World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Begleitung von Kirchen in Konfliktsituationen

Begleitung von Kirchen in Konfliktsituationen

Der ÖRK begleitet Kirchen in Ländern, in denen Religion missbraucht wird, um Konflikte zu schüren, und unterstützt sie in ihrem Engagement für Veränderungen.

Religiöse Symbole und Formulierungen werden mitunter missbraucht, um den jeweiligen politischen Interessen zu dienen. Dies führt zu Spannungen und Konflikten in Gemeinschaften, in denen Menschen unterschiedlicher Religionszugehörigkeit zusammenleben. Manchmal geraten christliche Gemeinschaften zwischen die Fronten. Religiöse Intoleranz hat negative Auswirkungen auf unsere zunehmend pluralistischen und wechselseitig abhängigen Gesellschaften.

Dieses Projekt begleitet Kirchen, die mit religiöser Intoleranz, Diskriminierung und Konflikten konfrontiert sind. Es engagiert sich für interreligiöse Zusammenarbeit, Menschenwürde, tragfähige Werte und gerechte Beziehungen. Es betont diejenigen Elemente aller Religionen, die die Harmonie zwischen unterschiedlichen Gruppen befördern und Menschen dabei helfen, ihren eigenen Glauben wie auch das Miteinander in gegenseitiger Achtung und Akzeptanz des Glaubens der anderen zu leben.

Als Antwort auf entsprechende Anfragen aus Mitgliedskirchen und nationalen Kirchenräten unterstützt das Projekt in Ländern, in denen Religion missbraucht wird, um Konflikte zu schüren, Gemeinschaften dabei, die nötigen Fähigkeiten zu entwickeln, um derartige Konflikte zu verhindern bzw. ihnen zu begegnen.

Related News

Korea erteilt der Friedensarbeit des ÖRK die höchste Ehre

Korea erteilt der Friedensarbeit des ÖRK die höchste Ehre

Seit vielen Jahrzehnten arbeitet der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) daran, den Frieden auf der koreanischen Halbinsel zu fördern. Der ÖRK blickt zurück auf eine lange Geschichte, eine Friedensvision zu entwerfen und zu fördern. Diese Arbeit reicht vom Zusammenbringen der Einwohner beider Seiten des geteilten Landes bis hin zum Aufbau eines internationalen ökumenischen Netzwerks zu ihrer Unterstützung.

Südkoreanischer Zivilverdienstorden an Pastor Dr. Tveit verliehen

Südkoreanischer Zivilverdienstorden an Pastor Dr. Tveit verliehen

Am 5. Mai ist dem ehemaligen Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, im Rahmen einer Zeremonie in der koreanischen Botschaft in Oslo, Norwegen, die Dongbaek-Medaille des Ordens der Republik Korea für zivile Verdienste, verliehen worden.

ÖRK ruft nach Schießerei in Kanada zu Gebeten auf

ÖRK ruft nach Schießerei in Kanada zu Gebeten auf

Der geschäftsführende Generalsekretär des Ökumenischen Rats der Kirchen, Priester Prof. Dr. Ioan Sauca, rief nach dem Angriff eines Bewaffneten, bei dem am Wochenende in Nova Scotia, Kanada, 22 Menschen den Tod fanden, zu Gebeten auf. Der Schütze war von der Polizei erschossen worden.