World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK-Generalsekretär: „Wir sind aufgerufen, zu reagieren“

ÖRK-Generalsekretär: „Wir sind aufgerufen, zu reagieren“

ÖRK-Generalsekretär: „Wir sind aufgerufen, zu reagieren“

Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, Generalsekretär des ÖRK, überbringt Grußworte an den LWB-Rat. Foto: Albin Hillert/ÖRK

13. Juni 2019

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 13. Juni 2019

Im Rahmen der Tagung des Rates des Lutherischen Weltbundes richtete der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, Grußworte an die Teilnehmenden und brachte seine Anerkennung zum Ausdruck.

„Sie vertreten Kirchen, die miteinander in Gemeinschaft sind, weil sie das gleiche Evangelium verkündigen und die gleichen Sakramente verwalten. Und das ist real und wirklich, ‚denn wir kennen Gottes Stimme‘. Es ist das gemeinsame Erbe der lutherischen Kirchen, dass wir glauben, dass unsere Erlösung und unsere Berufung, unsere Identität und unsere Beziehungen zueinander uns im lebendigen Wort Gottes gegeben sind.“

„Zum Ausdruck kommt all dies sehr eindrücklich in den Worten ‚Gottes Stimme‘ im Thema für diese Tagung“, erklärte Tveit weiter.  „Es ist das an Pfingsten gegebene Versprechen; das Versprechen, dass der Heilige Geist es für uns möglich machen wird, einander zu hören, zu verstehen, zu glauben und gemeinsam zu handeln.“

„Es gibt heutzutage so viele laute Stimmen – Stimmen die mitunter spalten, erniedrigen, diffamieren, diskriminieren, verwirren, falsche Informationen verbreiten, desillusionieren oder gar zerstörerisch sind“, sagte Tveit. „Die Wahrheit aber, die wir einander schuldig sind, ist das, was wir von Gott erhalten haben.“

Wir seien aufgerufen, auf Gottes Stimmen zu hören und darauf zu reagieren, erklärte Tveit weiter. „Wir sind aufgerufen, aufeinander zu hören und zu reagieren“, sagte er. „Wir sind aufgerufen, zu reagieren, damit insbesondere jene, die unsere Antwort und Reaktion so dringend benötigen, Gottes Stimme der Erlösung, der Gerechtigkeit und des Friedens – durch uns – vernehmen können.“

Wir seien einander Rechenschaft pflichtig dafür, wie wir auf Gottes Stimme reagieren, sagte Tveit. „Es muss sich zeigen in allem, was wir sagen, und insbesondere in allem, was wir tun“, erläuterte er. „Das ist der Aufruf an die Ökumene.“

Lesen Sie die Grußworte des ÖRK-Generalsekretärs an den LWB-Rat im vollständigen Wortlaut (in englischer Sprache)

Weitere Informationen über die LWB-Ratstagung (in englischer Sprache)

Aufruf von Arusha zur Nachfolge

Pfingstbotschaft der ÖRK-Präsidentinnen und -Präsidenten