World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK-Exekutivausschuss tagt in Amman

ÖRK-Exekutivausschuss tagt in Amman

ÖRK-Exekutivausschuss tagt in Amman

Foto der Pilgergruppe auf dem Weg nach Petra Foto: ÖRK

16. November 2017

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 20. November 2017

Der Exekutivausschuss des ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) trifft sich vom 17. bis 23. November in Amman, Jordanien, um die Programmpläne und den Haushalt für 2018 zu genehmigen, Leitlinien für die Erneuerung des ÖRK-Strategieplans für den Zeitraum aufzustellen und das weitere Vorgehen des ÖRK in Palästina und Israel auf der Suche nach Gerechtigkeit und Frieden zu beraten, indem mehr über die besondere Situation in Jordanien und im Nahen Osten in Erfahrung gebracht wird und im Anschluss daran die Herausforderungen für die Kirchen und die Antwort des ÖRK erörtert werden.  Theophilus III, der Patriarch der Heiligen Stadt Jerusalem und ganz Palästinas und der Gebiete jenseits des Jordans, wird die Gruppe willkommen heißen.

Der Exekutivausschuss kommt zu einer Zeit zusammen, in der der ÖRK seine Tätigkeiten in einer Reihe von Bereichen neu ausrichtet. Eine neue ökumenische globale Gesundheitsstrategie wurde bereits auf den Weg gebracht, und vor kurzem erfolgte eine sorgfältige Lagebewertung, um innerhalb der Ökumenischen HIV- und AIDS-Initiativen und Advocacy des ÖRK (EHAIA) die nächsten Schritte der Organisation im Kampf gegen die Bedrohung der öffentlichen Gesundheit durch HIV und AIDS zu planen und um einen strategischen Plan für das Ökumenische Begleitprogramm in Palästina und Israel (EAPPI) in den Jahren 2018-2021 aufzustellen.

Der Exekutivausschuss wird ebenfalls den Bericht des Teams für die Halbzeitbewertung entgegennehmen, erste Vorbereitungen für die Tagung des Zentralausschusses 2018 treffen und die nächsten Schritte des Bauprojekts definieren.

In Amman wird sich der Exekutivausschuss über Erfahrungen und Entwicklungen in den Kirchen der unterschiedlichen Regionen austauschen und sich Gedanken über die Auswirkungen des aktuellen politischen Klimas auf die ökumenische Bewegung machen. Der Ausschuss erhält ebenfalls einen aktuellen Lagebericht über die Vorbereitungen für das 70-jährige Jubiläum des ÖRK und die Vorbereitungen für die 11. Vollversammlung des ÖRK.

Der Exekutivausschuss ist als Leitungsgremium zuständig für die wichtigsten Angelegenheiten des ÖRK. Dieses Gremium liefert dem Generalsekretär bzw. der Generalsekretärin die Vorgaben für die weitere Arbeit und Entwicklung des ÖRK und vertieft gleichzeitig das gemeinsame Verständnis für spezielle Themen. Die 20 Mitglieder des Exekutivausschusses werden aus der Mitte des Zentralausschusses gewählt, dazu der/die Vorsitzende/n, zwei stellvertretende Vorsitzende und der/die ÖRK-Generalsekretär/in sowie die Vorsitzenden des Programm- und Finanzausschusses.

Die Mitglieder des Exekutivausschusses werden ebenfalls die historische Stadt Petra sowie weitere biblische Stätten in der Region besuchen. Einige Mitglieder des Exekutivausschusses statten ebenfalls einem der bekanntesten palästinensischen Flüchtlingslager einen Besuch ab. Ursprünglich als „Notlager“ eingerichtet, besteht es mittlerweile seit 1968. Der Besuch soll dem Exekutivausschuss die konkreten Folgen der gegenwärtigen Situation sowie das Engagement des ÖRK in Palästina und Israel vor Augen führen.

Mediakontakte:
Bitte wenden Sie sich an die ÖRK-Kommunikationsdirektorin Marianne Ejderstein: mej@wcc-coe.org

Patriarchat von Jerusalem (nur auf EN)

ÖRK-Mitgliedskirchen vertreten in Jordanien