World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / COVID-19-Support Team des ÖRK beantwortet Fragen der Gemeinschaft und gibt Tipps für gute Praktiken

COVID-19-Support Team des ÖRK beantwortet Fragen der Gemeinschaft und gibt Tipps für gute Praktiken

COVID-19-Support Team des ÖRK beantwortet Fragen der Gemeinschaft und gibt Tipps für gute Praktiken

Das COVID-19-Support Team des ÖRK

28. Mai 2020

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 04. Juni 2020

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie haben nach wie vor die ganze Welt im Griff. Eine Website des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) mit Fragen und Antworten zur Coronakrise liefert jetzt Informationen und Anweisungen und verweist auf bewährte Praktiken unserer Mitgliedskirchen und Partnerorganisationen weltweit, um mit kritischen Situationen richtig umzugehen.

Der ÖRK hat ein aus neun erfahrenen Personen bestehendes Team zusammengestellt, das Kirchen beratend zur Seite steht und sie dabei unterstützt, ihre Rolle während der Coronavirus-Pandemie zu finden, sich  als Glaubensgemeinschaften auf die Situation einzustellen, sich gegenseitig zu helfen und sich auszutauschen.

Auf Grundlage eigener Erfahrungen kann das Support Team jetzt Fragen beantworten und die Gemeinschaft in akuten Problemlagen beraten. Dieser Fundus an Wissen und Informationen wird ständig in dem Maße erweitert, in dem die Menschen und die Kirchen mehr Klarheit darüber erlangen, welche nächsten Schritte am sinnvollsten sind.

„Das Support Team steht nicht nur als Expertengruppe zur Verfügung, sondern will für sich auch die Aufgabe der christlichen Weggemeinschaft annehmen“, sagt der amtierende Generalsekretär, Pastor Prof. Dr. Ioan Sauca.

„Wir stellen jetzt angesichts der großen Sorgen der Menschen und Kirchen überall auf der Welt fest, dass diese Krise die Gelegenheit bietet, Ratsuchende anzuleiten und über die vielen bewährten Praktiken und positiven Initiativen zu berichten, die  wir der herrschenden Pandemie entgegensetzen können“, fügt er hinzu.

„Dank diesem Austausch guter Praktiken wird meiner Überzeugung nach die ökumenische Gemeinschaft gestärkt aus dieser Krise hervorgehen, denn unsere Gemeinschaft wächst hier intensiver zusammen, als dies ohnehin schon der Fall war“, erklärt Pastor Dr. Benjamin Simon, Programmreferent für kirchliche und ökumenische Beziehungen.

Wie also können die Kirchen die zusätzlichen und unerwarteten finanziellen Mittel aufbringen, die für Maßnahmen gegen  COVID-19 erforderlich sind?

Wie können wir während der Pandemie für Handhygiene sorgen, wenn die Hälfte der Weltbevölkerung nicht einmal über grundlegende Möglichkeiten verfügt, sich die Hände zu waschen?

Angesichts der Fülle an Informationen über COVID-19 aus so verschiedenen Quellen und von so unterschiedlichen Menschen – wie können wir entscheiden, was wir glauben und was wir besser nicht glauben?

Und da immer mehr Kirchen virtuelle Gottesdienste veranstalten – was können wir unternehmen, damit der Auftrag der christlichen Erziehung unserer Kinder und jungen Erwachsenen nicht vernachlässigt wird?

Dies sind einige der Fragen, mit denen sich das ÖRK Support Team befasst. Das Team steht weiterhin zur Beantwortung von Fragen der Mitgliedskirchen zur Verfügung berät in allen Lebenssituationen. Die Mailadresse lautet: covid19support@wcc-coe.org

COVID-19, Fragen und Antworten

Persönliche Ansprechpartner: ÖRK-Team begleitet die Menschen durch die COVID-19-Pandemie (ÖRK-Pressemitteilung vom 9. April 2020) (auf EN)