World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Das Ökumenische Institut

Das Ökumenische Institut

Das Ökumenische Institut in Bossey hat den Auftrag, ökumenische Führungskräfte, Geistliche und Laien für die Arbeit in Gemeinden, Bildungseinrichtungen und ökumenischen Zentren weltweit heranzubilden und durch interkulturelle und interkonfessionelle Begegnungen, längerfristige Studienangebote vor Ort, gemeinsame Gottesdienste sowie das alltägliche Zusammenleben das ökumenische Denken mitzugestalten.

Das Ökumenische Institut in Bossey hat den Auftrag, ökumenische Führungskräfte, Geistliche und Laien für die Arbeit in Gemeinden, Bildungseinrichtungen und ökumenischen Zentren weltweit heranzubilden und durch interkulturelle und interkonfessionelle Begegnungen, längerfristige Studienangebote vor Ort, gemeinsame Gottesdienste sowie das alltägliche Zusammenleben das ökumenische Denken mitzugestalten.

Das Ökumenische Institut ist seit 1952 über die Autonome Fakultät für evangelische Theologie an die Universität Genf angebunden. Die in Bossey vermittelte ökumenische Ausbildung stärkt, vertieft und bereichert die Identität der Studierenden, die aus Kirchen des gesamten ÖRK-Spektrums und darüber hinaus kommen. Das Institut legt Wert auf ein intensives, kreatives Lernumfeld, das Leidenschaft für die Ökumene weckt.

Die akademischen Angebote und Begegnungen in Bossey bieten durch das tägliche Miteinander, durch Studium und Andacht eine einzigartige Möglichkeit für ökumenischen Bildung.

Als Laboratorium der ökumenischen Bewegung bietet Bossey Raum für die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen, vor die die Kirchen gestellt sind.

Das Ökumenische Institut fördert die Forschung an aktuellen Fragestellungen der ökumenischen Bewegung. So trägt es zu einer vertieften Diskussion dieser Fragen bei und wirbt für die Nutzung der einzigartigen Bestände der Bibliotheken und Archive des ÖRK.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Ökumenischen Instituts

Related News

GETI 2021: Pläne für lebendiges Lernen junger Theologen und Theologinnen sind in Vorbereitung

GETI 2021: Pläne für lebendiges Lernen junger Theologen und Theologinnen sind in Vorbereitung

Das ökumenische theologische Bildungsprogramm des ÖRK hat Ende Januar die erste Sitzung der Internationalen Planungsgruppe für das theologische Studienprogramm GETI (Global Ecumenical Theological Institute) 2021 in Karlsruhe, Deutschland veranstaltet. In dieser Stadt findet die 11. Vollversammlung des ÖRK statt.

Es ist nicht leicht, nach Bossey zu kommen, sagen Studierende, aber sie gehen nach ihrem Studium als „Familie“ und mit der Erkenntnis, dass „christliche Einheit gelebt werden kann“

Es ist nicht leicht, nach Bossey zu kommen, sagen Studierende, aber sie gehen nach ihrem Studium als „Familie“ und mit der Erkenntnis, dass „christliche Einheit gelebt werden kann“

Die Studierenden, die in dem von Bergen umsäumten Ort Bossey am Ufer des Genfer Sees ihr Examen machen, haben zugegeben, dass ihnen die Entscheidung zu einem Studium am Ökumenischen Institut des ÖRK nicht leicht gefallen sei, aber dass sie das Institut später als eine Familie und mit dem Beweis verlassen hätten, dass „christliche Einheit gelebt werden kann.“

Theologe Jürgen Moltmann, der das Naziregime überlebt hat, zieht Studierende mit seinem Bericht in seinen Bann

Theologe Jürgen Moltmann, der das Naziregime überlebt hat, zieht Studierende mit seinem Bericht in seinen Bann

Die Studierenden lauschen aufmerksam und konzentriert während Prof. Dr. Jürgen Moltmann erzählt, dass er sich, nachdem er Mitglied in der Hitlerjugend gewesen sei und als „Patriot“ während des Zweiten Weltkrieges auch in der deutschen Bundeswehr gedient habe, vom Nationalismus und dem entsetzlichen Grauen dieses Konflikts abgewendet habe.