Anzeigen von 1 - 14 von 14

Feiern Wir Die Liebe Christi!

Singen und Beten

Celebrate Christ’s Love! Sing and Pray
Feiern Wir Die Liebe Christi! Singen und Beten
Célébrons L’amour Du Christ! Chante et Prie
¡Celebremos El Amor De Cristo! Canto y Oración

In four languages, a newly released publication developed by the assembly’s worship planning group, Celebrate Christ’s Love!, expands the opportunity to prepare spiritually for the assembly.

This publication contains some of the components of the final spiritual-life resource that will be used at the assembly. It invites assembly participants and the wider fellowship to celebrate the love of God that we find in Christ through prayer, song, and reflecting on Jesus’ preaching and healing as portrayed in the Gospels.

Pilgerinnen und Pilger auf dem Weg des Friedens

Die Reise des ÖRK von Busan nach Karlsruhe (ohne Bilder)

For each assembly, the central committee submits an accountability report, describing and offering an assessment of the activities of the WCC between the assemblies; in this case, since the 10th Assembly, in Busan, Republic of Korea, in late 2013.

The report “Pilgrims on the Path of Peace – The Journey of the WCC from Busan to Karlsruhe,” is now available online for WCC member churches, ecumenical partners, and other global pilgrims. The WCC central committee received the report in February.

Killer-Roboter

Ein Kampagnen-Leitfaden für Kirchen
Jennifer Philpot-Nissen

Campaign guide for churches concerned about autonomous weapons systems, also known as “killer robots".
The guide is designed to introduce churches to the issue of killer robots, and help raise awareness of the need for Christians to act to ensure decision-makers agree on a pre-emptive ban on the future development of such weapons.

UNICEF-ÖRK-Partnerschaft - 2015-2021: Beispiele und Höhepunkte des Engagements der Kirchen für Kinder

Im Jahr 2013 verabschiedete der ÖRK die gemeinsame Erklärung “Kinder in den Mittelpunkt stellen” und formte eine Partnerschaf mit UNICEF, um seine Mitgliedskirchen und ökumenischen Partner in die Lage zu versetzen, um (1) Kinder und Jugendliche zu schützen, (2) die bedeutungsvolle Beteiligung von Kindern zu fördern und (3) sich für Klimagerechtigkeit zu engagieren.

UNICEF ging diese Partnerschaft ein, um seine effektive Arbeit mit Vertretern von Religionen weiter zu verstärken und so das Kindeswohl zu fördern. Religionsvertreter können die am meisten gefährdeten Kinder erreichen, da sie oft Vertrauen genießen und moralischen Einfluss haben, was ihnen Zugang zu diesen Kindern ermöglicht. Durch diese Partnerschaft kann eine Vielzahl gut vernetzter lokaler Partner erreicht werden.

In dieser Veröffentlichung werden die wichtigsten Aktivitäten und Errungenschaften von 2015 bis 2021 hervorgehoben.

Kirchen und moralisch-ethische Urteilsbildung Band 3

Band 3: Dialog fördern, um Koinonia zu stärken

Studie der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung Nr. 235

Gegenwärtige Spannungen innerhalb und zwischen Kirchen sind oft das Ergebnis von Uneinigkeit in moralisch-ethischen Fragen. Angesichts der Dringlichkeit der Angelegenheit hat es sich die Kommission für Glauben und Kirchenverfassung des Ökumenischen Rates der Kirchen zur Aufgabe gemacht, die Kirchen bei der Suche nach einem Weg, das gegenseitige Verstehen zu vertiefen, zu unterstützen. Aufbauend aus den Lernerfahrungen aus den moralisch-ethischen Urteilsbildungsprozessen verschiedener kirchlicher Traditionen und einer Reihe von historischen Beispielen schlägt dieses Studiendokument ein Analyseinstrument vor, um das Wissen über die Prozesse zu vertiefen, zu erkennen, wie und warum Unterschiede auftreten können, gemeinsame Überzeugungen zu bekräftigen und auf diese Weise Koinonia zu stärken. Anstatt sich nur auf die Ergebnisse eines Urteilsbildungsprozesses zu konzentrieren, kann das Verständnis des Prozesses zu einem neuen Weg für den Dialog führen. Das Studiendokument schlägt die Vorstellung des Gewissens der Kirche vor. Wo anerkannt wird, dass Kirchen danach streben, Gottes Willen zu erkennen und zu tun, um dem Evangelium treu zu bleiben, kann ein Dialog mit der Annahme beginnen, dass der Partner aufrichtig ist, ohne dabei notwendigerweise das Ergebnis seines Urteilsbildungsprozesses zu akzeptieren.
 

Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt. Gedanken zum Thema der 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen, Karlsruhe 2022

Dieser Text ist das Ergebnis der Arbeit einer internationalen Gruppe aus verschiedenen Regionen und Bekenntnistraditionen und hat zum Ziel, den Kirchen und den Christinnen und Christen weltweit im Vorfeld der 11. ÖRK-Vollversammlung, die vom 31. August bis zum 8. September 2022 in Karlsruhe, Deutschland, stattfindet, als Impuls für Reflexionen zu dienen. Der Text umfasst biblische und theologische Reflexionen zum Vollversammlungsthema, gestützt auf einen Bibelvers – „Denn die Liebe Christi drängt uns...“ (2 Kor 5,14) – vor dem Hintergrund wichtiger Fragen, vor denen die Kirchen und die ganze Menschheit stehen. Der Text liegt vorerst in vier Sprachen vor – Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch.

Stimmen der Klage, der Hoffnung und des Mutes

Eine Gebetswoche in Zeiten der COVID-19-Pandemie

To commemorate a year since the World Health Organization (WHO) declared the spread of COVID-19 a pandemic, the World Council of Churches provides this resource for a week of prayer.
This book was designed as a resource for use in prayer groups, congregational services, personal prayer, and in the pastoral accompaniment of those directly affected in different ways by the pandemic. The prayers, messages, reflections, statistics and WCC resources have roots in faith challenged by mourning, fear and uncertainty in different contexts worldwide. 

Interreligiöse Solidarität Im Dienst Einer Verwundeten Welt

Ein christlicher Aufruf zum Nachdenken und Handeln während der Corona-Krise und darüber hinaus

The World Council of Churches (WCC) and the Pontifical Council for Interreligious Dialogue (PCID) released a joint document, “Serving a Wounded World in Interreligious Solidarity: A Christian Call to Reflection and Action During COVID-19.” Its purpose is to encourage churches and Christian organizations to reflect on the importance of interreligious solidarity in a world wounded by the COVID-19 pandemic. The document offers a Christian basis for interreligious solidarity that can inspire and confirm the impulse to serve a world wounded not only by COVID-19 but also by many other wounds.

The Ecumenical Review

The Ecumenical Review explores emerging issues within the ecumenical movement and the potential and reality of Christian cooperation in faith and action.

Human Rights of Stateless People

Report of the International Consultation "Towards an Ecumenical Advocacy on Rights of Stateless People", organized by World Council of Churches / Commission of the Churches on International Affairs, 27 February - 1 March 2013 in Washington D.C., U.S.A

The Churches in International Affairs. Reports, 2010-2013.

The voices of the churches in the international arena— Ranging across the globe, this vital compendium of documents covers an astonishing array of engagement by Christian churches through the World Council of Churches and its Commission of the Churches in International Affairs: war and peace, regional and national conflicts, disarmament and nuclear weapons, violence against women, economic justice, climate justice, freedom of religion, religious intolerance, ethnic and indigenous people’s struggles—the list goes on.

The Invisible among Us

Semegnish Asfaw

“The Invisible among Us" seeks to engage us in the plight and prospects of persons with no nationality, a problem that especially affects women and children. Locally and internationally, churches and church people everywhere can help to lift up their humanity so they can take their rightful place in the human family.” – Archbishop Desmond Tutu