World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Kontrolle von Nuklearwaffen

Kontrolle von Nuklearwaffen

Lobbyarbeit für nukleare Abrüstung auf verschiedenen Ebenen der nationalen und internationalen Regierungsführung.

Related News

ÖRK begrüßt "nukleare Transparenz" Russlands und der Vereinigten Staaten

ÖRK begrüßt "nukleare Transparenz" Russlands und der Vereinigten Staaten

"Das neue Abrüstungsabkommen zwischen den USA und Russland, das heute in Prag unterzeichnet wurde, stellt eine Nachricht dar, auf die der Ökumenische Rat der Kirchen lange gewartet hat: die Verwirklichung eines Abkommens über die Reduzierung der Atomwaffenarsenale der beiden am schwersten bewaffneten Länder der Welt", sagte ÖRK-Generalsekretär Pfarrer Dr. Olav Fykse Tveit in einem Kommentar zur Unterzeichnung des neuen Vertrags zur Verringerung der strategischen Nuklearwaffen (neuer START-Vertrag) durch den russischen Präsidenten Dimitri Medwedew und den US-Präsidenten Barack Obama am 8. April 2010 in Prag.

Kirchliche Unterstützung für Vorstöße zu nuklearer Abrüstung

Kirchliche Unterstützung für Vorstöße zu nuklearer Abrüstung

Gemeinsam veröffentlicht von ÖRK, KEK und den nationalen Kirchenräten von Kanada und den USA

Kobia und ÖRK-Delegation treffen den nordkoreanischen Vorsitzenden Kim Yong-nam

Kobia und ÖRK-Delegation treffen den nordkoreanischen Vorsitzenden Kim Yong-nam

Das nordkoreanische Staatsoberhaupt Kim Yong-nam erklärte kürzlich bei einem Zusammentreffen mit einer Delegation des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Pjöngjang, ein wichtiger Impuls für eine Lösung der Pattsituation in der Atomwaffenfrage in der Region wäre es, wenn Nordkorea und die USA „direkte Gespräche miteinander“ führen würden.

ÖRK-Delegation besucht Nordkorea

In einer Zeit wachsender Spannungen und diplomatischer Verhandlungen verschiedener Länder im Rahmen der Sechs-Parteien-Gespräche über Frieden und Sicherheit auf der koreanischen Halbinsel wird der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pfarrer Dr. Samuel Kobia, den Kirchen in der Demokratischen Volksrepublik Korea diese Woche einen pastoralen Besuch abstatten.

Plädoyer für eine atomwaffenfreie Welt

Eine "Erklärung der Hoffnung in einem Jahr der Chancen – Plädoyer für eine atomwaffenfreie Welt" hat der ÖRK-Zentralausschuss am Dienstag, 1. September, verabschiedet.

Nordkoreanischer Atomtest unterstreicht Notwendigkeit, alle Atomwaffen abzuschaffen

Nordkoreanischer Atomtest unterstreicht Notwendigkeit, alle Atomwaffen abzuschaffen

In einer Zeit, in der die internationale Staatengemeinschaft die Vision einer atomwaffenfreien Welt wieder in den Vordergrund rücke, gäbe der nordkoreanische Atomtest Anlass zu tiefer Besorgnis, sagte der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pfarrer Dr. Samuel Kobia.