Anzeigen von 1 - 16 von 16

Dr. Samuel George: „Alle mit einbeziehen“

Der Pressedienst des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) traf sich am Rande der Konferenz für Weltmission und Evangelisation, die der ÖRK vom 8. bis 13. März in Tansania abhielt, mit Dr. Samuel George vom Ökumenischen Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen (EDAN). George ist Theologieprofessor am Allahabad-Bibelseminar in Indien und war vom ÖRK eingeladen worden, im Rahmen der Konferenz zum Thema Behinderung zu sprechen.

Global Ecumenical Theological Institute 2018

05 - 13 März 2018

Das Global Ecumenical Theological Institute (GETI) ist ein ökumenisches Kurzzeit-Studienprogramm mit globaler Ausrichtung, dieses Mal im Zusammenhang mit der Weltmissionskonferenz 2018 in Arusha, Tansania.

Arusha, Tansania

Nach Busan: Auf dem Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens

Fast hundert Vertreter/innen aus den deutschen Mitgliedskirchen des ÖRK trafen sich vom 16. bis 18. Januar in der Evangelischen Akademie Loccum, um ihre Erfahrungen bei der 10. Vollversammlung des ÖRK zu teilen und ein gemeinsames Weitergehen auf dem Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens zu besprechen.

„Versammlung war inspirierende Erfahrung für mich“

Im Abschlussgottesdienst der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen kamen die Teilnehmer ein letztes Mal zusammen, um gemeinsam zu beten. In seiner Predigt rief Michael Lapsley vom Institute for Healing Memories den ÖRK dazu auf, anzuerkennen, dass die Zeit für das Heilen von Erinnerungen gekommen sei.

Ein Pool von engagierten Ökumenikern

160 Theologie-Studierende aus aller Welt tagen parallel zu den Delegierten der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan. Global Ecumenical Theological Institute (GETI) heißt ihre Tagung. Benjamin Simon, Beauftragter für Mission und Ökumene in der Evangelischen Landeskirche Baden, nimmt als einer der Dozent daran teil.

Wir müssen klar und konkret sprechen

Wie wichtig ist die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK)? Das hängt davon ab, was wir daraus machen, hat Prof. Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, vor seiner Reise nach Busan gesagt. Er ist einer von 16 Delegierten der Evangelischen Kirche in Deutschland, und dies ist seine zweite ÖRK-Vollversammlung. Beim Treffen der europäischen Delegierten sprach Bischof Hein darüber, welche Initiativen für Gerechtigkeit und Frieden aus deutscher Sicht wichtig sind.