World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Fürbittkalender / Botsuana, Simbabwe

Botsuana, Simbabwe

Botsuana, Simbabwe

Simbabwe, 2016.

10. - 16. Juni 2018

Anregungen für Dank und Fürbitte

Wir danken für:

• das prophetische Zeugnis der Kirchen, die sich gegen Ungerechtigkeiten auflehnen und für eine gute Regierungsführung einsetzen

• Anstrengungen, die gemacht wurden, um die Verbreitung von HIV und AIDS einzudämmen und die betroffenen Menschen zu behandeln

• den wirtschaftlichen Fortschritt, der das Leben aller verbessert

• die typischen Tiere und Bodenschätze in diesen Ländern sowie die Maßnahmen zu deren Schutz vor Ausbeutung.

Wir beten für:

• faire Wahlen und demokratische Regierungen, die sich gegen Instabilität, Gewalt und Menschenrechtsverletzungen einsetzen

• eine stabile Wirtschaft, die es allen Menschen ermöglicht, in Gerechtigkeit und Frieden zu gedeihen und zu leben

• wirksame Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit und der Lebenserwartung aller

• die Artenvielfalt und Tiere in diesen Ländern sowie für Maßnahmen zu deren Schutz

• die Hirten und Bauern, die trotz Dürre und Wüstenbildung Vieh züchten und Nahrungsmittel produzieren.

Gebete

Gebet für Botsuana und Simbabwe

Leiter/in: Liebender Vater, an diesem Tag gedenken wir Botsuana und Simbabwe. Möge deine ewig dauernde Liebe alle Kirchen und Menschen in deinen wunderbaren Ländern stärken und ermutigen. Herr, in deiner Barmherzigkeit,

Gemeinde: erhöre unser Gebet.

Leiter/in: Jahwe-Jire, du kennst die Bedürfnisse deiner Kinder, schon bevor sie mit ihren Anliegen zu dir kommen. Wir beten für alle, die auf den Feldern schwer arbeiten – die Bauern, die Mütter, die alten und die jungen Menschen. Mögen ihre Feldfrüchte gedeihen und ihre Tiere Nahrung finden. Dort, wo Hunger und Elend die Familien verfolgen, mögen deine Kinder sich die Erfüllung nicht nur wünschen, sondern sie erleben. Herr, in deiner Barmherzigkeit,

Gemeinde: erhöre unser Gebet.

Leiter/in: Heiliger Vater, wir beten für die Führungspersonen in Botsuana und Simbabwe. Mögen sie in ihrem Dienst an deinem Volk mit Mut, Integrität und Weisheit gesegnet sein, um sich für das Wohlergehen und Gedeihen aller und nicht nur einiger weniger einzusetzen. Mögen all ihre Pläne und Taten dazu beitragen, für die gesamte Region und die ganze Gemeinschaft der Staaten im südlichen Afrika dauerhafte Verwandlung herbeizuführen. Herr, in deiner Barmherzigkeit,

Gemeinde: erhöre unser Gebet.

Leiter/in: Das Gesetz des Herrn ist vollkommen, es erwirkt die Bekehrung der Seele; das Zeugnis des Herrn ist gewiss und macht die Einfachen weise; die Satzungen des Herrn sind recht und erfreuen das Herz; das Gebot des Herrn ist rein und erleuchtet die Augen; die Furcht vor dem Herrn ist makellos und dauert ewiglich; die Richtsprüche des Herrn sind wahr und gänzlich gerecht.

Gnädiger Gott, wir beten, dass deine Satzungen und Richtsprüche gelten mögen. Wir beten um Heilung und Gerechtigkeit, dort, wo Konflikt und Schmerz herrschen. Schenke deinen heiligen Schutz den Gefangenen, Witwen und Waisen. Herr, in deiner Barmherzigkeit,

Gemeinde: erhöre unser Gebet.

Leiter/in: Treuer Gott, du bleibst derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit, wir beten ganz besonders für die Frauen und Mädchen in Botsuana und Simbabwe.

Segne sie, wenn sie mit der afrikanischen Morgensonne in den Dörfern und Städten als Betreuerinnen, Versorgerinnen und Arbeiterinnen aufstehen;

leite sie an, wenn sie lehren und lernen;

beschütze sie, wenn sie zu Fuß gehen, Auto fahren oder fliegen, um den Unterhalt ihrer Familien zu bestreiten.

Herr, in deiner Barmherzigkeit,

Gemeinde: erhöre unser Gebet.

Leiter/in: Allmächtiger Gott, wir übergeben alle Geschöpfe, groß und klein, in deine Hände. Als du das Werk deiner Hände sahst, nanntest du es gut. Möge es für immer so sein, in Jesus Christus, unserem Herrn.

AMEN

© 2015 Marlon Zakeyo, Simbabwe

Gebet aus Botsuana

L1 Wir beten und stellen Gott die Frage der Jünger Jesu.

G Gott, wer ist der Größte unter uns?

L2 Nicht der, der nur Rache im Sinn hat, der nur töten und verstümmeln will.

L1 Aber wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.

G Gott, wer ist der Größte unter uns?

L2 Nicht der, der Gesetze macht und befolgt, die anderen einen niedrigeren Status zuweisen als ihm selbst.

L1 Aber wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.

G Gott, wer ist der Größte unter uns?

L2 Nicht der, der glaubt, dass Macht aus Kontrolle und Herrschaft besteht.

L1 Aber wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.

G Gott, wer ist der Größte unter uns?

L2 Nicht der Mann, der sein Haus mit Gewalt beherrscht und nur Furcht einflößt.

L1 Aber wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.

G Gott, wer ist der Größte unter uns?

L2 Nicht der Mann, der Macht benutzt, um Frauen und Kinder sexuell zu beherrschen und auszubeuten, und der HIV/AIDS verbreitet.

G Mach uns wie kleine Kinder, o Gott,

demütig und mitfühlend;

fähig, zu lieben und zu umarmen ohne Vorurteil;

fähig, Sorge zu tragen und zu beschützen

ohne eine Belohnung oder einen Gefallen zu erwarten;

fähig, zu vergeben, wie du uns gelehrt hast.

(Cherly Dibeela, Botsuana)