World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK mahnt angesichts des sich zuspitzenden Konflikts zwischen den USA und dem Iran zu „maximaler Besonnenheit“

ÖRK mahnt angesichts des sich zuspitzenden Konflikts zwischen den USA und dem Iran zu „maximaler Besonnenheit“

ÖRK mahnt angesichts des sich zuspitzenden Konflikts zwischen den USA und dem Iran zu „maximaler Besonnenheit“

Foto: Paul Jeffrey/ÖRK

03. Januar 2020

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 07. Januar 2020

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) ist zutiefst besorgt über die möglichen Folgen des Luftangriffs der USA auf den Flughafen in Bagdad im Irak für den Nahen Osten. Bei dem Luftschlag am heutigen Tag wurde General Qassem Soleimani, einer der bekanntesten militärischen Befehlshaber des Iran, getötet. Der Angriff ist eine dramatische Eskalation des Konflikts zwischen den USA und dem Iran.

„General Soleimani war kein unschuldiges Kriegsopfer, da er der Kopf und Befehlshaber hinter der bewaffneten Gewalt an vielen Orten in der Region und ein starker Befürworter solcher Gewalt war. Aber dieser Angriff und die zu erwartenden Reaktionen darauf beschwören einen noch größeren und noch verheerenderen Konflikt in der ganzen Region herauf“, erklärte ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit. „So destabilisierend das Handeln von General Soleimani auch gewesen sein mag, sind die Folgen eines noch weiter eskalierenden Konflikts für die Menschen in der Region unberechenbar.“

Tveit rief alle Seiten auf, „maximale Besonnenheit walten zu lassen, eine weitere Eskalation des Konflikts zu verhindern und dem Wohlergehen der Menschen in der Region und ihrem Recht auf Frieden und Stabilität nach so vielen Jahren der Gewalt und des Blutvergießens höchste Priorität einzuräumen“.


Kirchen und Naher Osten: Solidarität und Zeugnis für den Frieden

Erklärung des Nationalen Kirchenrats der USA vom 3. Januar 2020 (in englischer Sprache)