Anzeigen von 1 - 6 von 6

Kein Raum für Vergewaltigung und Gewalt: „Donnerstags in Schwarz“ am Kirchentag

Geschichten, Musik und viele andere Ausdrucksweisen der Solidarität prägten einen lebendigen „Donnerstag in Schwarz“ auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag. Von religiösen Führungspersonen bis zu vorbeigehenden Passantinnen und Passanten sprachen zahlreiche Personen Worte der Unterstützung und Ermutigung für die Kampagne für eine Welt ohne Vergewaltigung und Gewalt.

Weltvereinigung für Christliche Kommunikation auf dem Global Media Forum präsent

Die Weltvereinigung für Christliche Kommunikation (WACC) gehörte zu den Teilnehmern des DW Global Media Forums, das vom 27. – 28. Mai in Bonn, Deutschland stattfand.
Mehr als 2.000 Medienprofis, Entscheider und Multiplikatoren aus Politik und Zivilgesellschaften, Kultur und Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft aus 140 Ländern haben an der Konferenz teilgenommen.

#WCC70: Gemeinschaft von Frauen und Männern – mit Höhen und Tiefen

Zu den vielen guten Geschichten, die ich mit dem ÖRK erlebt habe, gehören leider auch enttäuschende, sagt Margot Käßmann. Die lutherische Theologin und ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) war viele Jahre lang Mitglied im ÖRK-Zentralausschuss und -Exekutivausschuss, bevor sie im Jahr 2002 von diesen Ämtern zurücktrat. Ihr Beitrag zum 70-jährigen ÖRK-Jubliäum ist ein Rückblick auf Vollversammlung 1998 in Harare, am Abschluss der Ökumenischen Dekade der Kirchen in Solidarität mit den Frauen.

ÖRK-Zentralausschuss diskutiert Kinderrechte

Eine Plenarsitzung des ÖRK-Zentralausschusses befasste sich am 27. Juni mit der Frage, wie Religionsgemeinschaften sich für Kinderrechte engagieren können, und diskutierte den ihr vorgelegten Entwurf einer Erklärung mit dem Titel „Grundsätze für kinderfreundliche Kirchen“. Das Dokument soll nun weiter bearbeitet und dem ÖRK-Exekutivausschuss bei seiner nächsten Tagung erneut vorgelegt werden.