World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten

Nachrichten

ÖRK-Generalsekretär für Amt des Leitenden Bischofs der Kirche von Norwegen nominiert

Die Bischofskonferenz der Kirche von Norwegen hat den Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, für das Amt ihres neuen Leitenden Bischofs nominiert.

Die Gemeinde in Céligny, Bossey und die Erinnerungen Arnold Mobbs

Als Pastor Marc Gallopin die neuen Studierenden vom Ökumenischen Institut in Bossey an diesem sonnigen Sonntag, dem 13. Oktober, in der reformierten Gemeinde in Céligny (Schweiz) willkommen heißt, kommt einem der Name eines anderen Pastors in Céligny in den Sinn: Arnold Mobbs.

Rom: Mitglieder der ÖRK-Kommission der Jugend wirken an Václav Havel-Ausstellung mit

"The best thought is one that always leaves a certain crevice for the possibility that everything is totally different at the same time" - Rev. Martina Viktorie Kopecka, moderator of the World Council of Churches ECHOS Commission, cites this as her favorite quote from Václav Havel, opponent to Czechoslovak’s communist regime and later president of his country.

Karlsruhe bereitet sich auf die 11. Vollversammlung des ÖRK vor

As autumn is beginning to kick in, churches in Karlsruhe and across Germany are making headway in preparing to receive the World Council of Churches 11th Assembly in 2021.

Tveit: „Wir hoffen, dass dieser Nobelpreis die Suche nach Frieden und Gerechtigkeit in Äthiopien neu inspiriert und beflügelt.“

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) gratuliert dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed zur Verleihung des Friedensnobelpreises 2019. Seit seiner Wahl zum Ministerpräsidenten im April 2018 hat Ahmed ein beeindruckendes Programm positiver und inspirierender Reforminitiativen durchgeführt, eine entscheidende Rolle in der Versöhnung der beiden Synoden übernommen und sich für die Einheit der Äthiopischen Orthodoxen Kirche Tewahedo eingesetzt. Die Leistung, die der Friedensnobelpreis in besonderer Weise würdigt, ist jedoch die unter seiner Federführung entstandene Initiative, die den seit zwanzig Jahren bestehenden brudermörderischen Konflikt zwischen Äthiopien und Eritrea beendet hat.

ÖRK verurteilt Gewalt in Syrien

Während die Türkei ihre Militäroffensive im Nordosten Syriens fortsetzt, ist der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) äußerst besorgt über deren humanitäre Auswirkungen für die Menschen in der Region. Berichten zufolge sind nach der ersten Welle türkischer Angriffe derzeit zehntausende Zivilistinnen und Zivilisten auf der Flucht und hunderttausende Menschen durch die Operationen direkt gefährdet.

Lutherisch-Orthodoxe Dialogkommission trifft sich in Albanien

Bei den Gesprächen zwischen lutherischen und orthodoxen Theologinnen und Theologen über die Rolle des Heiligen Geistes im Kirchenleben gab es in bestimmten Punkten Übereinstimmung, allerdings war man sich aber auch darin einig, das zahlreiche offene Fragen und unterschiedliche Meinungen noch weitere Gespräche erfordern.

Alison Judd: „Wir müssen den Willen haben, uns zu wehren“

Unsere Gespräche mit Botschafterinnen und Botschaftern der Donnerstags in Schwarz-Bewegung stellt Personen vor, die eine wichtige Rolle bei der wirkungsvolleren Durchsetzung unserer Forderung nach einer Welt ohne Vergewaltigung und Gewalt wahrnehmen. Alison Judd ist Vorsitzende des Weltbundes Methodistischer Frauen.

Bischöfin Rosemarie Wenner: „Halten Sie die Augen offen und stehen Sie für Gerechtigkeit ein“

Unsere Gespräche mit Botschafterinnen und Botschaftern der Donnerstags in Schwarz-Bewegung stellt Personen vor, die eine wichtige Rolle bei der wirkungsvolleren Durchsetzung unserer Forderung nach einer Welt ohne Vergewaltigung und Gewalt wahrnehmen. Bischöfin Rosemarie Wenner ist Genfer Sekretärin des Weltrates Methodistischer Kirchen.

Workshops unterstützen Kirchen in Afrika im Kampf gegen sexuellen Missbrauch und sexuelle Ausbeutung von Kindern

Mit zwei Workshops in Nigeria und Tansania haben die dortigen Kirchenräte ihre Zusammenarbeit und Partnerschaft mit dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz und UNICEF zum Kampf gegen sexuelle Gewalt gegenüber Kindern vertieft.

30 Jahre UN-Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) stellt Materialien bereit, die den ÖRK-Mitgliedskirchen dabei helfen sollen, das 30-jährigen Bestehen des UN-Übereinkommens über die Rechte des Kindes zu feiern. Das Übereinkommen ist ein Menschenrechtsabkommen, das die Grundrechte von Kindern, ihre politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte sowie ihr Recht auf Gesundheit festlegt.

ÖRK trauert um ehemaligen Bossey-Direktor John Samuel Mbiti

Gemeinsam mit seiner Familie und seinen Freunden trauert die Gemeinschaft des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) um Prof. Dr. John Samuel Mbiti, der am 6. Oktober verstorben ist, und ist gleichzeitig dankbar für sein Leben.

ÖRK auf Leitungsebene von Religions for Peace stark vertreten

Religions for Peace ist das größte und repräsentativste multireligiöse Bündnis weltweit und wie auch bei anderen multireligiösen Strukturen ist der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) samt seiner ökumenischen Familie in den Leitungsgremien dieses Bündnisses stark vertreten.

ÖRK ruft auf zur Aktionswoche für Nahrung unter dem Motto „Gottes Verheißung von einem Leben in Fülle“

Vom 13. bis 20. Oktober ruft das Globale Ökumenische Aktionsbündnis des ÖRK die Kirchen in aller Welt erneut zu einer Aktionswoche der Kirchen für Nahrung auf. Die Aktionswoche soll Gelegenheit bieten, gemeinsam für Gerechtigkeit in der Verteilung von Nahrungsmitteln weltweit zu beten, über dieses Thema nachzudenken und sich gemeinsam dafür zu engagieren.

Pastor Damon Mkandawire: „Ein Mann setzt sich für die Rechte von Frauen ein“

Dies ist das fünfte Gespräch in einer Serie von Interviews mit Botschafterinnen und Botschaftern der Kampagne „Donnerstags in Schwarz“, die eine entscheidende Rolle dabei spielen, die Wirkung unseres gemeinsamen Engagements für eine Welt ohne Vergewaltigung und Gewalt zu vergrößern. Pastor Damon Mkandawire arbeitet in der Verwaltung des Missionskrankenhauses der Vereinigten Kirche von Sambia in Mbereshi.

Agnes Abuom erhält Auszeichnung vom Nationalen Kirchenrat der USA

Der Nationale Kirchenrat der USA (NCCUSA) wird Dr. Agnes Abuom, der Vorsitzenden des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), seine Auszeichnung „President‘s Award for Excellence in Faithful Leadership“ verleihen.

Vorbereitung auf die ÖRK-Vollversammlung auf der Tagungsagenda der Konferenz Europäischer Kirchen

Die nächste Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) stand auf der Agenda einer vor kurzem in Finnland organisierten Tagung der Konferenz Europäischer Kirchen. Dr. Marc Witzenbacher, der örtliche Koordinator der Vollversammlung, berichtete über den Organisationsprozess für diese Veranstaltung und sprach an die europäischen Kirchen die Einladung aus, sich umfassend in die Vollversammlung einzubringen.

Internationaler Tag des Übersetzens: sprachliche Vielfalt als Bereicherung sehen

Dr Alexander M. Schweitzer ist Geschäftsführer von Bible Ministy sowie Direktor für die Bibelübersetzung weltweit für das globale Missionsteam des Weltbundes der Bibelgesellschaften. Am Internationalen Tag des Übersetzens äußert sich Schweitzer zu den Herausforderungen in Bezug auf Übersetzungen, aber auch dazu, wie sehr diese unsere Welt bereichern.

Fotos zeigen Wunder der Schöpfung – und wie dringend Engagement für deren Bewahrung ist

Eine Fotoausstellung mit dem Titel „And It Is Good“ (Und es ist gut) bietet Besucherinnen und Besuchern neue Impulse, die Bewahrung der Schöpfung nicht nur als wichtiges Thema zu betrachten, sondern zu erkennen, dass Sofortmaßnahmen dringend notwendig sind.

Larissa Aguiar Garcia: „Wir öffnen einen geschützten Raum“

Dies ist das vierte einer Reihe von Gesprächen mit Botschafterinnen und Botschaftern der Donnerstags in Schwarz-Bewegung, die eine wichtige Rolle bei der wirkungsvolleren Durchsetzung unserer Forderung nach einer Welt ohne Vergewaltigung und Gewalt wahrnehmen. Larissa Aguiar Garcia von der Igreja Medista do Brasil ist Mitglied der zum Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) gehörenden ECHOS-Kommission für junge Menschen.

Menschenrechtsprobleme in der Demokratischen Republik Kongo waren Diskussionsthema beim ÖRK

Der Minister für Menschenrechte in der Demokratischen Republik Kongo, André Lite Asebea, besuchte am Donnerstag die Zentrale des ÖRK in Genf, um mit dem Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit über die Menschenrechtslage im Kongo zu sprechen.

„Unser Haus brennt“: Religiöse Autoritäten und Regierungsdelegierte in einem gemeinsamen offenen Gespräch

Zu diesem informellen Dialog hatten sich religiöse Autoritäten mit Delegierten von Regierungen, der Zivilgesellschaft, der akademischen Welt und der Vereinten Nationen getroffen, um über die Finanzierung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und die damit einhergehenden Schäden und Verluste zu reden.

Klimanotfall: Glaubensgestützte Organisationen wollen ihre prophetische Stimme stärker zu Gehör bringen

Am 24. September trafen sich Delegierte zahlreicher Kirchen und Organisationen weltweit zu einer ganztägigen Veranstaltung mit dem Titel: „Klimanotstand – Glaubensgestützte Organisationen wollen ambitionierteres Handeln – Niemand wird zurückgelassen“, um über ihre Rolle im Kampf gegen den Klimawandel und das menschliche Leid zu erörtern, das er bereits verursacht.

Die Krise in den englischsprachigen Regionen Kameruns soll auf einem Forum thematisiert werden

Während ihrer Konferenz in Wuppertal, Deutschland, vom 7.–9. September haben regionale und ökumenische Organisationen, Kirchen und Missionswerke die sich verschärfende Situation der englischsprachigen Gemeinschaften und Regionen in Kamerun erörtert.

Zum Auftakt des kleinen Klimagipfels fordern die Kirchen sofortiges Handeln

Vor dem Hintergrund der Staatenversammlung auf dem kleinen Klimagipfel der Vereinten Nationen haben das ACT-Bündnis, der Lutherische Weltbund und der Ökumenische Rat der Kirchen, die zusammen weltweit 580 Millionen Menschen christlichen Glauben repräsentieren, am 23. September ihrer gemeinsamen Forderung nach Klimagerechtigkeit und sofortigem Handeln erneut Nachdruck verliehen.