World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Ökumenisches Wassernetzwerk

Ökumenisches Wassernetzwerk

Das ÖWN ist ein Netzwerk christlicher Kirchen und Organisationen, das sich weltweit für den Zugang der Menschen zu sauberem Wasser einsetzt.
Ökumenisches Wassernetzwerk

Foto mit freundlicher Genehmigung von © Pablo León-Asuero Moreno

Das Ökumenische Wassernetzwerk ist eine Initiative christlicher Kirchen, Organisationen und Bewegungen, die zusammenarbeiten wollen, um

  • weltweit den Zugang der Bevölkerung zu sauberem Wasser zu schützen bzw. durchzusetzen,
  • in der Wasserdebatte ein gemeinsames christliches Zeugnis zu artikulieren,
  • gemeinschaftsgetragene Initiativen und Lösungen zur Überwindung der Wasserkrise zu fördern,
  • auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene Wasser als Gabe Gottes zu schützen und sich für das Menschenrecht auf Wasser einzusetzen.

Die Vollversammlung in Porto Alegre 2006 hat ihre Unterstützung für das Ökumenische Wassernetzwerk zum Ausdruck gebracht und in der Erklärung "Wasser - Quelle des Lebens" den Rahmen für dessen Arbeit abgesteckt. Die aktuelle Wasserkrise und die vielfältigen, unsere Zukunft betreffenden Probleme waren ihr ein Anliegen. Seit 2007 ist das ÖWN-Sekretariat im ÖRK angesiedelt, der die Zusammenarbeit und gemeinsamen Aktionen der beteiligten Partner unterstützt.

Besuchen Sie die Website des Ökumenischen Wassernetzwerks: http://wasser.oikoumene.org

Related News

ÖRK gedenkt der Opfer des Flugzeugabsturzes und stellt Publikation über wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit vor

ÖRK gedenkt der Opfer des Flugzeugabsturzes und stellt Publikation über wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit vor

Anlässlich einer öffentlichen Veranstaltung in der Zentrale des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Genf am 12. März wurde eine Publikation über das Engagement der Kirchen für wirtschaftliche und ökologische Gerechtigkeit besonders auf Ebene der Gemeinden vorgestellt. Diese Publikation ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit unter der Federführung von Pastor Norman Tendis, ÖRK-Referent für Ökonomie des Lebens, der eines der Opfer des Absturzes einer Linienmaschine der Ethiopian Airlines war.

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers: Wasserknappheit ist keine höhere Gewalt

Sieben Wochen im Zeichen des Wassers: Wasserknappheit ist keine höhere Gewalt

„Es ist nicht Gottes Wille, dass die Erde zerstört wird. Wir Geschöpfe, denen die Schöpfung anvertraut wurde, zerstören uns selbst“, schrieb Pastor Arnold C. Temple, Präsident der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz, in seiner Predigt für den Eröffnungsgottesdienst der Fastenkampagne des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) zum Thema „Sieben Wochen im Zeichen des Wassers“ am 5. März in Chiang Mai (Thailand).

ÖRK bekräftigt: Wasser ist Gabe Gottes und ein Menschenrecht

ÖRK bekräftigt: Wasser ist Gabe Gottes und ein Menschenrecht

Mitglieder und Partner des Ökumenischen Wassernetzwerkes (ÖWN) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) haben im Rahmen des Alternativen Weltwasserforum (Fórum Alternativo Mundial da Água, FAMA) die „Ökumenische Erklärung zum Wasser als Menschenrecht und als öffentliches Gut“ ratifiziert, die ursprünglich vor 13 Jahren veröffentlicht wurde.