World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Fürbittkalender / Zypern, Griechenland, Türkei

Zypern, Griechenland, Türkei

Wir sagen Dank für: • die während 2000 Jahren ununterbrochene Gegenwart und das beständige Zeugnis der Kirche in Kleinasien, der heutigen Türkei, in Zypern und in Griechenland; in der Region, in der Paulus und andere Apostel zuerst die Samen des christlichen Glaubens pflanzten. • die Ideale der Demokratie, die im alten Athen entstanden - ein Zeichen der Kreativität des menschlichen Geistes. • die Region, die Geburtsstätte vieler Kirchenväter und Gelehrten, zahlloser Männer und Frauen ist, die Märtyrer des Glaubens wurden, und in der die sieben ökumenischen Konzilien einberufen wurden. • die herrlichen Mosaike und Ikonen in Kirchen, alten wie neuen, die die Lehre der Menschwerdung aufrecht erhalten und die Schriften durch Formen und Farben künstlerisch weitergeben. • das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel für seine Pionierarbeit im Streben nach der Einheit der Christen und für die zukunftsweisenden Bemühungen zum Schutz der Umwelt. • die wichtigen, aber oft unbekannten Beispiele von Toleranz, gegenseitigem Respekt und gutem Zusammenspiel von Christen und Muslimen der Region während Jahrhunderten.
Zypern, Griechenland, Türkei

Zypern, 2012.

21. - 27. Januar 2018

Anregungen für Dank und Fürbitte

Wir sind dankbar für:

  • die seit 2'000 Jahren ununterbrochene Gegenwart und das beständige Zeugnis der Kirche in Kleinasien (heute Türkei, Zypern und Griechenland) - in der Region, in der Paulus und andere Apostel zuerst die Samen des christlichen Glaubens pflanzten; und dafür, wie die griechische Kultur die Frühkirche beeinflusst hat
  • die Kirchenväter, die wie viele Männer und Frauen, die christliche Märtyrer und Märtyrerinnen waren, aus dieser Region stammten, in der sieben Ökumenische Konzile einberufen wurden
  • die Pionierarbeit des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel auf der Suche nach christlicher Einheit und für den Schutz der Umwelt
  • diejenigen, die ihre Hand den Migrantinnen und Migranten und den Flüchtlingen gereicht haben, die immer noch in diese Länder strömen

Wir beten für:

  • die Heilung der Erinnerungen und Wunden, die durch die Völkermorde Anfang des 20. Jahrhunderts an den armenischen, griechischen und assyrischen Gemeinschaften verübt wurden; und für den Abbau der gegenwärtigen Spannungen in diesen Ländern
  • mehr Respekt gegenüber Minderheitsgruppen und ihren Forderungen
  • diejenigen, die für Frieden und Versöhnung arbeiten
  • die Menschen, die aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Krisen in diesen Ländern um ihr Überleben kämpfen
  • stabilere demokratische Regierungen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen

 

Gebete

Unser Geist sucht dich in der frühen Morgenstunde, oh Gott,
denn deine Gebote sind uns Licht.
Lehre uns deine Gerechtigkeit
und mache uns würdig, deine Gebote mit all unserer Kraft zu erfüllen.
Befreie unsere Herzen von aller Dunkelheit.
Schenke uns die Sonne der Gerechtigkeit
und schütze unser Leben vor schlechten Einflüssen
mit dem Siegel deines Allerheiligsten Geistes.
Lenke unsere Schritte auf den Weg des Friedens
und gib, dass dieser Morgen friedlich sein möge,
damit wir Morgenlieder an dich richten können,  
an den Vater und den Sohn und den Heiligen Geist,
den einzigen Gott,
der mehr ist als ohne Anfang
und Schöpfer aller Dinge. Amen.

(Auszug aus einem Morgengebet an die Heilige Dreifaltigkeit, Basilios der Große, 4. Jhd. Aus: Let us pray to the Lord, S. 58, ÖRK-Veröffentlichungen)

Ein Gebet zu Christus

Christus unser Gott, sei gelobt und verherrlicht, immer und zu jeder Stunde, im Himmel und auf Erden; du bist langmütig, großzügig in Gnade und reich an Mitgefühl, die Gerechten liebend und erbarmend mit den Sündern; du rufst alle zum Heil auf durch die Verheißung deines Segens: Herr, erhöre unsere Gebete dieser Stunde und weise unser Leben auf dem Weg deiner Gebote. Heilige unsere Seelen, reinige unsere Körper, verbessere unsere Gedanken, wasche unseren Geist und erlöse uns von aller Not, allem Bösen und aller Bedrängnis. Umgib uns mit deinen heiligen Engeln, damit wir von ihnen geführt, begleitet und bewacht die Einheit unseres Glaubens erreichen mögen, im Wissen um deine unerreichbare Herrlichkeit; denn du bist gesegnet von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen. 

(Aus dem Stundengebet)

Eine Litanei

Priester: Erbarme dich unser, oh Gott, in deiner großen Barmherzigkeit, wir beten zu dir, höre uns und erbarme dich.  
Gesungene Antwort: Kyrie eleison (3 Mal - nach jeder Bitte)

Wieder beten wir für all jene, die in unseren Kirchen und Gemeinschaften Verantwortung tragen und für alle Brüder und Schwestern in Christus, für jede betrübte und erschöpfte christliche Seele, die Gottes Barmherzigkeit und Hilfe braucht.
Kyrie eleison.
Wieder beten wir für den Schutz dieser Stadt und der Menschen, die darin leben; für Frieden auf der ganzen Welt; für das Wohlergehen der heiligen Kirchen Gottes; für die Dienerinnen und Diener Gottes die hier anwesend sind und all jene, die für die ökumenische Bewegung arbeiten.
Kyrie eleison.
Wieder beten wir für Heil und Hilfe für alle, die arbeiten und dienen; für die, die reisen, für die Heilung der Kranken; für die Befreiung von Gefangenen und Flüchtlingen.
Kyrie eleison.
Wieder beten wir für Ruhe, Erfrischung und segensreiches Andenken an ... und Vergebung der Sünden aller, die vor uns zur Ruhe gegangen sind und hier oder überall liegen.
Kyrie eleison.
Wieder beten wir, Gott möge diese Stadt und jede Stadt und jedes Land bewahren vor Hungersnot, vor Seuchen, Erdbeben, Überschwemmungen, Feuer, Umweltverschmutzung, Krieg und vor innenpolitischen Unruhen; möge unser guter Gott, der die Menschen liebt, gnädig und barmherzig sein, uns von seiner gerechten Strafe gegen uns erlösen und sich unser erbarmen.  
Kyrie eleison.
Wieder beten wir, unser Herr und Gott möge die Gebete von uns Sündern erhören und sich unser erbarmen.
Kyrie eleison.
Höre uns, Oh Gott unser Erlöser, die Hoffnung aller Enden der Erde, und derjenigen, die weit weg auf dem Meer sind; sei gnädig, sei gnädig oh Herr, über uns Sündern und erbarme dich unser. Denn du bist ein bermherziger Gott, der die Menschen und seine ganze Schöpfung liebt. Dich loben wir, Vater, Sohn und Heiliger Geist, jetzt und von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.
Aus: Let us pray to the Lord, S. 89-90; ÖRK-Veröffentlichungen.