Displaying 1 - 20 of 1667

WCC and the Colombia peace process “a true witness of international solidarity”

About nine months ago, In Colombia, the peace process through the Round Table of Peace Dialogues between the government and the Estado Mayor Central of the FARC-EP, formally began talks began between both negotiating parties. The bilateral ceasefire has been a crucial decision for the peace process and international humanitarian law for the people of Colombia. One exception was a lifting of the ceasefire in the southwestern region of Colombia due to acts of violence that affected the civil population.

“Transformative Spiritualitäten für den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens” now available in German

“Transformative Spiritualities for the Pilgrimage of Justice and Peace,” a selection of reflections from Indigenous perspectives to women’s voices, from black communities ́ to campesino/as ́struggles, from specific Christian traditions to sister faiths,” is now also available in German as Transformative Spiritualitäten für den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens.

ÖRK-Exekutivausschusstagung bewirkt historischen Schritt auf Pilgerweg in Kolumbien

Zum Abschluss der Tagung des Exekutivausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Bogotá, Kolumbien, am 11. Juni können sich das ÖRK-Leitungsgremium und die kolumbianischen Gastgebenden der Tagung über historische Momente in einem Dialog freuen, die beispiellose Fortschritte auf dem Pilgerweg der Gerechtigkeit, der Versöhnung und der Einheit bedeuten.

Transformative Spiritualitäten für den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

German translation published in 2024

Die Kirchen des Ökumenischen Rates der Kirchen befinden sich auf einem „Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens“ – gemeinsam mit allen Menschen guten Willens – seit sie 2013 zu ihrer Vollversammlung in Busan zusammengekommen sind. Die Schaffung von Frieden mit Gerechtigkeit steht im Mittelpunkt der ökumenischen Bewegung seit ihren Anfängen. Dies spiegelt die Berufung der Kirchen in einer Welt wider, die durch systemische Ungerechtigkeit – Rassismus, Sexismus, Fremdenfeindlichkeit, wirtschaftliche Ausbeutung und Gewalt unter Menschen sowie gegen die Natur verwundet ist. Während ethische Orientierung, theologische Überlegungen und politisches Engagement ganz oben auf der Tagesordnung des Ökumenischen Rates der Kirchen stehen, hat die spirituelle Dimension eines „gerechten Friedens“ nicht immer die gleiche Aufmerksamkeit erhalten.

Mit Beginn des „Pilgerwegs der Gerechtigkeit und des Frieden“ hat der ÖRK begonnen, sich bewusst auf „transformative Spiritualitäten“ zu konzentrieren, um die Kraft der vielen unterschiedlichen Glaubensgemeinschaften rund um den Globus (wieder) zu entdecken.

Woher kommen diese ausgeprägten Fähigkeiten, dem Bösen mit Gutem zu widerstehen, Ungerechtigkeiten in ein Leben in Würde für alle umzuwandeln und zerbrochene Beziehungen zu heilen – auch gegenüber „Mutter Natur“? Und wie sehen einige der spirituellen Praktiken aus, die Gemeinschaften auf diesem „sacred walk“ inspirieren?

Dieser Band enthält eine Auswahl von Erfahrungen, Reflexionen und Überlegungen zu solch transformativen Spiritualitäten, von indigenen Perspektiven zu dezidierten Stimmen von Frauen, von den Kämpfen schwarzer Gemeinschaften bis zu campesinos*as in Lateinamerika, von spezifisch christlichen Traditionen bis hin zu Schwesterreligionen.

Es ist eine gemeinsame Quelle, aus der wir alle trinken, und die Leserinnen und Leser einlädt, an dem Versprechen teilzuhaben, dass ein Leben in Frieden und Gerechtigkeit tatsächlich für alle möglich ist.
 

Biodiversity and climate focus of WCC executive committee statement

As two major global environmental conferences are scheduled to take place later this year—the UN Biodiversity Conference in Cali, Colombia and the UN Climate Conference in Baku, Azerbaijan—the World Council of Churches (WCC) executive committee released a statement noting that the systems needed for life to flourish are at extreme risk.

WCC calls for a permanent ceasefire and unhindered humanitarian access in Gaza

A statement from the World Council of Churches (WCC) executive committee called upon "all parties involved to immediately commit to a permanent ceasefire in Gaza, to ensure unhindered humanitarian access from all borders and the delivery of sufficient quantities of aid to all those who need it, and to engage in meaningful political processes that allow the peoples of the region to live in peace and dignity.”