Anzeigen von 1 - 20 von 111

Gebetswoche für die Einheit der Christen: „Zusammenarbeit wird sehr geschätzt“

Pastor Dr. Odair Pedroso Mateus, stellvertretender Interims-Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und Direktor der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung, spricht über die bevorstehende Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis 25. Januar. Auf der ganzen Welt werden sich die Kirchen über die Hoffnung und die Freude Gedanken machen, im Sinne von Matthäus 2,2: „Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten.“ Die Redaktionsgruppe der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2022 wurde vom Rat der Kirchen im Nahen Osten in Beirut, Libanon, einberufen.

ÖRK-Präsidentinnen und -Präsidenten: Vision von Pfingsten hat Strahlkraft nicht verloren

In einer anlässlich des kommenden Pfingstfestes veröffentlichten Botschaft sprechen die Präsidentinnen und Präsidenten des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) aus den verschiedenen Weltregionen über die ursprüngliche Vision von Pfingsten, die ungetrübt war von Zögern, Angst und Untätigkeit.  „Sie verhieß einen neuen Himmel und eine neue Erde“, heißt es in der Botschaft. „Ist diese Pfingstvision in den Jahrhunderten seither enger oder kleiner geworden?“

In Bildern: Gebetswoche für die Einheit der Christen

Die Gebete für die Einheit sahen dieses Jahr etwas anders aus und fühlten sich auch anders an, doch konnten ihnen die verbreiteten Einschränkungen von persönlichen Versammlungen nichts anhaben. Von Gebetsbildern über persönliche Besinnungen und von Online-Versammlungen zu neuen Verbindungen: Die Bilder aus der ganzen Welt zeugen von einem spirituellen Reichtum einer ökumenischen Familie, die sich im gemeinsamen Gebet vereinte.