Image
Schülerin in Gambia, 2020

Schülerin in Gambia, 2020

Foto:

Anregungen für Dank und Fürbitte

Wir danken für:

  • die vielen Wege, wie diese Länder über ihre koloniale Vergangenheit hinaus gewachsen sind, insbesondere über die Narben in Bezug auf den Sklavenhandel
  • die für diese Region typischen musikalischen und kulturellen Traditionen des Geschichtenerzählens (Griots)
  • die Fortschritte in der Wirtschaft und in der Bildung, die manche Menschen aus der Armut befreit haben
  • die vielversprechenden Umstellungen zur Demokratie und die Veränderungen bei den politischen Führungspersonen
  • das beständige treue Zeugnis der Kirchen inmitten anderer Glaubenstraditionen.

Wir bitten um/für:

  • die Menschen in diesen Gesellschaften, die weiterhin in bitterer Armut leben
  • ein Ende von politischen Entscheiden, Systemen und kulturellen Praktiken, die gewisse Gruppen weiterhin ausbeuten und an den Rand der Gesellschaft drängen
  • faire Wahlen von gerechteren Regierungsvertretenden, die die Rechte aller Menschen achten
  • Glaubensgemeinschaften, die gemeinsam für das Allgemeinwohl arbeiten und Zeugnis ablegen.

 

Gebete

Gott, gib unseren politischen Führern die Führungsqualitäten,

die sie brauchen, um sicher in die Zukunft zu schreiten

und nicht vom hart umkämpften Weg des Lebens abkommen.

Gib ihnen reichlich von deiner Gnade,

damit sie uns mit reinem Herzen und Weisheit führen.

Mögen die großen Opfer,

die wir bereitwillig für die Entwicklung unseres Landes bringen,

dich als lebendiges Zeichen unserer Bitten um ein besseres Leben erreichen.

Gott, lass uns auf deine Kraft vertrauen,

alle Menschen zusammenzubringen,

damit uns niemand unser Lied der Einheit nehmen kann.

Lass uns ein großartiges Bild des Menschen und der Gemeinschaft entwerfen

und uns dann daran orientieren, um deinen Willen zu erfüllen.

Wir beten für Frieden und Einheit in unserem Heimatland,

damit wir wie eine Familie leben

und gemeinsam für Verbesserungen in unserer Nation

und für unser Volk arbeiten können.

Wir beten für alle Menschen, die ihren Glauben in Situationen bekennen müssen,

wo sie lächerlich gemacht, bedroht und verfolgt werden.

Mögen sie in dir, Gott, den Mut finden, den sie brauchen.

(Gebet verfasst von Christinnen und Christen in Gambia, übermittelt von Michael J. Cleary, CSSp, Bischof von Banjul.)


Heiliges Kind, in einem Stall zu Bethlehem geboren:

Hilf uns, all der Kinder zu gedenken, die in Armut leben oder sogar von ihren Eltern verlassen wurden.

Heiliges Kind aus Betlehem, das Herodes zu töten gedachte:

Hilf uns, all der unschuldigen Kinder unserer Zeit zu gedenken, die unter Missbrauch oder Vernachlässigung unterschiedlichster Formen leiden.

Heiliges Kind aus Bethlehem, Flüchtling in Ägypten:

Hilf uns, für all die Kinder zu sorgen, die gezwungen sind, weit weg von zu Hause zu leben.

Der Gott der Liebe beschenke euch alle, eure Familien und unsere Nation, mit seinen Gaben des Friedens und des Glücks.

Amen.

(Aus der Weihnachtsbotschaft von Robert P. Ellison CSSp, Bischof von Banjul.)

    Lied

    1. A Gala mama, na-Doun Zunui vaazu. Nii é zaani, é bag aga toun sebei no.

    2. Gi niina volu, è zebei ve gi ve, è bo gi va gi vile Da-velei no ma.

    3. Toga va volu, ga-Masagi Yesu. Ga mama fe be za, eyesu googo.

    Alleluya, Gala è mama ; Aleluya, amina. Aleluya, Gala è mama ; gi niina volu.

     

    1. Lobt Gott für seinen Sohn. Gestorben und aus eigener Kraft wieder auferstanden.

    2. Erneuere uns wieder, du gibst uns die Kraft. Du hilfst uns, unseren Weg zu gehen.

    3. Er wird wiederkommen, unser König Jesus. Wir danken dir heute und in alle Ewigkeit.

    Refrain: Halleluja, Dank sei Gott. Halleluja, Amen. Halleluja, Dank sei Gott. Erneuere uns wieder.

    (Aus einem Lied in der Sprache der Toma, Republik Guinea)