Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / Beginn der Medienakkreditierung für ÖRK-Zentralausschusstagung 2018

Beginn der Medienakkreditierung für ÖRK-Zentralausschusstagung 2018

Beginn der Medienakkreditierung für ÖRK-Zentralausschusstagung 2018

Foto: Albin Hillert/ÖRK

15. Mai 2018

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 15. Mai 2018

Der Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) wird vom 15. bis 21. Juni zur dritten Volltagung nach seiner Wahl während der 10. ÖRK-Vollversammlung 2013 in Busan, Republik Korea, zusammenkommen. Die Tagung wird im Ökumenischen Zentrum in Genf und im Ökumenischen Institut Bossey, Schweiz, stattfinden.

Der Zentralausschuss, der alle zwei Jahre tagt, ist bis zur nächsten Vollversammlung das höchste Leitungsgremium des ÖRK. Er ist für die Umsetzung der von der Vollversammlung beschlossenen Grundsätze und Leitlinien für die Arbeit des ÖRK verantwortlich und überprüft und überwacht die Programme und den Haushalt des Ökumenischen Rates.

Die 150 Vertreterinnen und Vertreter von ÖRK-Mitgliedskirchen im Zentralausschuss werden die Programmplanung des ÖRK für 2018-2021 überprüfen und an einer Reihe von Plenar- und Ausschusssitzungen teilnehmen. Das Thema der Tagung ist „Gemeinsam gehen. Im Dienst für Gerechtigkeit und Frieden“.

Zusätzlich wird eine Reihe von Plenarsitzungen zur lebendigen Gemeinschaft stattfinden, zu Themen wie „Schranken niederreißen: heute nach Einheit streben“, ökumenische Diakonie, Erfahrungen auf dem Pilgerweg und 70-jähriges Bestehen des ÖRK.

Das 70. Jubiläum des ÖRK im Jahr 2018 ist eine Gelegenheit, die Errungenschaften der vergangenen 70 Jahre in der Arbeit für die Einheit der Christen und christliches Handeln in Erinnerung zu rufen und sich als eine Gemeinschaft von Kirchen, die auf Gottes Ruf zu Einheit, Mission, Gerechtigkeit und Frieden antwortet, für bevorstehende Herausforderungen zu interessieren.

Der Zentralausschuss wird außerdem den Bericht des Halbzeitauswertungs-Teams entgegennehmen sowie das Dokument „Called to Transformative Action Ecumenical Diakonia“ (Ruf zu transformativem Handeln in ökumenischer diakonia), das das Verständnis der ökumenischen diakonia fördert und eine Plattform für gemeinsame Handlungen und Überlegungen anbietet.

Weiter wird eine neue weltweite ökumenische Gesundheitsstrategie vorgestellt werden, um gegen die Gefahr zu kämpfen, die HIV und AIDS für die öffentliche Gesundheit darstellen.

Auch eine neue und überarbeitete Kommunikationsstrategie für 2018-2021, mit einem besonderen Schwerpunkt auf die lebendige Gemeinschaft, wird dem Zentralausschuss vorgelegt werden.

Er wird sich darauf konzentrieren, das Verständnis der Kirchen von ihrem gemeinsamen Pilgerweg zu verbessern und zu vertiefen, und sich damit beschäftigen, wie die Mitglieder des Zentralausschusses das Konzept des Pilgerwegs und der lebendigen Gemeinschaft in den Kirchen, die sie vertreten, nach ihrer Rückkehr am besten vermitteln können.

Am 17. Juni wird in der Kathedrale St. Pierre in Genf ein Gottesdienst zum 70-jährigen Jubiläum des ÖRK gefeiert mit einer Predigt von Seiner Allheiligkeit dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus, Erzbischof von Konstantinopel.

Die Medien werden eingeladen, für die Tagung des Zentralausschusses eine Akkreditierung zu beantragen, indem sie das beiliegende Antragsformular zur Akkreditierung ausfüllen und der Kommunikationsabteilung des ÖRK per E-Mail zurückschicken: media@wcc-coe.org. Anmeldefrist ist der 31. Mai 2018.

Bis zum 20. Juni werden im Ökumenischen Zentrum täglich Pressebriefings abgehalten werden.

Die Briefings werden jeweils auf der Webseite www.oikoumene.org live übertragen werden.

Besuch von Papst Franziskus am 21. Juni:

Der spektakuläre Besuch von Papst Franziskus beim Ökumenischen Rat der Kirchen am 21. Juni ist ein wichtiges Ereignis im Rahmen der ökumenischen Feiern zur Gründung des ÖRK vor 70 Jahren.

Für die Teilnahme am Ökumenischen Pilgerweg mit Papst Franziskus ist eine besondere Akkreditierung nötig

Weitere Informationen online auf: https://www.oikoumene.org/de/press-centre

Kontakt: media@wcc-coe.org

ÖRK-Kommunikationsabteilung +41 22 791 61 11

Medienkontakte

Für die Akkreditierung vom 21. Juni (Akkreditierung ab 15. Mai 2018):

ÖRK-Kommunikationsabteilung +41 22 791 67 04

media@wcc-coe.org

Für Fragen zur Zentralausschusstagung vom 15. bis 21. Juni 2018 sowie zum ökumenischen Pilgerweg zum Ökumenischen Rat der Kirchen kontaktieren Sie bitte:

ÖRK-Kommunikationsdirektorin Marianne Ejdersten: E-Mail: mej@wcc-coe.org, Mobil: +41 79 507 63 63

ÖRK-Medienkoordinator: Claus Grue, E-Mail: claus.grue@wcc-coe.org, Mobil: +46 70 611 09 77

ÖRK-Fotokoordinator: Albin Hillert, E-Mail: albin.hillert@wcc-coe.org, Mobil: +46 73 070 11 08

Die Leitung des ÖRK-Zentralausschusses trifft sich in Genf, ÖRK-Pressemitteilung vom 12. Mai 2018 (in englischer Sprache)