Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK-Exekutivausschuss tagt und richtet Blick auf arbeitsreiche nähere Zukunft

ÖRK-Exekutivausschuss tagt und richtet Blick auf arbeitsreiche nähere Zukunft

ÖRK-Exekutivausschuss tagt und richtet Blick auf arbeitsreiche nähere Zukunft

Foto: Marianne Ejdersten/ÖRK

20. November 2019

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 20. November 2019

Der Exekutivausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) tagt vom 20. bis 26. November im Ökumenischen Institut in Bossey und hat ein gut gefülltes Programm abzuarbeiten, darunter viele wichtige Beratungen und Entscheidungen zu organisatorischen Themen.

Der Exekutivausschuss wird zum einen die kommende Tagung des Zentralausschusses vorbereiten, die vom 18. bis 24. März 2020 stattfinden wird.

Des Weiteren steht auch die nächste ÖRK-Vollversammlung, die vom 8. bis 16. September 2021 in Karlsruhe (Deutschland) stattfinden wird, als Programmpunkt auf der Tagesordnung: Es werden sowohl programmatische Aspekte als auch das Budget für die Vollversammlung erörtert werden müssen. Zudem sollen eine speziell auf junge Menschen zugeschnittene Kommunikationsstrategie und das Logo für die Vollversammlung vorgestellt werden. Weiterhin wird der Exekutivausschuss administrative Fragen und die Vorbereitungen im Bereich der Logistik für die Vollversammlung erörtern.

Darüber hinaus wird der Exekutivausschuss die Programmpläne und -budgets für 2020 prüfen und verschiedene ÖRK-Kommissionen werden Berichte vorlegen. Zu den Dokumenten, die der Exekutivausschuss erörtern wird, zählen ein überarbeiteter Text zu ökumenischer Diakonie, ein Bericht der Referenzgruppe zum Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, ein Dokument zu Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit, ein Update über unsere Kommunikationstätigkeiten, ein Update zu Gesundheit und Heilen, ein Bericht über das Green Village-Projekt sowie ein Bericht der Referenzgruppe für menschliche Sexualität. Die laufende Arbeit zur Evaluierung ökumenischer Initiativen wird ebenso vorgestellt werden wie ein Vorschlag für die Auswertung der Programmarbeit im Vorfeld der Vollversammlung.

Der Exekutivausschuss wird eine Ansprache der Vorsitzenden des ÖRK-Zentralausschusses hören und einen Bericht von ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit entgegennehmen, der den Titel „The One Human Family“ hat.

Der Exekutivausschuss wird die überarbeiteten Grundsätze für Gendergerechtigkeit im ÖRK erörtern, Entscheidungen in Bezug auf das weitere Vorgehen beim Green Village-Projekt treffen und Erklärung zu Themen von öffentlichem Interesse als Antwort auf aktuelle Entwicklungen in der Welt diskutieren.

Erzbischof Abune Aregawi Melese von der Äthiopischen Orthodoxen Kirche Tewahedo sprach in seiner Reflexion im Rahmen der Eröffnungsandacht in der Kapelle des Ökumenischen Instituts in Bossey über das Thema Hoffnung.

Der Exekutivausschuss

Bericht des ÖRK-Generalsekretärs an den Exekutivausschuss (in englischer Sprache)