World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / Im Heiligen Land ist das Ende einer Reise der Beginn einer Neuen

Im Heiligen Land ist das Ende einer Reise der Beginn einer Neuen

Im Heiligen Land ist das Ende einer Reise der Beginn einer Neuen

Bild: Nahida Tannous/ÖRK

09. Mai 2018

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 09. Mai 2018

Ökumenische Begleitpersonen (EAs – Englisch: Ecumenical Accompaniers) aus mehr als 20 Ländern übergaben ihren Nachfolgerinnen und Nachfolgern am 23. April den „Fahrplan“ für das Ökumenische Begleitprogramm in Palästina und Israel (EAPPI) des Ökumenischen Rates der Kirchen.

Dieses neue Team ökumenischer Begleitpersonen übernimmt damit die Verantwortung und wird die Anstrengungen der letzten 15 Jahre in Israel und Palästina fortsetzen und die daraus erwachsende Hoffnung fortschreiben. Während einer Feierstunde im ökumenischen Zentrum Al Tantur in Jerusalem entzündeten die scheidenden EAs die Kerzen ihrer Nachfolgerinnen und Nachfolger, die für ihr Engagement stehen, das Licht des Friedens, des Glaubens und der Hoffnung auf ihrer Reise und während ihrer Zeit im Heiligen Land vor sich herzutragen.

EAPPI ist 2002 auf den Brief und die Bitte der örtlichen Kirchenleitungen gegründet worden, um eine internationale Präsenz im Heiligen Land zu schaffen. Seither setzt sich EAPPI für Gerechtigkeit und Frieden ein und verfolgt dabei einen gewaltfreien und unparteiischen Ansatz.

ÖRK-EAPPI