Fragen & Antworten: 

F:  Handelt es sich um eine bezahlte Tätigkeit? 
A: Die Tätigkeit wird nicht vergütet, aber die angenommenen Bewerberinnen und Bewerbern können an einem Schulungsprogramm teilnehmen. Der ÖRK bietet zu diesem Zweck im Rahmen einer Online-Schulung zehn Module mit Informationen über die ökumenische Bewegung und die Kommunikation innerhalb der Ökumene für die globale und regionale Ebene an. Die Online-Schulung behandelt ebenfalls Themen wie soziale Medien, Beziehungen zu den Medien und Krisenkommunikation.
Nach Abschluss dieser Ausbildung erhalten die jungen Kommunikationsfachleute ein Zertifikat der ÖRK-Kommunikationsabteilung und den Auftrag, das globale Team auf der 11. ÖRK-Vollversammlung zu unterstützen. 

F: Wie viel Erfahrung verlangen Sie von jüngeren Interessierten, die sich als Communicators bewerben? 
A: Sie müssen nicht über umfassende Erfahrungen verfügen, sondern grundsätzlich an Kommunikation interessiert und offen für neue Lernerfahrungen sein.  

F: Wann ist der Rekrutierungsprozess abgeschlossen? 
A: Die Bewerbungsfrist endet am 15. August 2021, danach werden die Kandidatinnen und Kandidaten im September und Oktober zu kurzen Online-Interviews eingeladen. Die grundlegende Kommunikationsschulung beginnt im Oktober.

  
F: Kann ich meine Bewerbung per E-Mail zusenden? 
A: Nein, es werden nur Online-Bewerbungen angenommen, die einem festgelegten Prozedere folgen müssen. 

F: Für welche Altersspanne trifft die Bezeichnung „junge“ Kommunikationsfachleute zu?   
A: 18 – 30 Jahre

F: Wo komme ich zum Einsatz? 
A: Eine begrenzte Anzahl von Communicators wird vor Ort in Karlsruhe zum Einsatz kommen, die Mehrheit wird jedoch die Veranstaltung online vom Heimatland aus begleiten.  

F: Wie erhalten die Communicators ihre Einsatzanweisungen, und an wen berichten sie? 
A: Alle Communicators werden in Teams eingeteilt und arbeiten unter der Aufsicht eines erfahrenen Mitglieds der ÖRK-Kommunikationsabteilung.  

 
F: Welche Kenntnisse des Englischen und anderer Sprachen sind erforderlich? 
A: Zwar werden keine perfekte Englischkenntnisse erwartet, Sie müssen jedoch problemlos auf Englisch kommunizieren können. Kenntnisse in den anderen offiziellen Sprachen des ÖRK – Deutsch, Französisch und/oder Spanisch – sind ebenfalls von Vorteil.