World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Kommission der Kirchen für internationale Angelegenheiten

Kommission der Kirchen für internationale Angelegenheiten

Die CCIA bietet eine Plattform für Informationsaustausch und gemeinsames Eintreten für Opfer von Krisensituationen und zur Unterstützung von Initiativen für Frieden, Gerechtigkeit und die Überwindung von Armut.

Related News

ÖRK gratuliert Friedensnobelpreisträgern 2018

ÖRK gratuliert Friedensnobelpreisträgern 2018

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) begrüßt die Verleihung des diesjährigen Friedensnobelpreises an Nadia Murad und Dr. Denis Mukwege für ihr Engagement gegen „sexuelle Gewalt als Waffe in Kriegen und bewaffneten Konflikten“.

ÖRK und Ortskirchen zeigen sich tief besorgt über das Gesetz zum jüdischen Nationalstaat

ÖRK und Ortskirchen zeigen sich tief besorgt über das Gesetz zum jüdischen Nationalstaat

Kirchenoberhäupter in Israel und in den besetzten palästinensischen Gebieten haben mit Bestürzung und Sorge auf die Verabschiedung eines neuen Gesetzes am 19. Juli in der israelischen Knesset reagiert, wonach Israel der Nationalstaat des jüdischen Volkes ist. Das bedeutet, dass „das Recht zur Ausübung nationaler Selbstbestimmung im Staate Israel ausschließlich dem jüdischen Volk vorbehalten ist.“

ÖRK-Generalsekretär spricht über Einheit und Liebe auf Vollversammlung der AACC

ÖRK-Generalsekretär spricht über Einheit und Liebe auf Vollversammlung der AACC

Der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, sprach auf der 11. Vollversammlung der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz (AACC), die vom 1. bis 7. Juli in Kigali (Ruanda) stattfindet, über „Die Einheit der ökumenischen Bewegung“.

ÖRK fordert Freilassung der Erzbischöfe von Aleppo

ÖRK fordert Freilassung der Erzbischöfe von Aleppo

Der Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen hat während seiner Tagung vom 15.-21. Juni in einer Erklärung erneut auf seine große Sorge über die alarmierende und sich schnell verschlechternde Situation der Menschen christlichen Glaubens im Nahen Osten hingewiesen.

Pastor Frank Chikane: Gemeinsam unterwegs sein, um die Wunden des Konflikts zu heilen

Pastor Frank Chikane: Gemeinsam unterwegs sein, um die Wunden des Konflikts zu heilen

„Gemeinsam unterwegs sein, beten und arbeiten“ war das Motto des Besuchs von Papst Franziskus am 21. Juni in Genf anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK).

Aufruf von Kirchenleitenden aus Nord- und Südkorea zu Frieden und Aufhebung der Sanktionen gegen Demokratische Volksrepublik Korea

Aufruf von Kirchenleitenden aus Nord- und Südkorea zu Frieden und Aufhebung der Sanktionen gegen Demokratische Volksrepublik Korea

Ein zweitägiges historisches Treffen in Genf, an dem Kirchenleitende sowohl aus dem Norden als auch aus dem Süden der koreanischen Halbinsel teilnahmen, fand seinen Abschluss in einem Aufruf des Ökumenischen Forums für Frieden, Wiedervereinigung und Entwicklungszusammenarbeit auf der koreanischen Halbinsel (EFK), „Frieden zu suchen und nach Frieden zu streben“.

Menschen im Kongo leiden unter Instabilität und Gewalt, sagte ÖRK-Zentralausschuss

Menschen im Kongo leiden unter Instabilität und Gewalt, sagte ÖRK-Zentralausschuss

Mit Verweis auf eine lange Liste von Grausamkeiten, die in der Demokratischen Republik Kongo verübt werden, hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) auf eine „sich verstärkende politische, humanitäre und Menschenrechtskrise“ in der Demokratischen Republik Kongo und das Risiko weiterer Konflikte, weiterer massiver Menschenrechtsverletzungen und weiterer Gräueltaten dort aufmerksam gemacht.

„Heute freuen wir uns und tanzen“ – Nord- und Südkoreaner singen gemeinsam

„Heute freuen wir uns und tanzen“ – Nord- und Südkoreaner singen gemeinsam

Christinnen und Christen aus Nord- und Südkorea sangen gestern während der Feierlichkeiten zum 70. Jubiläum des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) gemeinsam und setzten damit ein deutliches Signal der Einheit. Sie verschränkten die Arme und sangen das 600 Jahre alte Volkslied Arirang, das als inoffizielle Nationalhymne Koreas gilt – des vereinten Korea, das bis zum Bürgerkrieg in den 1950er Jahren bestand.

ÖRK fordert langfristiges Bekenntnis zum neuen Friedenskapitel zwischen den USA und Nordkorea

ÖRK fordert langfristiges Bekenntnis zum neuen Friedenskapitel zwischen den USA und Nordkorea

Nach dem Abschluss des Gipfels zwischen den Vereinigten Staaten (USA) und der Demokratischen Volksrepublik Korea (Nordkorea) sagte Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit Dank für einen, wie er es nannte, „wichtigen ersten Schritt auf dem Weg zu einer friedlicheren und sichereren Zukunft in der Region“:

ÖRK hofft auf positives Ergebnis des USA-Nordkorea-Gipfels

ÖRK hofft auf positives Ergebnis des USA-Nordkorea-Gipfels

Am Tag vor dem Nordkorea-USA-Gipfeltreffen 2018 – dem ersten zwischen einem amtierenden Präsidenten der USA und dem nordkoreanischen Staatschef – gibt der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) seine Hoffnung auf ein positives Ergebnis zum Ausdruck.