World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Bewahrung der Schöpfung und Klimagerechtigkeit

Bewahrung der Schöpfung und Klimagerechtigkeit

Im Mittelpunkt der Arbeit des ÖRK zum Thema Klimawandel stehen die Bewahrung der Schöpfung und Gerechtigkeit. Die Bibel lehrt, die Menschheit als Teil der einen Schöpfung zu verstehen, und ruft zur Sorge für den Garten Eden auf (1.Mose 2,15). Der Gott der Bibel ist ein Gott der Gerechtigkeit, der die verwundbarsten seiner Geschöpfe beschützt, liebt und für sie sorgt.

Related News

Bischof Rolle: Hurrikan Dorian für die Bahamas „ein unvorstellbarer Albtraum“

Bischof Rolle: Hurrikan Dorian für die Bahamas „ein unvorstellbarer Albtraum“

Nachdem Bischof Theophilus Rolle, der auf den Bahamas lebt, dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) eine erste Einschätzung der Lage nach Hurrikan Dorian übermittelt hatte, hat der ÖRK zu Gebeten und Solidarität der weltweiten Gemeinschaft mit den Menschen aufgerufen, die von dem Sturm hart getroffen wurden.

Ist Gott gegenwärtig – selbst im Zorn des Hurrikans?

Ist Gott gegenwärtig – selbst im Zorn des Hurrikans?

Pastorin Kelli Jolly ist es wie viele Menschen auf den Bahamas gewohnt, Jahr für Jahr mit dem Wissen zu leben, dass mehrere Wirbelstürme über sie hinwegziehen könnten. Jolly ist reisende Älteste im Kirchenkreis Nassau im Distrikt Bahamas/Turks- & Caicosinseln der Methodistischen Kirche in der Karibik und Lateinamerika.

Hurrikan erschüttert die Bahamas: „Wir machen gerade eine Menge durch“

Hurrikan erschüttert die Bahamas: „Wir machen gerade eine Menge durch“

Pastor Kirkland Russel, anglikanischer Priester aus Grand Bahama, sprach am 2. September mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), während der Hurrikan Dorian über der Insel praktisch stehen blieb, eine drohende Sturmflut mit sich brachte und zahlreiche Menschen in Schrecken versetzte.

Aus Sicht des Glaubens: wesentlicher Durchbruch an Weltwasserwoche

Aus Sicht des Glaubens: wesentlicher Durchbruch an Weltwasserwoche

An einer gut besuchten Präsentation in Stockholm, Schweden, machte das Ökumenische Wassernetzwerk gestern Nachmittag einen Schritt vorwärts in Richtung des Ziels Nr. 6 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Glaubenseinrichtungen kamen mit Verantwortlichen aus den Sektoren Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene zusammen.

„Zeit der Schöpfung“ bedeutet, sich der Vernetzungen bewusst werden

„Zeit der Schöpfung“ bedeutet, sich der Vernetzungen bewusst werden

Während sich weltweit Menschen darauf vorbereiten, vom 1. September bis zum 4. Oktober die „Zeit der Schöpfung“ zu feiern, sagte der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, dass die Gebete sowie das entschlossene Handeln der Menschen notwendig seien, um der aktuellen Dringlichkeit des Klimawandels entgegenzutreten.

Kirchenleitende: Waldbrände im Amazonasgebiet müssen als internationale Krise behandelt werden

Kirchenleitende: Waldbrände im Amazonasgebiet müssen als internationale Krise behandelt werden

Die Waldbrände im Amazonasgebiet müssen nach Meinung des Generalsekretärs des Ökumenischen Rates der Kirchen, Dr. Olaf Fykse Tveit, als nationale und internationale Krise begriffen werden.

Kirchenleitende aus Brasilien im Austausch über Entwicklungen im Land

Kirchenleitende aus Brasilien im Austausch über Entwicklungen im Land

Die brasilianischen Kirchen müssen enger denn je zusammenarbeiten, um der Kultur der Gewalt und den Umweltproblemen im Land entgegenzutreten. Dies ließen die Teilnehmenden an einer ökumenischen Podiumsdiskussion verlauten, die der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) am 26. August in Genf organisierte.

ÖRK setzt sich auf der Sitzung des UN-Menschenrechtsrates für die Würde des Menschen ein

ÖRK setzt sich auf der Sitzung des UN-Menschenrechtsrates für die Würde des Menschen ein

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat sich mit seinen Beiträgen auf der 41. Sitzung des UN-Menschenrechtsrates profiliert, die vom 24. Juni bis zum 12. Juli stattfand. Der ÖRK engagiert sich seit vielen Jahren innerhalb des Menschenrechtssystems der Vereinten Nationen, indem er sich im Namen der weltweiten ökumenischen Bewegung zu Menschenrechten und Gerechtigkeit bekennt und sich für sie einsetzt.

Globale Unterstützung für die „Zeit der Schöpfung“

Globale Unterstützung für die „Zeit der Schöpfung“

Es gibt eine zunehmende globale Unterstützung für die „Zeit der Schöpfung“, einer jährlich stattfindenden Veranstaltung mit Gebeten und Aktionen zur Bewahrung der Schöpfung, an der Zehntausende von Christinnen und Christen aller Traditionen weltweit teilnehmen.

Frischer Wind in Afrikas größter ökumenischer Organisation

Frischer Wind in Afrikas größter ökumenischer Organisation

In der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz herrscht Aufbruchstimmung, denn die afrikanische ökumenische Organisation beginnt ihren neuen Fünfjahres-Strategieplan umzusetzen. In einer ambitionierten, aus sechs Säulen bestehenden Roadmap hat diese Gruppierung aus protestantischen, anglikanischen, orthodoxen und indigenen Kirchen komplett neue Arbeitsfelder für sich entdeckt und investiert damit neue Energie in bestehende Programme. Zentrale Punkte der Strategie sind Effektivität, Effizienz und Zuverlässigkeit für die Ökumene, der es besonders um die Erfüllung ihrer prophetischen Mission geht.