World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Dokumente / ÖRK-Generalsekretär / Botschaften und Briefe / Einladung zum Gebet am 10. August 2014

Einladung zum Gebet am 10. August 2014

Um die geistliche Begleitung der koreanischen Halbinsel und der Kirchen in Nord- und Südkorea fortzusetzen, ist der ÖRK aufgerufen, sich den Christinnen und Christen in Nord- und Südkorea im gemeinsamen Gebet anzuschließen.

01. Juli 2014

An die
ÖRK-Mitgliedskirchen
Mitglieder des Zentralausschusses

Genf, 1. Juli 2014

Lieber Brüder und Schwestern in Christus,

mit diesem Schreiben möchte ich Ihre Kirche herzlich einladen, sich im Rahmen unserer gemeinsamen Pilgerreise der Gerechtigkeit und des Friedens an einer konkreten Aktivität zu beteiligen und den Geist der Vollversammlung von Busan weiterzutragen.

Sicher erinnern Sie sich daran, dass die Vollversammlung eine Erklärung über Frieden und Wiedervereinigung auf der koreanischen Halbinsel verabschiedete, die dem ÖRK als Gemeinschaft von Kirchen aus der ganzen Welt den Auftrag erteilte, die Menschen in Nord- und Südkorea in ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Leben zu begleiten. Ein konkretes Beispiel für die Umsetzung dieser Erklärung war die Internationale Konsultation über Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung auf der koreanischen Halbinsel, die vom 17. bis 19. Juni 2014 im Château de Bossey stattfand. Die Konsultation bot Christinnen und Christen aus Nord- und Südkorea Gelegenheit, gemeinsam mit ihren Schwestern und Brüdern aus der weltweiten ÖRK-Gemeinschaft zu beten, Gottesdienst zu feiern, Bibelbetrachtungen zu erleben und Diskussionen zu führen. Sie war ein kraftvoller Ausdruck des erneuerten Engagements der internationalen ökumenischen Bewegung für das Streben nach Gerechtigkeit, Frieden, Versöhnung und Wiedervereinigung für die Bevölkerung Koreas.

Um die geistliche Begleitung der koreanischen Halbinsel und der Kirchen in Nord- und Südkorea fortzusetzen, ist der ÖRK aufgerufen, sich den Christinnen und Christen in Nord- und Südkorea im gemeinsamen Gebet anzuschließen. Der Nationale Kirchenrat in Korea und der Koreanische Christenbund erarbeiten jedes Jahr gemeinsam ein Gebet für Frieden und Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel. Dieses Gebet wird jeweils am Sonntag vor dem 15. August verwendet. Am 15. August wurde Korea von der kolonialistischen Unterdrückung Japans befreit und ironischerweise ist dies auch der Tag, an dem das Land durch Kräfte von außen zweigeteilt wurde.

Ich möchte Sie einladen, dieses – beigefügte – Gebet in Ihre Landessprache zu übersetzen und Ihren Gemeinden zugänglich zu machen. Wir würden es sehr schätzen, wenn Sie das Gebet am Sonntag, 10. August, einsetzen würden. Die Einheit der christlichen Kirchen auf der ganzen Welt, dargestellt durch die ÖRK-Gemeinschaft, die gemeinsam mit den koreanischen Kirchen betet, wird, so glaube ich, ein starkes Zeichen der Solidarität und der geistlichen Begleitung für die Menschen und die Christinnen und Christen in Nord- und Südkorea sein.

Ich grüße Sie herzlich in Christus

Pastor Dr. Olav Fykse Tveit
Generalsekretär

_____

Anhang: Gemeinsames Süd-Nord- (Nord-Süd-)Gebet 2014 für Frieden und Wiedervereinigung auf der koreanischen Halbinsel