World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Jugend in der ökumenischen Bewegung

Jugend in der ökumenischen Bewegung

Dieses Projekt fördert die aktive Beteiligung von jungen Erwachsenen im Leben der Kirchen und der ökumenischen Bewegung und hilft ihnen helfen, Netzwerke aufzubauen und ihre Anliegen und Ideen zum Ausdruck zu bringen.

Related News

Junge Menschen feiern Inklusion und Gaben Aller, trotz großer Herausforderungen

Junge Menschen feiern Inklusion und Gaben Aller, trotz großer Herausforderungen

Der Ökumenische Rat der Kirchen, der Lutherische Weltbund und der Christliche Studentenweltbund hatten junge Menschen eingeladen, den Internationalen Tag der Jugend am 12. August im Ökumenischen Zentrum in Genf zu feiern. Mit der Veranstaltung wurde ein gemeinsames Verständnis von Inklusion gefördert, das die verschiedenen Gaben von jungen Menschen aus aller Welt würdigt und sich mit den gemeinsamen Belangen und Herausforderungen befasst.

Korea: Jungen Menschen wollen Stimme für Frieden erheben

Korea: Jungen Menschen wollen Stimme für Frieden erheben

Vom 9. bis 12. August werden junge Erwachsene aus aller Welt in Korea zusammenkommen und sich auf einen Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens begeben während parallel dazu – tausende Kilometer entfernt und dennoch im Geiste an ihrer Seite – auch in Genf beim Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) junge Menschen einen ebensolchen Pilgerweg antreten werden.

Frischer Wind in Afrikas größter ökumenischer Organisation

Frischer Wind in Afrikas größter ökumenischer Organisation

In der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz herrscht Aufbruchstimmung, denn die afrikanische ökumenische Organisation beginnt ihren neuen Fünfjahres-Strategieplan umzusetzen. In einer ambitionierten, aus sechs Säulen bestehenden Roadmap hat diese Gruppierung aus protestantischen, anglikanischen, orthodoxen und indigenen Kirchen komplett neue Arbeitsfelder für sich entdeckt und investiert damit neue Energie in bestehende Programme. Zentrale Punkte der Strategie sind Effektivität, Effizienz und Zuverlässigkeit für die Ökumene, der es besonders um die Erfüllung ihrer prophetischen Mission geht.

Studierende in Bossey schließen Master-Studiengang ab und setzen Pilgerweg fort, „den wir Ökumene nennen“

Studierende in Bossey schließen Master-Studiengang ab und setzen Pilgerweg fort, „den wir Ökumene nennen“

In einer feierlichen Zeremonie am 11. Juni wurde acht Studierenden am Ökumenischen Institut in Bossey des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) ihr Masterabschluss überreicht.

Donnerstags in Schwarz am Valentinstag: „Liebe heilt, und verletzt nicht“

Donnerstags in Schwarz am Valentinstag: „Liebe heilt, und verletzt nicht“

Eine besondere Kampagne des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) beschäftigt sich mit den Themen Missbrauch und Gewalt in einer „liebenden“ Beziehung. Der Valentinstag am 14. Februar fällt in diesem Jahr auf einen Donnerstag und wird daher in Verbindung gestellt mit der Kampagne „Donnerstags in Schwarz“ gegen Vergewaltigung und Gewalt.

Studierende von Bossey nehmen gemeinsam mit dem Papst an der Eröffnung der Gebetswoche für die Einheit der Christen in Rom teil

Studierende von Bossey nehmen gemeinsam mit dem Papst an der Eröffnung der Gebetswoche für die Einheit der Christen in Rom teil

29 Studierende des Ökumenischen Instituts in Bossey des ÖRK reisten anlässlich des jährlichen Studienbesuchs im Vatikan nach Rom und nahmen an der Eröffnung der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2019 teil, die vom 18.-25. Januar stattfindet.

ÖRK-Vertreterin spricht auf Bischofssynode über junge Erwachsene

ÖRK-Vertreterin spricht auf Bischofssynode über junge Erwachsene

Pastorin Martina V. Kopecká von der Tschechoslowakischen Hussitischen Kirche vertrat den Ökumenischen Rat der Kirchen auf der in Rom abgehaltenen Bischofssynode (XV. Ordentliche Generalversammlung) zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Erkenntnis der Berufung“.

#WCC70: Erinnerungen eines Teilnehmers an den ökumenischen Jugendlagern des ÖRK

#WCC70: Erinnerungen eines Teilnehmers an den ökumenischen Jugendlagern des ÖRK

In den ökumenischen Jugendlagern der ÖRK in den späten 1950er Jahren hat der junge Govaert Chr. Kok aus den Niederlanden Lektionen fürs Leben gelernt – und eine ganz besondere Person kennengelernt.

#WCC70: Als Steward dabei sein – ein lebensveränderndes Geschenk

#WCC70: Als Steward dabei sein – ein lebensveränderndes Geschenk

Nach eigenen Angaben war John D. Lewis ein „sehr junger Achtzehnjähriger“, als er vor 45 Jahren nach Genf zur ÖRK-Zentralausschusstagung kam, um als Steward mitzuhelfen. Seine Erfahrungen auf dieser und auf der darauf folgenden Tagung in Berlin sind ihm immer noch präsent.

Auch nach 70 Jahren bietet der Pilgerweg für junge Erwachsene noch Raum für neue Visionen

Auch nach 70 Jahren bietet der Pilgerweg für junge Erwachsene noch Raum für neue Visionen

In den Niederlanden sind lokale und internationale junge Erwachsene zusammengekommen, um sich auf die Feiern zum 70-jährigen Bestehen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) vorzubereiten.