World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / Ecumenical team challenges basic approach to development

Ecumenical team challenges basic approach to development

12. Februar 2002

Cf. ÖRK Pressemitteilung, PR-03-08 3 Februar 2003

Kirchenführer aus Europa, den USA und dem Nahen Osten haben sich am Mittwoch, den 5. Februar, bei einem Treffen in Berlin in einer Resolution für eine friedliche Lösung der Irak-Krise ausgesprochen. Diese Sitzung ist vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) im Anschluss an eine Initiative der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und nach Rücksprache mit der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) einberufen worden.

Die Erklärung im Wortlaut:

  1. Als Verantwortliche aus Kirchen in Europa, in Beratung mit den Kirchenräten in den USA und dem Nahen Osten, sind wir äußerst besorgt über die nicht nachlassenden Forderungen der USA und einiger europäischer Regierungen nach militärischen Aktionen gegen den Irak. Als Menschen des Glaubens drängt uns die Liebe zu unseren Nächsten dazu, gegen Krieg Widerstand zu leisten und friedliche Konfliktlösungen zu suchen. Als Kirchen beten wir für Frieden und Freiheit, Gerechtigkeit und Sicherheit für die Menschen im Irak und im Nahen Osten insgesamt. Solches Beten verpflichtet uns, Werkzeuge des Friedens zu sein.

Aufruf von Verantwortlichen aus europäischen Kirchen bei einem Treffen in Berlin, am 5. Februar 2003,einberufen vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) in Absprache mit der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK), dem Nationalen Kirchenrat in den USA (NCCCUSA) und dem Kirchenrat des Nahen Ostens (MECC), auf Einladung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Liste der Teilnehmenden:

Pfr. Dr. Konrad Raiser, Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, ÖRK

Rev. Dr. Keith Clements, Generalsekretär der Konferenz Europäischer Kirchen, KEK

Präses Manfred Kock, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD

Bischof Dr. h.c. Rolf Koppe, Kirchenamt der EKD, Leiter der Hauptabteilung für Ökumene und Auslandsarbeit

Bischof Dr. Walter Klaiber, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK)

Präsident Jean-Arnold de Clermont, Präsident der protestantischen Federation von Frankreich

Bischof Mag. Herwig Sturm, Evangelische Kirche Augsburger Bekenntnisses (A. B.) in Österreich

Präsident Thomas Wipf, Vorstands-Präsident des Schweizerischen Ev. Kirchenbundes (SEK)

Bischof Jonas Jonsson und Pastor Kjell Jonasson, Schwedischen Kirche

Probst Dr. Trond Bakkevig, Norwegische Kirche

Erzbischof Jukka Parma, Evangelisch-Lutherische Kirche Finnlands

Bischof Karsten Nissen, Evangelisch-Lutherische Kirche in Dänemark

Dr. Alison Elliot, Kirche von Schottland und "Action of Churches Together in Scotland" (ACTS)

Pfarrer Arie W. van der Plas, Vorsitzender der Generalsynode der Niederländischen Reformierten Kirche und Vorsitzender des Moderamens der Protestantischen Kirche in den Niederlanden

Erzbischof Feofan, Russisch-Orthodoxe Kirche, Erzbischof von Berlin und Deutschland

Bischof Athanasius von Achaja, Kirche von Griechenland

Rev. Dr. Nuhad Daoud Tomeh, Sonderbeauftragter des Generalsekretariats des Kirchenrates des Nahen Ostens (MECC)

Dr. Bob Edgar, Generalsekretär des National Council of Churches (NCCC), USA

James Winkler, Generalsekretar des General Board of Church and Society der United Methodist Church, USA

Rev. Dr. Rebecca Larson, Direktorin der Abteilung Kirche und Gesellschaft der Ev.-lutherischen Kirche in Amerika, USA

ÖRK Personal:

Herr Peter Weiderud, Leiter der ÖRK Kommission Kirchen und Internationalen Angelegenheiten

EKD Sekretariat:

Bishof Dr Rolf Koppe

Pfr. Dr Christa Grengel

Pfr. Dr Dagmar Heller

Entschuldigt:

Kirche Englands

S.H. Bartholomeo, Ökumenisches Patriarkat

Evangelische Kirche Spanien

Fotos von dem Ereigniss finden sie unter:www.photooikoumene.org/events/events.html