World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK-Zentrale begrüßt eine Vielzahl von Besuchergruppen

ÖRK-Zentrale begrüßt eine Vielzahl von Besuchergruppen

ÖRK-Zentrale begrüßt eine Vielzahl von Besuchergruppen

Führungskräfte der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen und des Ökumenischen Rates der Kirchen. Foto: Ivars Kupcis/ÖRK

06. September 2019

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 10. September 2019

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat im August und September ganz unterschiedliche Besuchergruppen willkommen geheißen, darunter Führungspersönlichkeiten der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, eine ökumenische Pilgergruppe aus Österreich und Delegierte der Evangelisch-Lutherischen Kirche Finnlands.

Im September kam es zu einem lebhaften Dialog zwischen der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen und dem ÖRK über Themen wie Friedensarbeit, Diakonie, Mission, spirituelles Leben und interreligiösen Dialog. Die Führungsspitzen beider Organisationen sprachen über Programmplanung, die 11. ÖRK-Vollversammlung 2021 in Karlsruhe und das Green Village-Projekt.

Ebenfalls im Dezember hielt sich eine Pilgergruppe aus Österreich am Ökumenischen Institut in Bossey auf und traf sich mit der amtierenden ÖRK-Generalsekretärin Prof. Dr. Isabel Apawo Phiri, die über die aktuelle  Arbeit des ÖRK berichtete. Zu der Pilgergruppe gehörten 35 Vertreterinnen und Vertreter Reformierter Kirchen, der römisch-katholischen Kirche sowie der Altkatholischen, der Lutherischen und der Orthodoxen Kirche. Sie besuchten ebenfalls das Kloster Einsiedeln in Zürich und den Berner Dom. Zu der Gruppe zählten der katholische Erzbischof von Salzburg, Franz Lackner; Seine Eminenz Bischof Andrej von der serbisch-orthodoxen Diözese Österreich-Schweiz; der evangelisch-lutherische Superintendent der Diözese Salzburg-Tirol, Dr. Olivier Dantine; und Dr. Thomas Hennefeld, Landessuperintendant der Evangelisch-reformierten Kirche in Österreich.

Im August traf sich Dr. Tapio Luoma von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Finnlands in Begleitung von Direktor Pastor Dr. Kimmo Kääriäinen von der Abteilung für internationale Beziehungen und von Pastor Dr. Juha Meriläinen, theologischer Berater des Erzbischofs, mit Professor Dr. Ioan Sauca, amtierender ÖRK-Generalsekretär, mit ÖRK-Kommunikationsdirektorin Marianne Ejderstein.

Der ÖRK begrüßt jährlich ca. 3.000 Besucherinnen und Besucher des Ökumenischen Zentrums. Das Ökumenische Zentrum ist ebenfalls Sitz des Lutherischen Weltbundes, des ACT-Bündnisses und des Ökumenischen Darlehensfonds.

 

Besuche beim Ökumenischen Zentrum

Video – Ein Besuch des Ökumenischen Zentrums