World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Begleitung von Kirchen in Konfliktsituationen

Begleitung von Kirchen in Konfliktsituationen

Der ÖRK begleitet Kirchen in Ländern, in denen Religion missbraucht wird, um Konflikte zu schüren, und unterstützt sie in ihrem Engagement für Veränderungen.

Religiöse Symbole und Formulierungen werden mitunter missbraucht, um den jeweiligen politischen Interessen zu dienen. Dies führt zu Spannungen und Konflikten in Gemeinschaften, in denen Menschen unterschiedlicher Religionszugehörigkeit zusammenleben. Manchmal geraten christliche Gemeinschaften zwischen die Fronten. Religiöse Intoleranz hat negative Auswirkungen auf unsere zunehmend pluralistischen und wechselseitig abhängigen Gesellschaften.

Dieses Projekt begleitet Kirchen, die mit religiöser Intoleranz, Diskriminierung und Konflikten konfrontiert sind. Es engagiert sich für interreligiöse Zusammenarbeit, Menschenwürde, tragfähige Werte und gerechte Beziehungen. Es betont diejenigen Elemente aller Religionen, die die Harmonie zwischen unterschiedlichen Gruppen befördern und Menschen dabei helfen, ihren eigenen Glauben wie auch das Miteinander in gegenseitiger Achtung und Akzeptanz des Glaubens der anderen zu leben.

Als Antwort auf entsprechende Anfragen aus Mitgliedskirchen und nationalen Kirchenräten unterstützt das Projekt in Ländern, in denen Religion missbraucht wird, um Konflikte zu schüren, Gemeinschaften dabei, die nötigen Fähigkeiten zu entwickeln, um derartige Konflikte zu verhindern bzw. ihnen zu begegnen.

Related News

Gebetskampagne, um 70 Jahre Koreakrieg zu beenden, gewinnt weltweit an Dynamik

Gebetskampagne, um 70 Jahre Koreakrieg zu beenden, gewinnt weltweit an Dynamik

Mit Beginn der Gebetskampagne der globalen Gemeinschaft des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) für Frieden auf der koreanischen Halbinsel vom 1. März bis zum 15 August zeige die Welt ihre Bereitschaft, so Pastor Dr. Hong-Jung Lee, Generalsekretär des Nationalen Kirchenrates in der Republik Korea, ein Zeitalter des dauerhaften Friedens einzuleiten.

Dringende Bitte aus Kamerun: „Bringen Sie unseren Fall vor Gott”

Dringende Bitte aus Kamerun: „Bringen Sie unseren Fall vor Gott”

Ein Pastor hat uns Informationen aus erster Hand über die schlimmen Zustände in Kamerun gegeben. Um seine Sicherheit zu gewährleisten, aber trotzdem offen über die Situation berichten zu können, nennen wir den Namen des Pastors und weitere Details hier nicht.

CCIA-Tagung in Brisbane setzt Prioritäten für die Region Pazifik

CCIA-Tagung in Brisbane setzt Prioritäten für die Region Pazifik

Die Auswirkungen des Klimawandels und die Spätfolgen der Atomwaffentests in den Ländern der Pazifik-Region auf die Gesundheit und die Umwelt gehören zu den Themen, die auf der Tagung der Kommission der Kirchen für internationale Angelegenheiten (CCIA) vom 19. bis zum 21. Februar in Brisbane, Australien erörtert werden.