World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

2016

Materialien zur Gebetswoche für die Einheit der Christen 2016: „Berufen, die großen Taten des Herrn zu verkünden“ (vgl. 1 Petrus 2,9).

03. März 2015

Einführung und liturgische Materialien zur Gebetswoche für die Einheit der Christen

„Berufen, die großen Taten des Herrn zu verkünden“

(vgl. 1 Petrus 2,9)


Eine jährliche Broschüre wird vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen und der ÖRK-Kommission für Glauben und Kirchenverfassung gemeinsam vorbereitet und veröffentlicht. Die deutschsprachige Fassung der Broschüre für Deutschland, Österreich und die Schweiz wird von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) durch die Ökumenische Centrale in Frankfurt am Main erstellt und herausgegeben.

Der älteste Taufstein Lettlands stammt aus der Zeit des heiligen Meinhard, der dem Land das Evangelium brachte. Ursprünglich befand er sich in der Kathedrale von Uexküll, heute steht er in der Mitte des lutherischen Doms der Landeshauptstadt Riga. Dass der Taufstein so nahe bei der reich verzierten Kanzel platziert ist, gibt beredtes Zeugnis von der Beziehung zwischen Taufe und Verkündigung sowie von der Berufung, die großen Taten des Herrn zu verkünden, an der alle Getauften Anteil haben. Diese Berufung wurde als Thema der Gebetswoche für die Einheit der Christen 2016 gewählt.

Angehörige verschiedener lettischer Kirchen haben, inspiriert von zwei Versen aus dem ersten Petrusbrief, die Materialien für die Gebetswoche vorbereitet.

Download : Gebetswoche_2016_Texte_gesamt.pdf