World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Junger Mann aus Uganda ist Hoffnungsträger für zukünftige bessere Versorgung von HIV-Kranken und für mehr Gendergerechtigkeit

Junger Mann aus Uganda ist Hoffnungsträger für zukünftige bessere Versorgung von HIV-Kranken und für mehr Gendergerechtigkeit

Hillary Nuwamanya, 24, kam HIV-positiv zur Welt und hat sich dazu entschieden, sein Leben so zu leben, dass er ein Beispiel für andere Menschen in ihrem Kampf für mehr Hoffnung sein kann. Ein wichtiger Teil der Ökumenischen HIV- und AIDS-Initiativen und Advocacy des Ökumenischen Rates der Kirchen besteht darin, dass Menschen wie der aus Uganda stammende Hillary andere darin unterrichtet, wie sie ihre Gemeinschaften nach den Grundsätzen der Geschlechtergleichheit, der Gendergerechtigkeit und mit Null Toleranz für sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt leiten können. Hillary nimmt ebenfalls oft an generationsübergreifenden Workshops über HIV und Gendergerechtigkeit teil oder moderiert sie.

ÖRK-Präsidentinnen und -Präsidenten an Pfingsten: „Wogen der Verzweiflung und Zungen wie von Feuer“

ÖRK-Präsidentinnen und -Präsidenten an Pfingsten: „Wogen der Verzweiflung und Zungen wie von Feuer“

In einer Pfingstbotschaft zum Thema „Wogen der Verzweiflung und Zungen wie von Feuer“ beschäftigen sich die regionalen Präsidentinnen und Präsidenten des Ökumenischen Rates der Kirchen mit der mächtigen Gegenwart Gottes.

ÖRK trauert um Pastorin Prof. Dr. Mary-Anne Plaatjies van Huffel

ÖRK trauert um Pastorin Prof. Dr. Mary-Anne Plaatjies van Huffel

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) trauert um die verstorbene Pastorin Prof. Dr. Mary-Anne Plaatjies van Huffel, eine südafrikanische Pastorin und Akademikerin, die seit 2013 als ÖRK-Präsidentin für Afrika im Dienst stand. Sie starb am 19. Mai.