World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Kommen Sie mit auf den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, eine Initiative der ÖRK-Mitgliedskirchen, „sich zusammen auf die Suche zu begeben, um die wahre Berufung der Kirche durch ein gemeinschaftliches Engagement für die äußerst wichtigen Anliegen der Gerechtigkeit und des Friedens zu erneuern und eine Welt voller Konflikte, Ungerechtigkeit und Schmerz zu heilen“.

Related News

ÖRK zeichnet Weg hin zu ‚in die Macht der Liebe‘ gehüllter Einheit

ÖRK zeichnet Weg hin zu ‚in die Macht der Liebe‘ gehüllter Einheit

Einheit, Gerechtigkeit und Frieden – drei in der Liebe vereinte Werte – stehen im Zentrum der Klausurtage der Mitarbeitenden des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) vom 9. bis 12. April. Unter Leitung des ÖRK-Generalsekretärs, Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, planen die Mitarbeitenden in diesen Tagen den wichtigen Beitrag des ÖRK in einer Welt voller Herausforderungen.

ÖRK-Vorsitzende: „Ein Aufruf zur Gleichheit im Haus Gottes“

ÖRK-Vorsitzende: „Ein Aufruf zur Gleichheit im Haus Gottes“

Mit einer besonderen Grußbotschaft des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) drückt die Vorsitzende, Dr. Agnes Abuom, ihre Dankbarkeit aus gegenüber der Kirche von Schweden und ihren Mitgliedern für alles, was sie für die ökumenische Bewegung getan haben.

Ökumenische Ausstellung aus Deutschland zeigt: „Frieden geht anders!“

Ökumenische Ausstellung aus Deutschland zeigt: „Frieden geht anders!“

Angeregt durch das Streben nach Gerechtigkeit und Frieden hat eine Gruppe von Kirchen aus dem Westen Deutschlands beim Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf eine ökumenische Ausstellung zum Thema „Frieden geht anders!“ vorgestellt.

Tveit hält Huffington-Vorlesung: „Was hat das mit Liebe zu tun?“

Tveit hält Huffington-Vorlesung: „Was hat das mit Liebe zu tun?“

In der ersten Michael Huffington-Vorlesung an der Loyola Marymount University in Los Angeles am 1. April hat der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, über das Thema der 11. ÖRK-Vollversammlung – „Die Liebe Christi bewegt die Welt zu Versöhnung und Einheit“ – gesprochen, die 2021 in Karlsruhe (Deutschland) stattfinden wird.

Kirchen bitten nach Zerstörungen durch Zyklon Idai um Hilfe

Kirchen bitten nach Zerstörungen durch Zyklon Idai um Hilfe

Mehr als 100.000 Menschen sitzen nach dem verheerenden Zyklon und starken Regenfällen, die in Mosambik und angrenzenden südafrikanischen Ländern schwere Überschwemmungen verursacht haben, immer noch fest und warten auf Hilfe. Während sich erst nach und nach die tatsächliche Zahl der Opfer und die tatsächliche Zahl der Menschen zeigt, die ihre Häuser verlassen mussten, bitten die Kirchen in der Region um Gebete für die Gesundheit und Sicherheit der Betroffenen.

Kirche in Bali befähigt junge Menschen, aus Armut auszubrechen

Kirche in Bali befähigt junge Menschen, aus Armut auszubrechen

Hinter den Luxushotels, den Sandstränden und den prächtigen Landschaften, mit denen Bali Touristen aus der ganzen Welt verwöhnt, herrscht eine bittere Armut, und die Kinder sind die am stärksten gefährdeten Opfer.

ÖRK verurteilt Terroranschläge auf Moscheen in Neuseeland und fordert ein Ende der Gewalt

ÖRK verurteilt Terroranschläge auf Moscheen in Neuseeland und fordert ein Ende der Gewalt

Mit Entsetzen und Empörung hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) die Nachricht aufgenommen, dass bei Anschlägen in der Al Noor Moschee und in einer weiteren Moschee im Vorort Linwood in Neuseeland 49 Menschen getötet und mindestens 20 weitere verletzt worden sind

Dorfgemeinschaft in Papua spricht mit ÖRK-Pilgerteam über ihre Wunden

Dorfgemeinschaft in Papua spricht mit ÖRK-Pilgerteam über ihre Wunden

Der Empfang ist überwältigend. In dem kleinen Dorf von Kaliki sind Männer, Frauen und Kinder auf den Beinen. Begleitet von Tänzen und Trommelwirbel wird die Gruppe des internationalen Pilgerteams des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) zum Ortseingang geleitet. Die Pilgerinnen und Pilger werden mit kunstvoll geflochtenen Kronen aus Gräsern und Blumen ausgestattet und ihre Gesichter mit traditionellen Mustern bemalt.

Flugzeugabsturz in Äthiopien: ÖRK trauert um Mitarbeiter

Flugzeugabsturz in Äthiopien: ÖRK trauert um Mitarbeiter

Als am 10. März 157 Menschen beim Absturz eines Flugzeugs der Ethiopian Airlines kurz nach dem Start in der Nähe der Stadt Addis Abeba ums Leben kamen, drückte der Ökumenische Rat der Kirchen sein tief empfundenes Mitgefühl aus und schloss die Hinterbliebenen in seine Gebete ein. Das Flugzeug war auf dem Weg nach Nairobi, Kenia, wo am Montag die UN-Umweltversammlung begann. Unter den Toten befinden sich Umweltschützer und Angestellte der UN, darunter auch Pfarrer Norman Tendis, ÖRK-Referent für Ökonomie des Lebens.

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers: Wasserknappheit ist keine höhere Gewalt

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers: Wasserknappheit ist keine höhere Gewalt

„Es ist nicht Gottes Wille, dass die Erde zerstört wird. Wir Geschöpfe, denen die Schöpfung anvertraut wurde, zerstören uns selbst“, schrieb Pastor Arnold C. Temple, Präsident der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz, in seiner Predigt für den Eröffnungsgottesdienst der Fastenkampagne des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) zum Thema „Sieben Wochen im Zeichen des Wassers“ am 5. März in Chiang Mai (Thailand).