖRK-Referent für Ökonomie des Lebens, der eines der Opfer des Absturzes einer Linienmaschine der Ethiopian Airlines war.

Buchpräsentation des ÖRK auf der Konferenz der European Academy of Religion befasst sich mit mehrfacher religiöser Zugehörigkeit

Religionen werden oft als in sich geschlossene und miteinander konkurrierende Traditionen angesehen, aber dass Menschen sich in mehreren religiösen Traditionen zu Hause fühlen, kommt gar nicht so selten vor. Dies ist die Erkenntnis einer Publikation des Ökumenischen Rates der Kirchen, die auf der Konferenz der European Academy of Religion in Bologna, Italien vorgestellt wurde.

Flugzeugabsturz in Äthiopien: ÖRK trauert um Mitarbeiter

Als am 10. März 157 Menschen beim Absturz eines Flugzeugs der Ethiopian Airlines kurz nach dem Start in der Nähe der Stadt Addis Abeba ums Leben kamen, drückte der Ökumenische Rat der Kirchen sein tief empfundenes Mitgefühl aus und schloss die Hinterbliebenen in seine Gebete ein. Das Flugzeug war auf dem Weg nach Nairobi, Kenia, wo am Montag die UN-Umweltversammlung begann. Unter den Toten befinden sich Umweltschützer und Angestellte der UN, darunter auch Pfarrer Norman Tendis, ÖRK-Referent für Ökonomie des Lebens.

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers: Wasserknappheit ist keine höhere Gewalt

„Es ist nicht Gottes Wille, dass die Erde zerstört wird. Wir Geschöpfe, denen die Schöpfung anvertraut wurde, zerstören uns selbst“, schrieb Pastor Arnold C. Temple, Präsident der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz, in seiner Predigt für den Eröffnungsgottesdienst der Fastenkampagne des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) zum Thema „Sieben Wochen im Zeichen des Wassers“ am 5. März in Chiang Mai (Thailand).

Friedfertigkeit ist der gemeinsame Nenner aller Weltreligionen

Die Asiatische Christliche Konferenz hat mehr als 100 Vertreter/innen von sieben Religionen - Christentum, Buddhismus, Islam, Judentum, Bahaitum, Hinduismus und Sikhismus -zusammengebracht, um sich mit Mitgliedern der Referenzgruppe des Pilgerwegs der Gerechtigkeit und des Friedens des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) zu treffen und sich über wichtige Religionsfragen und deren Bedeutung für die Gesellschaft in Asien auszutauschen.