World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Kommen Sie mit auf den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, eine Initiative der ÖRK-Mitgliedskirchen, „sich zusammen auf die Suche zu begeben, um die wahre Berufung der Kirche durch ein gemeinschaftliches Engagement für die äußerst wichtigen Anliegen der Gerechtigkeit und des Friedens zu erneuern und eine Welt voller Konflikte, Ungerechtigkeit und Schmerz zu heilen“.

Wo auch immer wir heute unseren Blick hinwenden, scheint Leben in Gefahr zu sein. Ist es da nicht an der Zeit, dass sich Christinnen, Christen und christliche Kirchen überall zusammen für die Erhaltung des Lebens einsetzen, indem sie sich gemeinsam mit den dringendsten Anliegen der heutigen Welt befassen? Ist es nicht an der Zeit, dass Christinnen und Christen überall sich einer heiligen Reise – einer Pilgerreise – hin zu Gerechtigkeit und Frieden anschließen?

Kommen Sie mit auf den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, eine Initiative der ÖRK-Mitgliedskirchen, „sich zusammen auf die Suche zu begeben, um die wahre Berufung der Kirche durch ein gemeinschaftliches Engagement für die äußerst wichtigen Anliegen der Gerechtigkeit und des Friedens zu erneuern und eine Welt voller Konflikte, Ungerechtigkeit und Schmerz zu heilen“.

Ihre Ideen teilen und von anderen Pilgerinnen und Pilgern lernen: Besuchen Sie www.örkpilgerweg.org für Multimedia-Materialen und Austausch, geleitet von neun Fragen, wie „Was ist ein Pilgerweg?“ oder „Was ist Gerechtigkeit? Was ist Frieden?“. Persönliche Reflexionen zum Thema Pilgerweg, wie er sich im Leben der Kirchen in den verschiedenen Teilen der Welt ausdrückt und zu Themen im Zusammenhang mit Gerechtigkeit und Frieden, welchen Christinnen und Christen in ihren Gemeinschaften begegnen, werden auf blog.oikoumene.org zur Debatte gestellt. Bitte besuchen Sie auch die Websites unserer Partner im deutschsprachigen Raum: www.oekumene-pilgerweg.de und www.klimapilgern.de.

Materialien:

Logo:

Für Initiativen rund um den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens wurde ein gemeinsames Logo geschaffen. Dieses kann als .png-Datei in Schwarz, in Farbe und in Weiß mit transparentem Hintergrund sowie im professionellen Druckformat .eps heruntergeladen werden.

Videos:

Related Events

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Gebetswoche für die Einheit der Christen

24. - 31. Mai 2020 Weltweit (Südhalbkugel)

Mindestens einmal im Jahr werden Christinnen und Christen erinnert an Jesu Gebet für seine Jünger „damit sie alle eins seien [...], damit die Welt glaube“ (vgl. Joh 17,21). Es berührt ihre Herzen und sie kommen zusammen, um gemeinsam für Einheit zu beten. Zwischen Ortsgemeinden in aller Welt finden Austausche der jeweiligen Pastorinnen und Pastoren statt oder es werden besondere ökumenische Gottesdienste, Gebet oder Andachten organisiert. Anlass für diese besondere Erfahrung ist die Gebetswoche für die Einheit der Christen.

Related News

„Gott hat versprochen, auch in Krisenzeiten mit uns zu sein“, sagt Tveit

„Gott hat versprochen, auch in Krisenzeiten mit uns zu sein“, sagt Tveit

Nach mehr als zehn Jahren an der Spitze des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) sagt Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, dass dies „die Zeit sei, einander daran zu erinnern, dass wir an Gott als „den guten Hirten“ glauben, der uns versprochen hat, auch in schweren Zeiten und besonders während dieser globalen COVID-19-Krise an unserer Seite zu stehen“.

Kirchenleitende im Südsudan begrüßen Bildung von neuem Kabinett

Kirchenleitende im Südsudan begrüßen Bildung von neuem Kabinett

Südsudanesische Kirchenleitende begrüßten die Bildung eines neuen Kabinetts, das am 12. März von Präsident Salva Kiir Mayardit vorgestellt wurde. Die Bekanntmachung des Kabinetts beendete ein monatelanges ängstliches Warten auf eine neue Einheitsregierung, die 2018 durch ein Friedensabkommen (Revitalised Agreement for the Resolution of Conflict in the Republic of South Sudan) angeordnet worden war. Die Regierung besteht aus 34 Ministerinnen und Ministern sowie 10 Stellvertreterinnen und Stellvertretern.

Früherer brasilianischer Präsident Lula besucht das Ökumenische Zentrum in Genf

Früherer brasilianischer Präsident Lula besucht das Ökumenische Zentrum in Genf

Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), empfing am 6. März den früheren brasilianischen Präsidenten Luiz Inácio „Lula“ da Silva im Ökumenischen Zentrum in Genf.