World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Dokumente / ÖRK-Generalsekretär / Botschaften und Briefe / Bischof Johannes Hempel zum 80. Geburtstag

Bischof Johannes Hempel zum 80. Geburtstag

In einem Gratulationsschreiben an den früheren ÖRK-Präsidenten und säschsischen Landesbischof Dr. Johannes Hempel zu seinem achtzigsten Geburtstag, hob ÖRK-Generalsekretär Samuel Kobia dessen Verdienste um die Ökumene und insbesondere den konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Schöpfungsbewahrung hervor.

23. März 2009

Genf, 23. März 2009

Sehr geehrter Herr Bischof (em.) Hempel,

zu Ihrem 80. Geburtstag möchten wir Ihnen herzlich gratulieren und Gottes reichen Segen wünschen. Wir erinnern uns gerne an die Impulse, die Sie dem ÖRK gegeben haben - zunächst als Mitglied des Zentralausschusses in der Zeit zwischen den Vollversammlungen von Nairobi (1975) und Vancouver (1983) und dann als Präsident des ÖRK von Vancouver bis Canberra (1991).

Wir haben nicht vergessen, dass Sie entscheidend dazu beigetragen haben, dass der Beschluss zum konziliaren Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Schöpfungsbewahrung in Vancouver gefasst wurde. Als herausragender Theologe und Kirchenführer haben Sie ihn mitgestaltet bis zu der Weltversammlung für Gerechtigkeit, Frieden und Schöpfungsbewahrung 1990 in Seoul.

Gerade auch in den Kirchen auf dem Gebiet der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik entfaltete der Prozess seine transformative Kraft. Einer der Höhepunkte war die Versammlung 1989 in Dresden im Bereich Ihrer Landeskirche, der die Europäische Ökumenische Versammlung in Basel folgte.

Sie selbst haben durch Ihre Arbeit und Ihr Zeugnis viele Christinnen und Christen geprägt und zum Handeln ermutigt. Das gilt für Deutschland, aber durch ihr Engagement im ÖRK ebenso für die weltweite Christenheit.

Im Vertrauen auf Christus und verbunden in der Einheit mit ihm,

Ihr

Pfarrer Dr. Samuel Kobia,

Generalsekretär des ÖRK