World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Migration und soziale Gerechtigkeit

Migration und soziale Gerechtigkeit

Der ÖRK unterstützt die Kirchen bei ihrer Netzwerk- und Fürsprachearbeit für Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, und bei der Auseinandersetzung mit den Zusammenhängen zwischen Migration, Rassismus und interreligiösen Beziehungen.
Migration und soziale Gerechtigkeit

Improvisierte Kirche im "Dschungel"-Flüchtlingslager bei Calais. Foto: Sean Hawkey/ÖRK

Migration ist von jeher Teil unserer Realität, doch stellt sie uns in der heutigen globalisierten Welt vor neue wirtschaftliche, politische, kulturelle und ekklesiologische Fragen. Neue Formen der Migration, wie Menschenhandel und entwicklungsbedingte erzwungene Abwanderung, bedrohen die Menschenwürde von Millionen. Fremdenfeindlichkeit nimmt zu.

In unserer globalisierten Welt wirft Migration Fragen zu Identität, Gerechtigkeit, Rassismus, interreligiösen Beziehungen, Fürsprachearbeit und Diakonie auf. Der ÖRK will mit den Kirchen über ihre Arbeit mit Migranten/innen, Flüchtlingen, Binnenvertriebenen und Opfern des Menschenhandels ins Gespräch kommen und neue Herausforderungen an sie herantragen. Da zwischen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus eine enge Verbindung besteht, werden neue Migrationsphänomene im Rahmen dieses Projekts schwerpunktmäßig aus der Perspektive transformativer Gerechtigkeit angegangen, einem Ansatz, der aus dem Engagement des ÖRK für die Überwindung des Rassismus entstanden ist.

Related News

Kirchenleitende überreichen dem Europäischen Parlament eine Weihnachtsbotschaft zu Flüchtlingen und Migrierenden

Kirchenleitende überreichen dem Europäischen Parlament eine Weihnachtsbotschaft zu Flüchtlingen und Migrierenden

Führende Kirchenvertreter/innen aus Europa stehen gemeinsam für einen Umgang mit Flüchtlingen und Migrierenden ein, der auf Werten wie „Würde, Respekt und möglichst auch Mitgefühl beruht.“ Dies ist der Abschluss einer festlichen Veranstaltung, auf der die Führungspersönlichkeiten der Kirchenkommission für Migranten in Europa (KKME) und die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) am Montag, 3. Dezember der 1. Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Mairead McGuinness, eine Weihnachtbotschaft von Kirchenleitenden in Europa überreichen.

Öffentliche Angelegenheiten im Fokus des ÖRK-Exekutivausschusses

Öffentliche Angelegenheiten im Fokus des ÖRK-Exekutivausschusses

Auch 50 Jahre nachdem sich die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Uppsala entschlossen zum öffentlichen Engagement für wichtige Themen bekannte, ist der ÖRK nach wie vor bestrebt, Themen von öffentlichem Interesse offen anzusprechen und sich für das Gemeinwohl einzusetzen.

ÖRK bestärkt Kirchen, mit Migrierenden und Geflüchteten zu arbeiten

ÖRK bestärkt Kirchen, mit Migrierenden und Geflüchteten zu arbeiten

Der ÖRK hat die Arbeit und das Engagement der Kirchen weltweit gelobt, die Migrierende und Geflüchtete empfangen und willkommen heißen und sie unterstützen, und hat die internationale Gemeinschaft vor rassistischen und ausländerfeindlichen politischen Reaktionen gewarnt.