World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Kommen Sie mit auf den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, eine Initiative der ÖRK-Mitgliedskirchen, „sich zusammen auf die Suche zu begeben, um die wahre Berufung der Kirche durch ein gemeinschaftliches Engagement für die äußerst wichtigen Anliegen der Gerechtigkeit und des Friedens zu erneuern und eine Welt voller Konflikte, Ungerechtigkeit und Schmerz zu heilen“.

Related News

Frauen feiern und ehren und sich mit den Wunden beschäftigen: internationale Konsultation eröffnet

Frauen feiern und ehren und sich mit den Wunden beschäftigen: internationale Konsultation eröffnet

Zur Eröffnung der Internationalen Konsultation zur Dekade der Kirchen in Solidarität mit den Frauen am 2. Oktober haben ÖRK-Führungskräfte Worte der Ermutigung für die Zukunft formuliert und Entschlossenheit zum Ausdruck gebracht.

Papst Franziskus im Dialog mit christlichen Führungspersönlichkeiten über den Kampf gegen Rassismus

Papst Franziskus im Dialog mit christlichen Führungspersönlichkeiten über den Kampf gegen Rassismus

Papst Franziskus hat am 20. September führende Persönlichkeiten verschiedener christlicher Kirchen getroffen, die an einer Konferenz über die Bekämpfung von Rassismus und Fremdfeindlichkeit teilgenommen haben, und sprach die Hoffnung aus, dass diese Begegnung der Auftakt zu zahlreichen weiteren gemeinsamen Initiativen sein möge.

Botschaft der Weltkonferenz gegen Fremdenfeindlichkeit: jeder Mensch ist in seiner Würde gleichberechtigt

Botschaft der Weltkonferenz gegen Fremdenfeindlichkeit: jeder Mensch ist in seiner Würde gleichberechtigt

Die Teilnehmenden der Weltkonferenz gegen „Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und populistischen Nationalismus vor dem Hintergrund weltweiter Migration“ haben am 19. September eine Botschaft veröffentlicht, die das Recht auf Asyl für diejenigen bekräftigt und aufrechterhält, die vor Krieg, Verfolgung oder Naturkatastrophen fliehen, und fordert Respekt für die Rechte aller Menschen, die aus diesen Gründen ihre Heimat verlassen müssen.

Religiöse Würdenträger aus verschiedenen Traditionen tauschen Gedanken über Fremdenfeindlichkeit aus

Religiöse Würdenträger aus verschiedenen Traditionen tauschen Gedanken über Fremdenfeindlichkeit aus

Auf einer internationalen Konferenz gegen Fremdenfeindlichkeit in Rom tauschte eine Gruppe von vier religiösen Würdenträgern aus der buddhistischen, christlichen, hinduistischen und islamischen Tradition offen ihre Gedanken darüber aus, wie Fremdenfeindlichkeit manchmal tief in den Strukturen dieser Traditionen verankert ist.

Tveit richtet Grußworte an evangelische Kirchen in Europa

Tveit richtet Grußworte an evangelische Kirchen in Europa

Der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, hat der Vollversammlung der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), die in dieser Woche in Basel (Schweiz) stattfindet, Grußworte überbracht.

Ökumenische Pilgergruppe beginnt Pilgerweg zur UN-Klimakonferenz, um Zeichen für Klimagerechtigkeit zu setzen

Ökumenische Pilgergruppe beginnt Pilgerweg zur UN-Klimakonferenz, um Zeichen für Klimagerechtigkeit zu setzen

Eine ökumenische Pilgergruppe ist am 9. September in Bonn (Deutschland) zu ihrer Pilgerreise nach Katowice (Polen) aufgebrochen, der Stadt, die die Weltklimakonferenz 2018 ausrichten wird. Auf dieser Konferenz werden hochrangige Gespräche über die Bewahrung der Schöpfung stattfinden. Der ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit steht unter dem Motto „Geht doch!“

#WCC70 Amsterdam 1948 (4): Studienbund: Kommunismus, Kapitalismus und die verantwortliche Gesellschaft

#WCC70 Amsterdam 1948 (4): Studienbund: Kommunismus, Kapitalismus und die verantwortliche Gesellschaft

Haben Sie jemals daran gedacht, ein Oratorium über die ökumenische Bewegung zu komponieren und dieses Werk dem Ökumenischen Rat der Kirchen zu widmen?

#WCC70 Amsterdam 1948 (3): Im eingehenden Studium zusammenkommen: Die Kirche in Gottes Heilsplan

#WCC70 Amsterdam 1948 (3): Im eingehenden Studium zusammenkommen: Die Kirche in Gottes Heilsplan

Erklären Sie mir, wie Sie sich ernsthaft mit dem Thema dieser Vollversammlung – „Die Unordnung der Welt und Gottes Heilsplan“ – beschäftigen können, nachdem Karl Barth am Montagnachmittag mit dem erhobenen Zeigefinger eines Baseler Professors prophezeit hat, dass es falsch ist, dass es genau anders herum sein müsste: erst „Gottes Heilsplan“ und dann „die Unordnung der Welt“?

Dienst am Menschen oder Gastfreundschaft? Warum uns der Unterschied wichtig sein sollte

Dienst am Menschen oder Gastfreundschaft? Warum uns der Unterschied wichtig sein sollte

Der Dienst am Menschen wird von vielen Glaubensgemeinschaften als eine ihrer wichtigsten Aufgaben gesehen. Wer jedoch anderen Menschen mit Gastfreundschaft begegnet, transformiert diesen Dienst auf eine ganz andere, neue Ebene. In ihren Ausführungen während eines Jugendsymposiums am 23. August auf der Protestant Theological University in Amsterdam hat die Präsidentin der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen, Pastorin Najla Kassab, das Thema „Gastfreundschaft auf dem Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens“ zum Thema gemacht.

#WCC70 Amsterdam 1948 (2): Bündnis zum Handeln: Was um alles in der Welt ist der Ökumenische Rat der Kirchen?

#WCC70 Amsterdam 1948 (2): Bündnis zum Handeln: Was um alles in der Welt ist der Ökumenische Rat der Kirchen?

Konzerthalle Amsterdam, 23. August 1948, 10 Uhr. Auf den sonntäglichen Gottesdienst folgt die montägliche Arbeitssitzung. Wenn Sie also die Konzerthalle betreten, achten Sie darauf, dass Sie in Ihrem ästhetischen Empfinden nicht zu sehr von der Büste des großen Johann Sebastian Bach abgelenkt werden.