World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Einführung und liturgische Materialien zur Gebetswoche für die Einheit der Christen 2015

Gemeinsam vorbereitet und veröffentlicht vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen und der ÖRK-Kommission für Glauben und Kirchenverfassung, basierend auf den Vorbereitungen brasilianischer Christen/innen. Übersetzung: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland.

15. April 2014

„Gib mir zu trinken“

(Johannes 4,7)


Eine jährliche Broschüre wird vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen und der ÖRK-Kommission für Glauben und Kirchenverfassung gemeinsam vorbereitet und veröffentlicht. Die deutschsprachige Fassung der Gottesdienstordnung für Deutschland, Österreich und die Schweiz wird von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) durch die Ökumenische Centrale in Frankfurt am Main erstellt und herausgegeben.

Der Ökumenische Rat der Kirchen und der Päpstliche Rat zur Förderung der Einheit der Christen, die die Gebetswoche für die Einheit der Christen gemeinsam tragen, haben den Nationalen Rat der christlichen Kirchen in Brasilien (CONIC) gebeten, die Materialien für die Gebetswoche 2015 vorzubereiten. CONIC berief dazu eine Arbeitsgruppe ein, die sich aus Repräsentanten der Mitgliedskirchen und der angegliederten ökumenischen Organisationen zusammensetzte. Diese Arbeitsgruppe traf sich im Februar und im April 2012 und stellte ihre Arbeit im Juli 2012 fertig.

Die biblische Geste, jedem, der kommt, Wasser zu geben (Mt 10,42), ist ein Zeichen des Willkommens und der Gastfreundschaft, das in allen Regionen Brasiliens üblich ist. Die vorgeschlagene Beschäftigung mit der Begegnung zwischen Jesus und der samaritischen Frau, aus dem Johannes-Evangelium, soll Einzelnen und Gemeinden dabei helfen, den dialogischen Charakter des Reiches Gottes, das Jesus verkündet hat, zu erkennen.

Download : WoPCU2015GER.pdf