Anzeigen von 1 - 18 von 18

ÖRK wird mit dem Geneva Engage Award ausgezeichnet

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) wurde am 1. Februar  für seine 2021 geleistete Arbeit als führende Nichtregierungsorganisation mit einem dritten Platz bei den Geneva Engage Awards für seine effektive und inspirierende Präsenz in den sozialen Medien und für sein Engagement auf diesen Plattformen ausgezeichnet.

Treffen von ÖRK und Weltbund der Bibelgesellschaften bringt Hoffnung in herausfordernden Zeiten

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) und der Weltbund der Bibelgesellschaften (UBS) veranstalteten am 26. Oktober ein Gipfeltreffen der Führungskräfte. Dort sprachen sie Worte der Hoffnung inmitten von fortwährenden Herausforderungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Sie diskutierten auch über die Vorbereitungen für die 11. ÖRK-Vollversammlung, die 2022 in Karlsruhe stattfinden wird.

Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz besucht ÖRK, erörtert Pläne für 11. Vollversammlung, Bossey und öffentliches Zeugnis

Eine Gruppe von Führungspersonen der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz (EKS) war am 1. Oktober beim Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) in Genf zu Besuch, um sich über die Höhepunkte der Arbeit des ÖRK in den letzten zwanzig Jahren auszutauschen und über die Pläne für die 11. ÖRK-Vollversammlung 2022 in Karlsruhe, Deutschland, zu informieren. 

Die Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz „zeugt von der Verheißung von Gottes Triumph“

Am 13. Juni wurde im Berner Münster im Rahmen der Synode der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz deren nächste Präsidentin, Pastorin Rita Famos, sowie das neue Ratsmitglied Claudia Haslebacher eingesetzt. Der geschäftsführende Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, Priester Prof. Dr. Ioan Sauca, bereicherte die Feier mit einem Fürbittegebet und Gedanken zur Ökumene.

ÖRK-Exekutivausschuss versammelt sich und ruft zur Einheit im Kampf gegen COVID-19 auf

Der Exekutivausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) versammelt sich vom 17. bis zum 20. Mai und, falls erforderlich, am 25. Mai, um sich in erster Linie mit den Vorbereitungen auf die nächste Tagung des ÖRK-Zentralausschusses und mit der Planung der 11. ÖRK-Vollversammlung in Deutschland im Jahre 2022 zu befassen. Weiterhin soll eine öffentliche Erklärung zur Überwindung globaler Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten bei der Bekämpfung von COVID-19 vorgelegt werden.

ÖRK mit „Geneva Engage Award“ ausgezeichnet

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) wurde für die 2020 von ihm geleistete Arbeit als eine der besten Nichtregierungsorganisationen ausgezeichnet und am 18. Februar für seine wirkungsvolle und inspirierende Arbeit und sein Engagement in den sozialen Medien mit dem zweiten Platz des „Geneva Engage Awards“ geehrt.

ÖRK erhält Geneva Engage Awards

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) wurde als eine der führenden Nichtregierungsorganisationen nominiert und erreichte am 29. Januar den 4. Rang bei den Geneva Engage Awards. Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für die Akteure des Internationalen Genf und für ihr Engagement Online und in den sozialen Medien.

Flächenentwicklungsplan für Grünes Dorf jetzt genehmigt

Am 26. Januar haben die Genfer Behörden bestätigt, dass der Flächenentwicklungsplan für das Projekt „Grünes Dorf“ genehmigt wurde. Das Immobilienprojekt Grünes Dorf, ein Entwurf des Architekturbüros LRS Architectes SA, umfasst sechs neue Gebäude in einem Park, der das erneuerte und sanierte Ökumenische Zentrum umgeben wird.

Philip Potters Nachlass steht jetzt dem ÖRK-Archiv zur Verfügung

Forschende aus der ganzen Welt können jetzt für ihre Studien zur Geschichte der ökumenischen Bewegung auf eine neue Materialsammlung zugreifen - es ist der Nachlass von Philip Potter, der von 1972 bis 1984 Generalsekretär des ÖRK war. Alle diese Unterlagen stehen jetzt auf schriftliche Anforderung zur Verfügung oder können im Lesesaal des ÖRK-Archivs in Genf eingesehen werden.

Jürgen Moltmann leitet ökumenische Reflexion in Genf

Zum Jahresauftakt empfing der ÖRK am 13. Januar Jürgen Moltmann einen Tag lang zu Vorträgen und Gesprächen im Ökumenischen Zentrum in Genf. Dabei ging Moltmann auch auf Fragen und Bemerkungen zu seinem letzten Buch „Der lebendige Gott und die Fülle des Lebens“ ein, dessen englische Fassung im Dezember von WCC-Publications veröffentlicht wurde.