World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK hofft auf positives Ergebnis des USA-Nordkorea-Gipfels

ÖRK hofft auf positives Ergebnis des USA-Nordkorea-Gipfels

ÖRK hofft auf positives Ergebnis des USA-Nordkorea-Gipfels

Kerzenlicht-Gebetsmarsch für den Frieden in Seoul, Südkorea. Bild: Nationaler Kirchenrat in Korea

11. Juni 2018

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 13. Juni 2018

Am Tag vor dem Nordkorea-USA-Gipfeltreffen 2018 – dem ersten zwischen einem amtierenden Präsidenten der USA und dem nordkoreanischen Staatschef – gibt der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) seine Hoffnung auf ein positives Ergebnis zum Ausdruck.

Der Gipfel soll am 12. Juni in Singapur stattfinden.

„Wir beten, dass aus diesem Gipfel etwas Neues entstehen wird, das die lange und tragische Geschichte von kolonialer Unterdrückung, Konflikt, Konfrontation und Spaltung, die das koreanische Volk plagt, verwandeln wird“, sagte ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit. „Wir beten, dass dieses Treffen helfen wird, neue Möglichkeiten für ein friedliches Zusammenleben und für Gerechtigkeit und Wiedervereinigung zu schaffen.“

Tveit fügte hinzu: „Wir beten, dass Gott – der Gott des Lebens, der alles neu macht – die Herzen und den Verstand der politischen Verantwortungsträger auf neuen Wegen des Friedens und der Gerechtigkeit leitet.“

Nationaler Kirchenrat in Korea

ÖRK-Mitgliedskirchen in Korea