World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Fürbittkalender / Angola, Mosambik

Angola, Mosambik

Angola, Mosambik

Angola, 2013.

26. Mai - 01. Juni 2019

Anregungen zu Dank und Fürbitte

Wir danken für:

• die reichhaltigen natürlichen Ressourcen in diesen Ländern, die Gott zum Nutzen aller vorsieht

• die positiven Entwicklungen seit den Jahren des Bürgerkriegs

• Dorfräte, die danach streben, die Lebensgrundlage und Nahrungsmittelsicherheit für die armen Menschen zu schützen

• den Einsatz des Lutherischen Weltbundes und seiner Partner für Landrechte in Mosambik.

Wir beten für:

• bessere Sanitätsversorgung, Gesundheitsdienste und Umweltschutz in diesen Gegenden

• Heilung der anhaltenden Narben und Erinnerungen aus der Kolonialzeit und aus den Bürgerkriegen

• Schutz der Landrechte der Menschen

• die Regierungen, dass sie transparent sein mögen und sich für das Wohl aller Menschen einsetzen, anstatt sich von ausländischen und kommerziellen Interessen fesseln zu lassen.

Gebete

Gott der Liebe und des Mitgefühls, wir wenden uns dir voller Trauer und Scham zu, denn wir können einfach nicht verstehen, wie du uns so sehr lieben kannst. Wir haben das Gefühl, im Schatten des Todes zu leben. Es ist schwer für uns zu verstehen, dass du uns bereits von dort herausgeholt hast und dass du hoffst, in uns Anzeichen für unseren Glauben und unser Vertrauen auf das ewige Leben zu finden, das uns von Jesus Christus verheißen wurde.

Verlass uns nicht! Leite uns vielmehr auf den Wegen der Hoffnung, dass Afrika eines Tages Frieden kennenlernen und in Frieden leben wird, dass alle Gesundheit und Wohlstand genießen können, durch die Gnade und Barmherzigkeit deines Sohnes Jesus Christus und den Heiligen Geist. Amen.

(Felicidade N. Cherinda, Mozambique. In: AfricaPraying – A Handbook on HIV/AIDS Sensitive Sermon Guidelines and Liturgy)


Wir danken dir aus ganzem Herzen, o Gott,
für dein machtvolles Geschenk der Hoffnung
in scheinbar hoffnungslosen Situationen.
Wir danken dir für deinen Frieden
in den Herzen und im Denken aller Männer und Frauen
in diesem Teil Afrikas,
die glauben, dass du der lebendige Gott bist,
der schnell Rettung bringt in Zeiten der Gefahr.
Du herrschst über alles,
du lenkst den Lauf und das Schicksal der Welt.

(Joao Makondekwa, Bibelgesellschaft von Angola, WAGP, S. 337)

Lied