World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Globales Ökumenisches Aktionsbündnis / Nahrung für das Leben

Nahrung für das Leben

Das Globale Ökumenische Aktionsbündnis - seit 2015 vom ÖRK beherbergt - verfolgt mit dieser Kampagne zu Lebensmittelsicherheit und nachhaltiger Landwirtschaft das Ziel, Hunger auszurotten, ausreichende Ernährung zu fördern und nach gerechten und nachhaltigen Nahrungssystemen zu streben.

Die Kampagne Nahrung für das Leben des Globalen Ökumenischen Aktionsbündnisses - seit 2015 vom ÖRK beherbergt - verfolgt das Ziel, Hunger auszurotten, ausreichende Ernährung zu fördern und nach gerechten und nachhaltigen Nahrungssystemen zu streben. Die Kampagne legt besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit von landwirtschaftlichen Verfahren und die Situation von kleinbäuerlichen Produzenten und ihrem Zugang zu natürlichen Ressourcen wie Land, Wasser und Saatgut sowie die Kontrolle darüber.

Weitere Informationen (in englischer Sprache)

Related News

ÖRK verurteilt Massaker an bäuerlicher Bevölkerung auf den Philippinen

ÖRK verurteilt Massaker an bäuerlicher Bevölkerung auf den Philippinen

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat das Massaker an 14 Bäuerinnen und Bauern durch die Polizei in der Stadt Canlaon und den Gemeinden Manjuyod und Santa Catalina in der Provinz Negros Oriental auf den Philippinen Anfang dieses Monats verurteilt. Zudem hat der ÖRK auch seinen Aufruf an die Regierung der Philippinen wiederholt, der Kultur der Straflosigkeit ein Ende zu bereiten, eine umfassende Untersuchung derartiger Tötungen sicherzustellen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

ÖRK lädt ein zur Aktionswoche der Kirchen für Nahrung 2018

ÖRK lädt ein zur Aktionswoche der Kirchen für Nahrung 2018

Der ÖRK lädt vom 15. bis 22. Oktober 2018 zu einer Aktionswoche der Kirchen für Nahrung ein.

ÖRK prüft ökumenische Diakonie als Weg zur wachsenden Einheit

ÖRK prüft ökumenische Diakonie als Weg zur wachsenden Einheit

„Die Einladung zum Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens hat eine neue Chance eröffnet, unser Verständnis von Diakonie neu auszurichten und uns bei unserer diakonischen Arbeit ökumenisch zusammenzuschließen“, hat Pastor Dr. Kjell Nordstokke im Rahmen der Tagung des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) am 16. Juni festgestellt.