World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / Ökumenische Familie bereitet sich auf das Weihnachtsfest vor

Ökumenische Familie bereitet sich auf das Weihnachtsfest vor

Ökumenische Familie bereitet sich auf das Weihnachtsfest vor

Adventsgottesdienst in der Kapelle des Ökumenischen Zentrums in Genf. Foto: Ivars Kupcis/ÖRK

12. Dezember 2019

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 13. Dezember 2019

In der zweiten Adventswoche haben sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Ökumenischen Rates der Kirchen und anderer Organisationen im Ökumenischen Zentrum in Genf mit ihren Familien zu einem Gebetsgottesdienst und zu einer Weihnachtsfeier versammelt.

„Die Weihnachtsbotschaft richtet sich an alle Menschen und spricht alle Menschen an“, sagte Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, in seiner Begrüßungsrede an alle diejenigen, die sich im Ökumenischen Zentrum eingefunden hatten. „Das Licht und das Leben der Welt, die wir an Weihnachten feiern, werden mehr denn je in einer Welt gebraucht, die durch unser menschliches Handeln und unseren nachlässigen Umgang mit der Erde, unserem gemeinsamen Haus, bedroht wird. “

Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, während des Adventsgottesdienstes in der Kapelle des Ökumenischen Zentrums. Foto: Ivars Kupcis/ÖRK

Es waren Weihnachtslieder aus unterschiedlichen Traditionen und Weltregionen unter der Leitung von Pastor Dr. Mikie A. Roberts zu hören, dem ÖRK-Programmreferenten für das spirituelle Leben. Die Koordinierung des Musikprogramms übernahm Dr. Marilyn Brattskar. Der Geneva Gospel Chor war als besonderer Gast eingeladen worden.

Der diesjährige Adventsgottesdienst hatte die Ereignisse in der Heiligen Familie zum Thema, wie sie im Evangelium aus Josefs Sicht beschrieben sind und die nicht nur Überraschung und Freude, sondern auch Zweifel und Verzweiflung bereithielten.

Nach dem Matthäus-Evangelium erschien Josef, der Maria gerade in aller Stille verlassen wollte, ein Engel des Herrn im Traum und sagte: „Josef, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen, denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist.  Sie wird einen Sohn gebären, ihm sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen.“

 

Fotos des Adventsgottesdienstes

Grußbotschaft des ÖRK-Generalsekretärs