World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / Ökumenischer Rat der Kirchen und Wiley lancieren neue Partnerschaft für interreligiösen Dialog

Ökumenischer Rat der Kirchen und Wiley lancieren neue Partnerschaft für interreligiösen Dialog

Ökumenischer Rat der Kirchen und Wiley lancieren neue Partnerschaft für interreligiösen Dialog

Foto: Albin Hillert/ORK

06. Mai 2019

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 06. Mai 2019

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) und John Wiley & Sons (Wiley) haben angekündigt, dass die ÖRK-Zeitschrift für interreligiösen Dialog, Current Dialogue, ab 2019 als Teil der vierteljährlich erscheinenden Fachzeitschrift des ÖRK, The Ecumenical Review,  von Wiley herausgegeben wird.

Als eine der bewährtesten und geachtetsten Zeitschriften im Bereich des interreligiösen Dialogs wurde Current Dialogue ab 1980/81 veröffentlicht, produziert vom damaligen Programm des ÖRK für Dialog mit Menschen verschiedener Religionen und Ideologien.

Seit 2009 werden zwei ÖRK-Zeitschriften von Wiley publiziert: The Ecumenical Review und die International Review of Mission.

Nach den neuen Vereinbarungen wird Current Dialogue nun jeweils jährlich im Dezember als regelmäßige Sonderausgabe des Ecumenical Review erscheinen, mit einer eigenen Identität und einem eigenen Redaktionsteam.

„Der ÖRK freut sich, dass seine drei traditionellen Fachzeitschriften nun alle von Wiley publiziert werden“, sagte ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit.

„In der heutigen Welt ist es dringend notwendig, ein besseres Verständnis der Rolle der Religionen zu verbreiten und zum Zusammenleben und zum Bauen von Brücken zwischen Menschen aus unterschiedlichen Glaubenstraditionen zu ermutigen“, fuhr er fort.

Current Dialogue spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung von interreligiösem Dialog und interreligiöser Zusammenarbeit. Diese neue Partnerschaft mit Wiley wird die Sichtbarkeit und die Arbeit des ÖRK weiter stärken und die Reichweite dieser Publikation unter Fachpersonen, Forscherinnen und Forschern und anderen, an interreligiösen Beziehungen interessierten Personen, ausdehnen“, sagte Tveit.

Bezieherinnen und Bezieher des Ecumenical Review werden Current Dialogue im Rahmen ihres Abonnements erhalten und darauf Zugriff haben. Dabei werden auf bewusstere Art und Weise Fragen zu interreligiösen Themen und religiösem Pluralismus aufgegriffen.

„Den Personen innerhalb der ökumenischen Bewegung, die über religiöse Unterschiede hinweg Brücken bauen wollen, sowie ihren Partnern aus unterschiedlichen Glaubensrichtungen bietet Current Dialogue seit vier Jahrzehnten eine Plattform für Debatten“, sagte Pastor Dr. Peniel Jesudason Rufus Rajkumar, ÖRK-Programmreferent für Interreligiösen Dialog und interreligiöse Zusammenarbeit und Herausgeber von Current Dialogue.

„Durch die neue Partnerschaft mit Wiley wird Current Dialogue die Leserschaft bedeutend erweitern können, und dies zu einem Zeitpunkt, an dem das Thema interreligiöse Zusammenarbeit für die globale Zusammenarbeit ausschlaggebend ist“, sagte er.

Kate McKellar, leitende Verlagsmanagerin von Wiley, sagte: „Wir freuen uns sehr, in der Lage zu sein, die wertvollen Inhalte von Current Dialogue den regelmäßigen Abonnentinnen und Abonnenten des ÖRK als Teil des Erscheinungsplans von The Ecumenical Review liefern zu können.“

„Auf diese Weise können wir die Reichweite von Current Dialogue auf fast 6000 Institutionen weltweit erweitern. Die Zeitschrift wird allen gegenwärtigen Abonnentinnen und Abonnenten ohne Mehrkosten zugestellt werden. Alle ÖRK-Fachzeitschriften sind außerdem Teil unseres weitreichenden philanthropischen Publikationsprogramms, dank dem tausenden von Leserinnen und Lesern in Entwicklungsländern Wiley-Inhalte gratis zur Verfügung gestellt werden.“

Akademisch und doch zugänglich, richtet sich Current Dialogue an Gelehrte, interreligiöse Fachpersonen, Forscherinnen und Forscher, Studierende, Institutionen, religiöse Führungspersonen aus verschiedenen Glaubensrichtungen und an all jene Personen, die sich für das Studium der Religionen interessieren.

Current Dialogue wird Raum bieten für ein kritisches und kreatives Nachdenken über Fragen im Zusammenhang mit den Beziehungen zwischen religiösen Gemeinschaften und den komplexen Arten, in denen Religionen sich heute annähern, aufeinanderprallen oder verbinden.

Informationen zum Abonnement:

Current Dialogue ist als Teil des Abonnements von The Ecumenical Review erhältlich. Weitere Angaben (auf Englisch) finden Sie hier

Die Fachzeitschriften von Wiley sind im Rahmen des philanthropischen Publikationsprogramms Research4Life erhältlich, mit dem Forschenden aus Entwicklungsländern Inhalte gratis oder zu nominalen Kosten online zur Verfügung gestellt werden (auf Englisch)

Für weitere Informationen über die Arbeit des ÖRK zum interreligiösen Dialog und zur interreligiösen Zusammenarbeit klick hier

Weitere Informationen klick hier