Displaying 1 - 20 of 1118

Ecumenical International Youth Day 2024 Toolkit

Young People and Their Voices from the Warzones 2nd Edition
Andrei Ursulean
Stefan Wilson

Young People and Their Voices from the Warzones continues the theme of last year’s Ecumenical Youth Day. Political insurrection and ideologies have permeated the fabric of society. This has caused division and hatred, resulting in the loss of innocent lives.

Addressing the realities young people face in the world today represents a moral imperative for, and a crucial aspect of, peace-building. Through this toolkit, the World Council of Churches, via its Commission on Young People in the Ecumenical Movement (YPEM), invites all member churches and ecumenical partners to participate in this year’s International Youth Day. By doing so, we affirm youth agency and draw attention to the situation of young people living in the realities of wars, conflicts, and injustice, whether in civil or cross-border wars. 

This document is adapted from the 2023 toolkit and contains adaptable resources and suggested ways to observe this day. 

Retten von Kinderleben

Überlebenshilfe durch verantwortungsvolles Banking
Frederique Seidel
Jodie Salter

Die Klimakrise ist sie größte Gefahr für Kinderleben und für das Überleben künftiger Generationen. Fossile Brennstoffe – Kohle, Erdöl und Erdgas – tragen mit Abstand am meisten zur Klimakrise bei. Sie machen 75% der weltweiten Treibhausgasemissionen und beinahe 90 % aller Emissionen von Kohlendioxid (CO2) aus. Eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten, Lösungen für die Klimakrise voranzutreiben und Kinderleben zu retten, ist daher, neue Investitionen in den Ausbau fossiler Brennstoffprojekte einzustellen.

WCC denounces Russian missile strikes on civilians and hospitals in Ukraine

World Council of Churches general secretary Rev. Prof. Dr Jerry Pillay denounced the missile strikes on Kyiv and other densely populated areas of Ukraine, which killed at least 34 people, and which severely damaged two of the country’s main hospitals for children and women, including the country’s largest paediatrics facility.

Neuer Bericht und Nebenveranstaltung unterstreichen Akteure, die aus dem Glauben heraus handeln, und ihre Rolle im Raum für gesellschaftliches Engagement

Am 18. Juni ist im Rahmen einer Nebenveranstaltung während der 56. Sitzung des Menschenrechtsrats in Genf ein neuer englischsprachiger Bericht mit dem Titel „We have values that are needed: Faith Actors and their role in Civic Space“ (Wir haben Werte, die gebraucht werden: Akteure, die aus dem Glauben heraus handeln, und ihre Rolle im Raum für gesellschaftliches Engagement) von Dr. Elisabet Le Roux, gemeinsam herausgegeben von DanChurchAid, ACT Alliance und dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), öffentlich vorgestellt worden.

Wie ein „Betonklotz“ das Herzstück der Einheit aller christlichen Gläubigen beherbergt

Die Veränderungen, die mit dem Umzug des Ökumenischen Zentrums in das „Green Village“ einhergehen, bedeuten einen ökologisch nachhaltigeren Arbeitsort für die Mitarbeitenden des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) einerseits und bieten gleichzeitig eine Gelegenheit, einige der besonders geschätzten Aspekte des Ökumenischen Zentrums zu bewahren – insbesondere den Geist der Einheit, der Inklusivität und des Rätselhaften!

Statement on the Escalating Crisis in Gaza

The executive committee of the World Council of Churches (WCC), meeting in Bogotá, Colombia, on 6 to 11 June 2024, lifts up the suffering of the civilian population of Gaza in the midst of the ongoing attacks in the territory, with a death toll now surpassing 36,000 people, over two-thirds of them children and women, more than 83% of the population displaced (in most cases repeatedly), the complete destruction of medical, educational, and other civilian infrastructure, with more than 50% of homes destroyed, leaving over one million people homeless. 

Executive committee

Seine Seligkeit Anastasios veröffentlicht Botschaft über Resilienz und Mut

Seine Seligkeit Anastasios, Erzbischof von Tirana, Durrës und ganz Albanien, hat zwischen dem orthodoxen Oster- und dem orthodoxen Pfingstfest eine Botschaft an die weltweite Gemeinschaft von Kirchen im Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK). In der heutigen Welt, so seine Botschaft, sei „die Berufung auf den Namen Christi für politische Zwecke und die Unterdrückung von einzelnen Menschen und ganzen Völkern nicht hinnehmbar“.

Anastasios, der Ehrenmitglied der Akademie von Athen und ehemaliger ÖRK-Präsident mit mehr als sechzig Jahren Erfahrung in der ökumenischen Bewegung ist, ist in interreligiösen und internationalen Kreisen bekannt für sein Engagement für Frieden und seine Weisheit und Weitsicht.

His Beatitude Anastasios shares message of resilience and courage

His Beatitude Anastasios, archbishop of Tirana, Durrës and All Albania, shares a message for the World Council of Churches (WCC) global fellowship, between the Orthodox Easter and Pentecost. In todays world, the message notes: The invoking of Christs name has no place in plans of political expediency and oppression of individuals and peoples.”

Anastasios, an honorary member of the Academy of Athens and a former WCC president, with more than six decades in the ecumenical movement, is known as a herald of peace and wisdom in inter-religious and international circles. 

Lors d’une conférence sur la religion et la violence, les chrétiennes et les chrétiens sont exhorté-e-s à plus d’introspection et d’autocritique

L’ancienne responsable du Bureau du dialogue et de la coopération interreligieux du Conseil œcuménique des Églises (COE), la chanoine Clare Amos, a proposé la conférence David Goodbourn sur la religion et la violence à l’occasion du 1er mai pour les Églises ensemble de Grande-Bretagne et d’Irlande (Churches Together in Britain and Ireland).