Anzeigen von 1 - 20 von 20

Gemeinsame Botschaft ruft zu Heilung von Wunden und einer gemeinsamen Zukunft auf koreanischer Halbinsel auf

Anlässlich des 70. Jahrestags des Beginns des Koreakrieges wurde im Rahmen einer Online-Veranstaltung am 22. Juni, die live im Internet übertragen wurde, eine ökumenische Friedensbotschaft verlesen. Absender der Botschaft waren verschiedene Kirchen und Kirchenräte aus aller Welt, insbesondere aus Ländern, die an dem Krieg beteiligt gewesen sind. Sie bezeichnen den Koreakrieg in der Botschaft als einen „entsetzlich destruktiven Konflikt“, den kein Friedensvertrag je beendet habe.

ÖRK auf Leitungsebene von Religions for Peace stark vertreten

Religions for Peace ist das größte und repräsentativste multireligiöse Bündnis weltweit und wie auch bei anderen multireligiösen Strukturen ist der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) samt seiner ökumenischen Familie in den Leitungsgremien dieses Bündnisses stark vertreten.

ÖRK intensiviert Engagement für Abrüstung

Das Engagement des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) für Abrüstung geht weiter und findet immer mehr Themen vor dem Hintergrund zunehmender Ungerechtigkeiten und Spannungen in der Welt, die den Frieden tagtäglich bedrohen.

Metropolit Hilarion besucht den Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf

Metropolit Hilarion von Wolokolamsk, Vorsitzender der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats, hat dem ÖRK im Ökumenischen Zentrum in Genf am 5. Juni während seines Aufenthalts in der Schweiz einen Besuch abgestattet.
Anlässlich eines Treffens mit ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit wiederholte er den Standpunkt seiner Heiligkeit Patriarch Kyrill von der Russisch-Orthodoxen Kirche, dass der ÖRK auch weiterhin für die Russisch-Orthodoxe Kirche eine große Bedeutung habe und dass sich seine Kirche auch weiterhin an der Arbeit des ÖRK beteiligen werde.

Kloster als Ort der Begegnung zwischen Mensch und Gott

Während der sowjetischen Repressionspolitik war das vor über 600 Jahren gegründete Sretensky-Kloster im Zentrum von Moskau ein Ort, an dem Menschen für ihre politischen oder religiösen Überzeugungen eingesperrt und hingerichtet wurden.

Patriarch feiert Jubiläum in Moskau

Hunderte hochrangige russisch-orthodoxe Geistliche und Abgesandte anderer Kirchen sowie staatlicher Organisationen kamen am 1. Februar in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau zusammen, um in einer Göttlichen Liturgie das 10. Jubiläum des dortigen Rates und Seiner Heiligkeit, des Patriarchen Kirill der Russischen Orthodoxen Kirche zu feiern.

ÖRK-Generalsekretär besucht Oberhaupt der Russischen Orthodoxen Kirche

Der Ökumenische Rat der Kirchen werde seine Mission fortsetzen, eine Plattform für Kirchen zu sein, um zusammenzufinden, einander besser zu verstehen und gemeinsam für das Wohl der Gesellschaften zu arbeiten, in denen sie wirken, sagte der ÖRK-Generalsekretär während eines Treffens mit Patriarch Kyrill von der Russischen Orthodoxen Kirche am 30. Januar.

Russisch-orthodoxe Weihnachtsbotschaft

Orthodoxe Christinnen und Christen in Mittel- und Osteuropa und anderen Teilen der Welt haben am 6. und 7. Januar das Weihnachtsfest gefeiert. Der ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, der Stellvertretende Generalsekretär Pater Ioan Sauca und S.E. Erzbischof Ivan Jurkovic vom Heiligen Stuhl haben am 7. Januar an der Feier des Heiligen Festes der Geburt unseres Herrn Jesus Christus in der russisch-orthodoxen Kirche in Genf teilgenommen. Gefeiert wurde die orthodoxe Liturgie von Pater Mikhail Goundiaev, dem Vertreter des Moskauer Patriarchats beim Ökumenischen Rat der Kirchen und den internationalen Organisationen in Genf.

Papstbesuch gibt verfolgten Christen neue Hoffnung

Angesichts der gegenwärtigen Lage im Mittleren Osten und Nordafrika, wo Christen von Verfolgung bedroht sind, ist der Besuch des Papstes beim Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) von besonderer Bedeutung, sagt ein Mitglied des obersten ÖRK-Leitungsgremiums.

G20-Gipfel in Hamburg: Aufruf zu Friedensgebet

Während am Freitag die politische Führungsriege der G20-Staaten sich in Hamburg versammelte um globale Wirschafts-, Gesellschafts-, Umwelt- und Politikfragen zu diskutieren, riefen die Kirchen zum gemeinsamen Friedensgebet in Deutschland und weltweit auf.

ÖRK-Delegation trifft sich mit Patriarch Kyrill in Moskau

Der ÖRK-Generalsekretär traf sich am 22. April mit dem Primas der Russischen Orthodoxen Kirche. Es handelte sich um den zweiten Besuch innerhalb eines Jahres. Auf der Tagesordnung standen zwei Themen: die Gewalt gegenüber christlichen Minderheiten und die Ukraine.